Aufrufe
vor 1 Woche

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

KOMBINATIONSVENTILE

KOMBINATIONSVENTILE CLEVERE VARIANTEN SPAREN PLATZ UND GEWICHT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Gerade im mobilen Bereich sind eine platzsparende Bauweise und eine große Funktionsvielfalt häufig gesuchte Eigenschaften. Eine neue Kombinationsventile-Serie kommt dieser Kundenanforderung nach Kompaktheit und unterschiedlichen Applikationen nach. Durch die neuen Kombinationsventile ist es HYDAC gelungen kompakte Designs zu realisieren. Durch die Integration mehrerer Funktionen in einem Ventil ist es möglich, Platz und Gewicht zu sparen. Die Kombinationsventile realisieren dabei ganz unterschiedliche Funktionen. In zahlreichen Anwendungen, wie z.B. der Druckentlastung oder der Stilllegung von Teilen eines Hydraulikkreises, ist die Kombination eines einstellbaren Druckbegrenzungsventils und eines normal offenen (fail safe) 2/2 Wege-Sitzventils als Bypass gesucht. Das Kombinationsventil DB10PY integriert diese beiden Funktionen in einer Patrone. Es ermöglicht somit eine äußerst kompakte Bauweise, mit der viele Vorteile, wie z.B. eine Reduktion von Platz, Gewicht und Einbauräumen einhergeht. Für die Ansteuerung dieses Ventils reicht die einfache Anlegung einer Versorgungsspannung. Durch das Baukastensystem ist das Kombinationsventil in verschiedenen Nenngrößen (von 8 bis 16), für unterschiedliche Volumenstrombereiche (von 60 bis 300 l/min) und in verschiedenen Ausführungsoptionen erhältlich. Die Version PDB…PY besitzt eine proportionale Ansteuerung und unabhängig einstellbare maximale und minimale Drücken. Dagegen verfügt das Ventil PDB... PZ-31 über eine inverse Kennlinie und einen einstellbaren Maximaldruck. Alle diese Ausführungen sind zudem als vorgesteuerte Druckregelfunktion erhältlich. VENTIL FÜR HUB- / SENKFUNKTIONEN Ein Absenken von Plungerzylindern ohne Last in einer gewünschten Geschwindigkeit ist häufig schwierig zu realisieren, da i.d.R. ein geringer Druck an dem Regelventil vorliegt. In heutigen Lösungen werden dazu mehrere Ventile benötigt, was zu einer langsamen Senkbewegung ohne Beladung führt. Das direktgesteuerte, proportionale Schieberventil PWK10121WS kombiniert ein 2/2-Wege-Drosselventil mit einem fest eingestellten Maximal-Stromregler. Durch die Integration einer Messblende wird der Volumenstrom überwacht und bei Erreichen eines maximalen Wertes durch das Ventil eigenständig begrenzt. Da nur ein Ventil durchströmt wird, wird das Δp zum Senken reduziert und somit das Absenken von Plungerzylindern in der gewünschten Geschwindigkeit auch ohne Last ermöglicht. Diese Funktionsintegration ermöglicht ein schnelles, lastfreies Absenken ohne einen zusätzlichen Volumenstromregler oder die Verwendung einer Druckwaage. Dabei ist der maximale Volumenstrom individuell einstellbar. Außerdem weist dieses Schieberventil 34 O+P Fluidtechnik 1-2/2019

KOMBINATIONSVENTILE POINTIERT INTEGRATION MEHRERER FUNKTIONEN IN EINEM VENTIL 01 REDUKTION VON PLATZ, EINBAURAUM UND GEWICHT VERWENDUNG VON STANDARD- ROHRANSCHLUSSGEHÄUSEN keine Stufen in der Q-I-Kurve auf, da es keine Änderung der Durchflusskraft zwischen Volumenstromregler und Proportionalventil gibt. Alles in Allem ist das Kombiventil PWK10121WS somit das optimale Ventil zum Absenken von Plungerzylindern ohne Last. UMLAUFDRUCKWAAGE MIT INTEGRIERTER DRUCKBEGRENZUNG Umlaufdruckwaagen dienen im Allgemeinen der Lastdruckkompensation bei Volumenstromregelungen. Neben der Druckwaage wurde bisher ein zusätzliches Druckbegrenzungsventil benötigt. Die direktgesteuerte Umlaufdruckwaage DWM12121ZD in Schieberausführung besitzt bereits eine integrierte Druckbegrenzungsfunktion und ermöglicht somit die Reduzierung von Platz, Gewicht und Kosten. Die Aufgabe der Druckwaage ist es, einen eingestellten Volumenstrom, unabhängig von Druckschwankungen, konstant zu halten. Als Regelventil in Kombination mit einer integrierten Feder hält sie das Druckgefälle über eine Messdrossel auf einem einheitlichen Niveau. Die Druckwaage wird in Verbindung mit einem Drosselventil zu einem 3-Wege Stromregler und wird häufig als „Load-Sensing“-Ventil zur druckunabhängigen Volumenstromregelung eingesetzt. Diese Umlaufdruckwaage bietet dabei eine sehr gute Stabilität über den gesamten Druckund Volumenstrombereich und eine hohe Funktionssicherheit durch die integrierte Druckbegrenzung. Sie ist für unterschiedliche Regeldruckdifferenzen und mit diversen Optionen z.B. mit hydrodynamischer Dämpfung oder interner, ständiger Entlastung der Load-Sensing Leitung erhältlich. Das DWM12121ZMDY ist dabei in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Version DWM12121ZMD verfügt über eine magnetisch zuschaltbare Druckbegrenzung. Alle Ausführungen sind auch mit proportionaler Ansteuerung erhältlich. www.hydac.com 03 01 Kombinationsventil DB10PY integriert die einstellbare Druckbegrenzung und mit einem normal offenen 2/2 Wege-Sitzventil als Bypass in einer Patrone 02 In dem Schieberventil PWK10121W ist ein 2/2-Wege-Drosselventil mit einem fest eingestellten Maximal-Stromregler kombiniert 03 Direktgesteuerte Umlaufdruckwaage DWM12121ZD in Schieberausführung mit einer integrierten Druckbegrenzungsfunktion 02 O+P Fluidtechnik 1-2/2019 35

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 1-2/2019
O+P Fluidtechnik REPORT 2018
O+P Fluidtechnik 11-12/2018
O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.