Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2017

O+P Fluidtechnik 1-2/2017

SZENE 01 Verantwortet

SZENE 01 Verantwortet künftig das US-Geschäft: Tony Casale 02 Ab sofort im Vorstand: Peter Macdonald HYDRAFORCE BESETZT SCHLÜSSELPOSITIONEN NEU Hydraforce, Hersteller hydraulischer Einschraubventile, kundenspezifischer Steuerblöcke, elektrohydraulischer Steuerungen und elektrischer Fahrzeugsteuerungen, stellt sich neu auf. Zentrale Positionen im Management wurden neu besetzt. MENSCHEN UND MÄRKTE 03 Der neue Europa-Chef: Tony Brown Diese Änderungen betreffen sowohl die Firmenzentrale als auch Hydraforce Inc. in den USA sowie Hydraforce Ltd. in Großbritannien. Tony Casale, aktuell Executive Vice President des Unternehmens wird künftig Geschäftsführer der US-Sparte, HydraForce Inc. Peter Macdonald, bislang Hauptgeschäftsführer des Europa- Geschäftes mit Basis in Großbritannien, Hydraforce Ltd., ist zum Director of Global Operational Excellence ernannt worden. Zudem ist er dem Vorstand beigetreten, den er von nun an gemeinsam mit Präsident und CEO Jim Brizzolara, Tony Casale, und Chief Financial Officer Dave Nolan bildet. Neu bei Hydraforce und gleichzeitig Macdonalds Nachfolge als Hauptgeschäftsführer Hydraforce Ltd. tritt Tony Brown an. Brown kann auf langjährige Erfahrung in der Fertigung zurückblicken. Er arbeitete sich vom Lehrling nach oben bis in die Führungsebene. Tätig war er für verschiedene Unternehmen aus den Bereichen Aerospace, Automotive, Gebrauchsgüter und Metallverarbeitung, sowohl in Frankreich als auch in Großbritannien. „Diese drei Berufungen werden Schlüsselfaktoren des weiteren Erfolgs von Hydraforce sein,“ sagte Jim Brizzolara, Präsident und CEO. "Peter und Tony können auf lange Karrieren, über 20 bis 30 Jahre, bei Hydraforce zurückblicken. Ihre Führungskraft und Loyalität haben unserem Unternehmen geholfen, zu der globalen Marke zu werden, die es heute ist. Wir begrüßen zudem Tony Brown, der zusätzliche Erfahrung aus der Hydraulik nahen Industrie einbringt. Gemeinsam werden sie unser globales Geschäft, durch das Einführen von Best Practices und Prozessstandardisierungen über alle unsere Werke hinweg, voranbringen.“ Hydraforce, mit Hauptsitz in Lincolnshire, IL, beschäftigt mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit. Das Unternehmen verfügt über internationale Standorte in Chicago, USA, Birmingham, England, und Changzhou, China. www.hydraforce.com

INDUSTRIE 4.0 IN DER AUS- UND WEITERBILDUNG Industrie 4.0 in der Aus- und Weiterbildung beschreiben die neuen Trainings der Bosch Rexroth Drive & Control Academy. Diese und weitere Neuheiten sind im Trainingsprogramm 2017 beschrieben. Neu sind auch Trainingskurse über Energieeffizienz in der Fabrikautomation sowie Mobilelektrik und Maschinenrichtlinie. Es gibt Basisschulungen, die einen Einstieg in das Thema ermöglichen. Nach einer fundierten Einführung in Industrie 4.0 werden die Erweiterungsmöglichkeiten einer Produktionslinie dargestellt und umgesetzt. Alle praktischen Teile werden am mechatronischen Trainingssystem mMS4.0 aufgezeigt. Dazu gehören die Einbindung von RFID, Visualisierung über Smart Devices oder die Anbindung an ein MES. www.boschrexroth.de CEMAT 2018 PARALLEL ZUR HANNOVER MESSE Die Cemat, Leitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management, findet 2018 zeitgleich zur Hannover Messe statt. „Die Aussteller begrüßen die Parallelität, da die Intralogistik wichtiger Bestandteil der Smart Factory ist“, erklärte Jochen Köckler (Bild), Vorstandsmitglied der Deutschen Messe. Beide Messen werden eigenständig veranstaltet, aber an bestimmten Punkten verbunden; vor allem im Bereich Industrial Automation, wo es um vernetzte, autonome Fertigung im Rahmen von Industrie 4.0 geht. Im Mittelpunkt der Cemat wird erneut die Logistics IT stehen. Den expliziten Ausstellungsbereich zum Thema finden Sie in den Hallen 19 und 20. www.messe.de AUS KTR KUPPLUNGSTECHNIK WIRD KTR SYSTEMS Die KTR Kupplungstechnik GmbH hat ihren Firmennamen zum 01. Januar in KTR Systems GmbH geändert. Das Familienunternehmen hat in den letzten Jahrzehnten in nahezu allen Geschäftsbereichen stark expandiert. „Wir haben unser Produktportfolio umfangreich weiterentwickelt und auf die vier Säulen Antriebstechnik, Bremssysteme, Hydraulikkomponenten und Kühlsysteme gestellt“, sagt KTR-Geschäftsführer Andreas Nauen. „Mit der Umfirmierung verdeutlichen wir die Breite und Vielfalt unseres Leistungsspektrums. Wir zeigen den globalen Märkten, vor allem aber unseren Kunden und Partnern, dass wir bereit sind, mehr Verantwortung in den Maschinen und Anlagen zu übernehmen“, sagt Nauen weiter. www.ktr.com Gute Nachrichten für lhre Hydraulik Kontaktlose RFlD- Druckmesstechnik von STAUFF Druckaufnehmer der Baureihe PT-RF nutzen neueste RFlD-Technologie, um kontaktlos mit dem handlichen Lesegerät zu interagieren – ohne Batterie oder aufwendige Verkabelung. Sie liefern unmittelbare Messergebnisse mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit für Mensch, Maschine und Umwelt. NEU! STAUFF PT-RF Dieses wartungsfreie System kann einfach in bestehende Anlagen integriert werden. Es vereinfacht nicht nur Service- und Instandhaltungsabläufe bis hin zur Dokumentation der Messergebnisse, sondern hilft auch, die Effizienz und Leistungsfähigkeit zu steigern. Erfahren Sie mehr unter www.stauff.com/pt-rf

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.