Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

O+P Fluidtechnik 1-2/2019

AUSGEGLICHEN UND

AUSGEGLICHEN UND GLEICHMÄSSIG VERZÖGERT PRODUKTE UND ANWENDUNGEN 2017 stellte die Paul Forrer AG ihr selbst entwickeltes hydraulisches 2-Leitungs- Bremssystem H2L für landwirtschaftliche Anhänger und angehängte landwirtschaftliche Geräte vor. Eine gutachterliche Stellungnahme bestätigte nun, dass diese Bremslösung die Anforderungen der neuen EU-Verordnung 167/2013 bzw. der DV 2015/68 EU vollends erfüllt. Eine Gruppe von namhaften Hersteller-Vertretern (Fahrzeuge und Achsen), sowie der TÜV NORD Mobilität (Technischer Dienst für Bremsanlagen gem. der EU-VO 167/2013) haben Anfang 2018 mit Unterstützung der Berner Fachhochschule (BFH) auf dem Gelände des Dynamic Test Center DTC in Vauffelin (CH) gemeinsame Fahr- und Bremsversuche mit diesem System durchgeführt, um dessen Praxistauglichkeit zu überprüfen. Für diese Prüfungen sind von der Fliegl Agrartechnik GmbH zwei 18-Tonnen Drehschemel-Anhänger zur Verfügung gestellt worden, welche für die Prüfungsfahrten mit ihrem zulässigen Gesamtgewicht beladen waren. Die Achsen wurden vorab vom deutschen Achsen-Hersteller BPW überprüft und eingefahren, wie dies bei Typprüfungen üblicherweise gemacht wird. Bei den Fahrversuchen wurde als Vergleichsbasis das bekannte Verhalten von landwirtschaftlichen Anhänger-Zügen mit 2- Leitungs-Druckluftbremsen herangezogen. In umfangreichen Testfahrten wurden Messungen in unterschiedlichen Fahrsituationen erstellt, welche die Konformität, Funktionalität und das Bremsverhalten des Systems überprüften. ERGEBNIS DER FAHR- UND BREMSVERSUCHE Die erzielten Ergebnisse stellen dem hydraulischen Bremssystem H2L ein sehr gutes Zeugnis aus. Die durchgeführten Prüfungen gem. DV 2015/68 EU sind erfüllt und konnten positiv abgeschlossen werden. Die Fahr- und Bremsversuche mit dem aktiven 2-Leitungs- Hydraulik-Bremsssystem, mit einem und mit zwei Anhängern im Zug, zeigten ein ausgeglichenes (Brems-) Verhalten. Das gilt sowohl für den beladenen Zustand, als auch für leere Anhänger. Die gemessenen Verzögerungen der einzelnen Fahrzeuge im Zug wurden als absolut gleichmäßig beurteilt. In Bezug auf das Ansprech- und Löseverhalten der Anhängerbremsen konnte kein 38 O+P Fluidtechnik 1-2-/2019

BREMSSYSTEM POINTIERT AUSGEGLICHENES BREMSVERHALTEN BEI BELADENEN UND LEEREN ANHÄNGERN ABSOLUT GLEICHMÄSSIGE VERZÖGERUNGEN SCHEMA DER BREMSANLAGE GEMÄSS BAUVORSCHRIFT DV 2015/68 EU Leiter-Notbremsventil mit Hydrospeicher AUSLEGUNG DES BREMSSYSTEMS FÜR ALLE GESAMTGEWICHTS-KLASSEN erkennbares ‒ von mit Druckluftbremse ausgerüsteten Anhängern gleicher Bauart ‒ abweichendes Verhalten festgestellt werden. Sämtliche technischen Vorgaben sind bei den Testfahrzeugen ohne Rückbehalte erfüllt oder sogar übertroffen worden. Das Bremssystem H2L erfüllt alle geforderten Punkte, beispielsweise entspricht das Schema der Bremsanlage den Bauvorschriften der DV 2015/68 EU. Eine automatische Notbremsung erfolgt sowohl bei der Trennung der Bremsleitung (bei Ein- und Zweileiter- Betrieb) als auch bei der Trennung der Zusatzleitung sowie beim Druckabfall in Zusatzleitung (z.B. Pumpenausfall, Motor abwürgen, etc.). Es ist eine automatische, lastabhängige Bremskraftregelung für die entsprechenden Fahrzeugklassen (z.B. Transportanhänger) vorhanden. Die mehrstufige Lastanpassung für die entsprechenden Fahrzeugklassen (z.B. gezogene Arbeitsmaschinen) wird eingehalten und die Auslegung des Bremssystems für alle Gesamtgewichts- Klassen wurde durchgeführt. Nach diesen erfolgreichen Tests werden nun von europäischen Herstellern Homologationen und Typenprüfungen an verschiedenen Anhängern und Geräten mit hydraulischer Bremse durch geführt. Somit kann dem Markt aufgrund der nahenden Fristen eine praxisgerechte Zweileiter-Lösung für die höheren Sicherheitsanforderungen angeboten werden. www.paul-forrer.ch PAUL FORRER AG Ein Video zu dem vorgestellten Fahr- und Bremsversuch finden Sie unter dem angegebenen Link. http://bit.ly/Forrer_Bremssystem IHR SYSTEMPARTNER FÜR HYDRAULIK. www.schmitter-hydraulik.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.