Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

MASCHINENBAU –

MASCHINENBAU – MITTELSTAND UND SOFTWARE-GIGANTEN – KONKURRENTEN ODER PARTNER? „ES BRAUCHT EINE MÖGLICHKEIT, ÜBER VERSCHIEDENE CLOUD- LÖSUNGEN HINWEG UNABHÄNGIG ZU KOMMUNIZIEREN. DIE SILOS, DIE MOMENTAN ENTSTEHEN, MÜSSEN ABGEBAUT WERDEN.“ Markus Sandhöfner, Geschäftsführer, B&R „WENN MAN FÜR PRAKTISCHE PROBLEME LÖSUNGEN ANBIETET, DANN IST DER KUNDE GERNE BEREIT, SEINE DATEN HERAUSZUGEBEN." Johannes Zuckschwerdt, Leiter Organisationsentwicklung, Schwäbische Werkzeugmaschinen „WIR SIND NUR DANN ERFOLGREICH, WENN UNSERE KUNDEN ERFOLGREICH SIND UND DAFÜR IST GEGENSEITIGES VERTRAUEN DAS A UND O.“ Sebastian Seutter, Director Manufacturing Industries, Microsoft „UM SYNERGIEN ZU HEBEN UND WIRKLICHEN MEHRWERT ZU SCHAFFEN, MÜSSEN DIE DATEN VON BEIDEN SEITEN ZUSAMMEN- KOMMEN. EIN BILD ERGIBT DAS GANZE ABER ERST IM ZUSAMMENSPIEL.“ Hans Michael Krause, Director Market and Product Management PLC and IoT Systems, Bosch Rexroth 18 O+P Fluidtechnik 1-2/2019

111. O+P-GESPRÄCHE „WIR MÜSSEN DIGITALISIERUNGS- SKEPTISCHE MITTELSTÄNDLER AN INDUSTRIE 4.0 UND DEN NOTWENDIGEN WANDEL HERANFÜHREN." Peter-Michael Synek, Stv. Geschäftsführer, VDMA Fachverband Fluidtechnik „DIE KLARE DIFFERENZIERUNG, WELCHE DATEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN, MUSS GEGEBEN SEIN, DAMIT DIE BEREITSCHAFT WÄCHST, DATENBASIERT ZUSAMMENZUARBEITEN.“ Burkhard Röhrig, Geschäftsführer, GFOS „ZUERST MÜSSEN GESCHÄFTS- MODELLE WIE PRODUKTE AS A SERVICE VON DEN KUNDEN AKZEPTIERT WERDEN, DAMIT WIR ENDLICH UNSERE PRODUKTE ANPASSEN KÖNNEN.“ Christian Kienzle, CEO, Argo-Hytos „WIR BRAUCHEN NICHTS NEU ZU ERFINDEN, WAS ES ZUM BEISPIEL BEI MICROSOFT ODER SAP SCHON GIBT. WIR MÜSSEN DIESES KNOW- HOW NUTZEN, UM DEN GRÖSSTEN MEHRWERT FÜR UNSERE KUNDEN ZU GENERIEREN.” Michael Thomas, Leiter Product Machines, Division Digital Factory, Siemens

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.