Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2020

  • Text
  • Turck
  • Produkte
  • Wasserhydraulik
  • Entwicklung
  • Kavitation
  • Unternehmen
  • Luft
  • Wasser
  • Hydraulik
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 1-2/2020

PUMPEN SERVOPUMPEN, DIE

PUMPEN SERVOPUMPEN, DIE SICH SCHNELL RECHNEN Dank erweiterten Anschlüssen an Motor und Konstantpumpe kann der Leckagestrom der Pumpe das Hydrauliköl zur ständigen Schmierung der Innenverzahnung nutzen PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Baumüller hat seine weiterentwickelte Servopumpen-Version auf den Markt gesetzt. Das Lösungsset ist direkt am Motor angebaut. Smart-Features, wie die selbstständige Schmierung und eine Predictive-Maintenancekompatible Konstruktion, bringen neue Servicevorteile Um die Energieeffizienz einer Maschine zu optimieren, ist der Verbau einer Servopumpe ein geläufiges Mittel. Sie steigert den Wirkungsgrad und erlaubt eine höhere Prozessperformance bei gleichzeitig niedriger Wärmeentwicklung. Mit Augenmerk auf die Gesamtbetriebskosten kann die Energieeinsparung durch eine Servopumpe bis zu 30 % beziffern. Der Ertrag kann die Anschaffungskosten innerhalb eines Jahres decken. In Zusammenarbeit mit seinen Kunden hat Baumüller an ihrer konsequenten Weiterentwicklung gearbeitet. Jetzt bringt der Maschinenbauer neue Servopumpen-Lösungen auf den Markt, die Einbau und Wartungsarbeit erleichtern. DIREKTER EINBAU Das Servopumpen-System kombiniert die hydraulische Leistungsübertragung mit der elektrischen Servo-Antriebstechnik. Es besteht 22 O+P Fluidtechnik 1-2/2020

PUMPEN aus einer Konstantpumpe, einem DSx-Servomotor sowie einem b maXX 5000-Umrichter, der überdies ein integriertes Softwaremodul enthält. Im Teillastbereich weisen die Komponenten einen geringen Energieverbrauch auf. Zur Anpassung an das jeweilige Lastprofil können Anwender ihre geregelte Antriebslösung aus einer Reihe von Motoren und Umrichtern in unterschiedlichen Kühlungsvarianten zusammenstellen. Um den Einbau des Servopumpen-Systems zu vereinfachen, hat Baumüller Hydraulikpumpe und Motor direkt miteinander verzahnt. Somit entfallen Kupplung und Pumpenträger, wie sie in klassischen Servopumpen-Systemen vorgesehen sind. Die Einsparung mechanischer Teile reduziert den Montageaufwand und spart zudem Aufstellfläche für die Maschinen ein. PERMANENTE ÖLSCHMIERUNG POINTIERT DIREKTVERZAHNUNG ZWISCHEN HYDRAULIKPUMPE UND MOTOR HYDRAULIKÖL VERWENDBAR FÜR PERMANENTE SCHMIERUNG DER INNENVERZAHNUNG FLEXIBLE BESTÜCKUNG MIT SENSOREN FÜR PREDICTIVE MAINTENANCE Einer durchschnittlichen Schätzung zu Folge muss eine Servopumpe alle 3 000 Betriebsstunden durch eine Fettschmierung der Innenver- zahnung gewartet werden. Baumüller hat diesen notwendigen Prozess durch eine spezielle Nutzung des Hydrauliköls automatisiert. Motor und Konstantpumpe verfügen über Anschlüsse, die den Leckagestrom für eine permanente Schmierung der Verzahnung verwenden. Mit Hilfe dieser Lösung muss die Produktion durch die genannte Wartungsarbeit nicht mehr unterbrochen werden. Die Bohrungen der Anschlüsse zur Ölschmierung sind beidseitig an den Geräten vorhanden, wodurch der Motor je nach Anwendung senkrecht oder vertikal an der Maschine verbaut werden kann. Die neuen Features sind für die Drehstrom-Synchronmotor- Baureihe DSD2 in den Baugrößen 71 und 100 verfügbar und nach Angaben von Baumüller besonders für Kunststoff- und Druckgussmaschinen geeignet. Die Baugröße 132 folgt in Kürze. PREDICTIVE MAINTENANCE Die seitlichen Bohrungen am Motor können optional auch für die Anbringung von Sensoren verwendet werden. Die Nutzungsmöglichkeiten sind offen. Baumüller skizziert z. B. den Einsatz von Drucksensoren. Mit ihnen ließe sich die Ölschmierung der Innenverzahnung überwachen. Eine andere Lösung wäre das Aufspüren von Undichtigkeiten durch Leckagesensoren. Ziel von Baumüller ist es, das aktuelle Servopumpen-System mit den Vorzügen von Predictive Maintenance zu vereinen – also die sensorgestützte Erfassung von Messwerten, um zustandsbasierte Wartungsarbeit auszuführen und ungeplante Ausfallzeiten zu mindern. Fotos: Baumüller www.baumueller.com Kurz und knapp: Kupplung und Pumpenträger entfallen bei dem Pumpendirektanbau der neuesten Baumüller Servopumpen-Version. O+P Fluidtechnik 1-2/2020 23

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.