Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2021

  • Text
  • Sicherheit
  • Produkte
  • Mobile
  • Anwendungen
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Stauff
  • Maschinen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 1-2/2021

MENSCHEN UND MÄRKTE

MENSCHEN UND MÄRKTE FIRMENPORTRÄT DIE CORONA-KRISE ERFOLGREICH ALS CHANCE GENUTZT Das Familienunternehmen Oltrogge ist seit über 153 Jahren Engineering-Partner für technisch anspruchsvolle Industrielösungen in den Bereichen Oberflächen- und Drucklufttechnik sowie Werkzeugmaschinen. Die Bielefelder sind ein echter Anker in der Region. Im Krisenjahr 2020 stellte Oltrogge alles auf den Prüfstand und richtet sich neu aus – auf Wachstumskurs. Wie zahlreiche andere Betriebe in Ostwestfalen stellte das Corona-Jahr 2020 auch das Familienunternehmen Oltrogge vor unerwartete Herausforderungen. Statt der planmäßigen Realisierung von Projekten hieß es: Lockdown, Kurzarbeit und mobiles Arbeiten von Zuhause. Marcus Scheiber, der im Februar 2020 zusätzlich zu Daniel Oltrogge die Geschäftsführung des Mittelstandsunternehmens übernahm, hatte sich seinen Start bei Oltrogge etwas anders vorgestellt: „Kaum hatte ich alle Mitarbeiter kennengelernt, waren diese auch schon ins Mobile Office verschwunden. Es war gar nicht so einfach, mir auf die Schnelle alle Namen und die dazugehörigen Gesichter zu merken“, erinnert sich Scheiber mit Bedauern. Denn gerade durch die großartige Energie und das Engagement der Mitarbeiter ließ sich die von Daniel Oltrogge und Marcus Scheiber geplante Wachstumsstrategie überhaupt so hartnäckig verfolgen und umsetzen. Zu den Leuchtturmprojekten 2020 gehörte dabei zweifellos, dass sich Oltrogge mit Atlas Copco einen der Weltmarktführer für energie- und ressourcenschonende Kompressorentechnik an Bord holte. So konnte das ohnehin schon breite Druckluft-Portfolio erfolgreich erweitert und für die zukünftigen Herausforderungen dieses innovativen Marktes optimal vorbereitet werden. Denn Themen wie die BAFA-Förderung, Zuschüsse für eine Zertifizierung nach ISO 50 001 und ölfrei-Technik sind Themen, die die Industriekunden beschäftigen. Gleichzeitig erweiterte man das Leistungsportfolio. Mit mehr als 20 Mitarbeitern im Service zählt Oltrogge zu den größten Service-Partnern für Drucklufttechnik in der Region Ostwestfalen- Lippe. Oltrogge bietet einen herstellerunabhängigen technischen 24h-Service, schnelle Wartung und Reparatur mit Original-Ersatzteilen und Schmierstoffen in höchster Qualität – egal welche 18 O+P Fluidtechnik 2021/01-02 www.oup-fluidtechnik.de

FIRMENPORTRÄT Kompressorentechnik im Einsatz ist. Neu ist auch die Erweiterung des Angebots um hochwertige Ersatzteil-Alternativen mit voller Gewährleistung speziell für ältere Anlagen und preisbewusste Kunden. MIT INNOVATIONEN AUF EXPANSIONSKURS Dank der Neuausrichtung kam ordentlich Bewegung in den Druckluftmarkt. Oltrogge konnte sein Vertriebsgebiet von Ostwestfalen und Teilen Niedersachsens auf alle vier Unternehmensstandorte in Deutschland ausweiten und bildete in diesem Zuge Vertrieb und Service bundesweit zu wahren „Masters of Air“ aus. Vor allem in der Region Ostwestfalen war diese Entwicklung ein echter Jobmotor. Hinzu kamen nicht nur zahlreiche zusätzliche Arbeitsplätze in Vertrieb, Servicetechnik und Projektmanagement. Es wurden auch neue Positionen in zukunftsweisenden Tätigkeitfeldern wie Innovationsmanagement und Business Development geschaffen. Eine Entwicklung freut Marcus Scheiber aber ganz besonders: „Mitarbeiter, die vor zwei, drei Jahren das Unternehmen verlassen hatten, weil in Sachen Innovation nicht viel passierte, kamen zu Oltrogge zurück. So sind aktuell schon zwei ‚neue‘ alte Kollegen wieder mit an Bord!“ Auch für Techniker und Monteure wurde Oltrogge dank des eingeschlagenen Innovationskurses und des neuen Partners zum interessanten Arbeitgeber: „Wir haben über diesen Weg schon einige neue Kollegen in den Bereichen Service und Produktmanagement bekommen. Die innovativen Produkte und Technologien unseres neuen Partners begeistern und überzeugen einfach“, ist sich Scheiber sicher. So ist beispielsweise bei Atlas Copco das Thema „Smart Industry“ nicht nur ein schön klingendes Buzzword, sondern bereits seit Jahren gelebte Praxis. Die Kompressoren des weltweit agierenden Unternehmens sind mit modernsten Telemetrie-Systemen ausgestattet, sodass sowohl der Kunde als auch der Oltrogge-Kundenservice jederzeit Einblick in den Status der Anlage haben und sicher sein können, dass sie im optimalen Bereich arbeitet. Entfernt sich einer der technischen Werte zu weit vom Zielwert, schlägt ein Frühwarn- System rechtzeitig Alarm und informiert den Oltrogge-24h-Notfall- Service, der auf Wunsch direkt zum Kunden ausrückt. KONZEPTE ZUR RESSOURCENSCHONUNG Gerade in Zeiten, in denen große Investitionen schwerfallen, gibt Oltrogge Hilfestellungen, wie sich mit kostengünstigen Maßnahmen und in vielen kleinen Schritten wertvolle Energie und damit Kosten einsparen lassen. Die Bielefelder entwickelten unter dem Titel „Welt retten?“ ein Konzept, mit dem Unternehmen nachweislich zu mehr Energieeffizienz im Bereich der Drucklufttechnik gelangen. Ob eine exakte Verbrauchsmessung, das Anzeigen von Druckluftverschwendung, Leckageortung und -beseitigung oder Wärmerückgewinnung – Oltrogge demonstriert, wie einfach Kosten sparen sein kann und leistet so einen Beitrag zu einer effektiveren Nutzung von Ressourcen und führt damit seine Erfolgsgeschichte nachhaltig fort. Fotos: Oltrogge / Barbara Meinhardt www.oltrogge.de Daniel Oltrogge, Geschäftsführender Gesellschafter (links) und Marcus Scheiber, Geschäftsführer der Oltrogge GmbH & Co. KG (rechts) teilen sich gemeinsam die Verantwortung für den Wachstumskurs des Unternehmens www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/01-02 19

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.