Aufrufe
vor 8 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2018

O+P Fluidtechnik 1-2/2018

LANDTECHNIK ALS TREIBER

LANDTECHNIK ALS TREIBER VIELER INNOVATIONEN MENSCHEN UND MÄRKTE In jüngster Zeit wurden in einigen Medien chinesische Beteiligungen oder Übernahmen als Bedrohung dargestellt; wie sehen Ihre Erfahrungen aus? O+P Fluidtechnik führte während der Agritechnica 2017 mit Janfried A. Tirre, Executive Vice President (CSO) Sales & Marketing der Linde Hydraulics GmbH & Co. KG, das folgende Interview über chinesische Investoren, innovative Antriebslösungen und anderes. Das wird bei uns absolut nicht als Bedrohung empfunden, sondern als Glücksfall. Mit Weichai Power haben wir einen strategischen Shareholder, der im Bereich Drive Train Development große Anstrengungen unternimmt. Die Linde Hydraulics spielt in dieser Strategie eine wichtige Rolle. Die Investitionen in Höhe von rund 80 Mio. Euro, die in unser Stammwerk in Deutschland geflossen sind, sind ein klares Bekenntnis zum Fertigungsstandort Deutschland und zu Linde Hydraulics in Aschaffenburg. 26 O+P Fluidtechnik 1-2/2018

INTERVIEW Welche Neuerungen zeigt Linde Hydraulics während der Messe Agritechnica, was sind die Besonderheiten? Was erwarten Sie von der Agritechnica, wann sprechen Sie von einer erfolgreichen Messe? Gibt es spezielle Komponenten und Systeme für das Marktsegment Landtechnik oder lassen sich die Anforderungen mit Standardprodukten lösen? Wir stellen unsere neue Schrägachsen-Baureihe vor, bei der wir sukzessiv alle Baugrößen fertigstellen werden. Damit schließen wir eine Lücke im Portfolio und können unseren Kunden jetzt auch Antriebslösungen für schneller fahrende Arbeitsmaschinen bieten. Weiterhin präsentieren wir unser Shift-in-Motion-Konzept. Hier wird durch intelligenten Einsatz die Kombination aus klassischem hydrostatischem Antrieb und Standard-Schaltgetriebe so geregelt, dass quasi eine Lastschaltfunktion gewährleistet wird. Das bietet enorme Vorteile für den Anwender, da zum Wechseln der Gangstufen nun nicht mehr das Fahrzeug angehalten werden muss. Auch zeigen wir unseren Doppelmotor, bei dem wir die Drehzahlfähigkeit von kleineren Baugrößen und das Drehmomentpotenzial von größeren Baugrößen verbinden. Hier sehen wir ein erhebliches Einsatzgebiet in der Landtechnik und auch im Baumaschinenbereich. Die Agritechnica ist für uns eine der wichtigsten Messen, da die Landtechnik ein strategisches Marktsegment für Linde Hydraulics ist. Wir entwickeln Produkte und Systeme mit unseren Kunden für diesen Markt. Mit vielen Kunden haben wir langjährige Geschäftsbeziehungen. Auf der Agritechnica präsentieren wir uns als kompetenter Partner für die Landtechnik. Aus vielen Gesprächen ergeben sich neue Impulse und die Agritechnica ist immer auch ein Highlight, da dort zahlreiche Innovationen der Landtechnik vorgestellt werden. Hier kann man sagen, dass die Landtechnik ganz klar der Treiber für viele Innovationen ist. Die Anforderungen der Landtechnik fließen in erheblichem Maße in die Produktentwicklung ein. Systeme werden speziell für die Landtechnik in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelt. Regelkonzepte für Fahrantriebe (Anti Spin, Grenzlastregelung, Vier- Rad-Antrieb, etc.) und für die Arbeitshydraulik sind hier beispielhaft zu nennen. HYDRAULIKMOTOREN IN SCHRÄGACHSENBAUWEISE Die Linde Hydraulics GmbH & Co. KG präsentierte auf der Agritechnica 2017 die neue Generation der Schrägachsenmotoren. Die Verstellmotoren CMV und die Konstantmotoren CMF – beide in Schrägachsenbauweise – zeichnen sich durch hohe Leistungsdichte und Drehzahlfähigkeit aus. Sie kommen vor allem in Land- und Baumaschinen zum Einsatz. Mit ihren standardisierten Schnittstellen können sie schnell und unkompliziert in bestehende Systeme eingebaut werden, ohne dass eine Anpassungskonstruktion erforderlich ist. Beide Motorenarten sind als Standard- und Einschubversion verfügbar. Sie sind dadurch auch bei geringen Platzverhältnissen einsetzbar. Zudem tragen die Neuentwicklungen mit ihren geringen Schleppverlusten und ihrem niedrigen Gewicht hervorragend zum wirtschaftlichen Betrieb der jeweiligen Applikationen bei. Die Verstellmotoren CMV und die Konstantmotoren CMF folgen auf den Schrägachsenmotor BMV, den das Unternehmen in seiner ersten Variante bereits Anfang der 60er Jahre auf den Markt gebracht hatte. Die neuen Motoren in Nenngrößen zwischen 60 und 215 cm 3 zeichnen sich durch eine hohe Drehzahlfähigkeit von bis zu 7200 min -1 aus und bieten einen Nenndruck von 450 bar sowie einen Maximaldruck von 500 bar. Die ersten verfügbaren Nenngrößen werden der Konstantmotor CMF80 mit 80 cm 3 sowie der Verstellmotor CMV115 mit 115 cm 3 und elektro-proportionaler Verstellung jeweils mit Ausspeisung sein. Der CMF-Motor eignet sich bei Landmaschinen beispielsweise für den Einsatz in Mähdreschern oder Futtermischwagen, bei Baumaschinen für Radbagger, Walzenzüge und Windenantriebe für Mobilkrane. Der CMV-Motor kommt bei Landmaschinen zusätzlich beispielsweise bei Feldspritzen, Rübenrodern, Zuckerrohrerntern oder Holzfäll- und Ablegemaschinen zum Einsatz, bei Baumaschinen unter anderem bei Radladern, Straßenwalzen, Deckenfertigern und Bohrgeräten. O+P Fluidtechnik 1-2/2018 27

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.