Aufrufe
vor 4 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2021

  • Text
  • Sicherheit
  • Produkte
  • Mobile
  • Anwendungen
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Stauff
  • Maschinen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 1-2/2021

SICHERHEITSVENTILE Der

SICHERHEITSVENTILE Der Öffnungspunkt der Baggerrohrbruchsicherung wird exakt auf den jeweiligen Baggertyp abgestimmt und mittels Einstellschraube auf dem Prüfstand auf die erforderlichen Werten eingestellt. Mit der optional erhältlichen Hubbegrenzung kann zusätzlich der Vorsteuerkolben eingegrenzt und so die Senkgeschwindigkeit beeinflusst werden. MERKMALE n Erfüllt Sicherheitsanforderungen nach ISO 8643, EN 474 und DIN 24093 n Hohes Aufsteuerverhältnis (480:1) n Garantierte Schließkraft der Regelachse → Schließsicherheit auch bei Federbruch n Erfüllt hohe Ansprüche an Korrosionsschutz → Ventil galvanisch verzinkt (Cr VI-frei) VORTEILE n Keiner, bzw. sehr geringer Einfluss auf bestehendes Hydrauliksystem → Problemlos nachrüstbar n Konstante Einstellung dank geringer Hysterese n Rücklaufdruck unabhängiges Ventil n Keine dynamischen Dichtungen im Hauptschieber und im Druckbegrenzungsventil Maximaldruck keinen Einfluss auf die Feinsteuerbarkeit und die hydraulischen Werte des Geräts. Die innovative Ventilkonstruktion erlaubt es, dass mit sehr geringen Senkdrücken gearbeitet werden kann. Das Ventil wird in den Hydraulikkreislauf integriert, dass die Baggerrohrbruchsicherung keinen Einfluss auf die am Gerät bereits eingestellten Hydraulikwerte nimmt. Typische Anwendungen für diese hochwertigen Ventile sind Raupen- sowie Radbagger. FUNKTIONEN RUHESTELLUNG / NULLSTELLUNG Die Baggerrohrbruchsicherung ist in der Nullstellung über die auf den Regelkolben wirkende Druckfeder, sowie durch den Lastdruck, der auf die Rückseite des Regelkolbens wirkt, geschlossen. HEBEN (VOLUMENSTROMRICHTUNG A → B) Beim Anheben des Verbrauchers steht der Pumpendruck über den Anschluss A am Ventilsitz des Regelkolbens an und bewirkt, dass der Regelkolben gegen die weiche Druckfeder öffnet. NUTZEN (OEM) n Optimal auf den Schieber abgestimmte Baggerrohrbruchsicherung und einfach nachrüstbar n Konstante Ventilfunktion, d.h. zuverlässige Erfüllung der ISO 8643-Norm n Dank symmetrischem Aufbau des Ventils entsteht eine minimale Installationszeit n Lange Lebensdauer und einsetzbar bei wechselnden Einsatzbedingungen NUTZEN (END USER) n Lastunabhängiges Fahrverhalten für den Gerätebediener n Erhöhte Sicherheit für Menschen und Geräte auch bei Fehlfunktion n Kosteneinsparungen durch bessere Energieeffizienz n Optimale Bedienung da die Baggerohrbruchsicherung auf den Hauptschieber abgestimmt ist MOBILE MASCHINEN SENKEN (VOLUMENSTROMRICHTUNG B → A) Voröffnung Durch den Steuerdruck am Anschluss X wird der Aufsteuerkolben gegen die Druckfedern verschoben und der Vorsteuerkolben öffnet beim eingestellten Druck. Dadurch wird der Lastdruck hinter dem Regelkolben über den Vorsteuerkolben zum Anschluss A abgebaut. Die progressive Voröffnungscharakteristik ermöglicht ein ruckfreies Anfahren der Verbraucherbewegung. Hauptöffnung Bei weiterem Anstieg des Steuerdruckes an X wird der Vorsteuerkolben weiter geöffnet und der geminderte Druck hinter dem Regelkolben reduziert sich weiter. Der Lastdruck schiebt nun über die Flächenverhältnisse am Regelkolben diesen in Öffnungsrichtung soweit von seinem Ventilsitz, bis sich die Druckverhältnisse zwischen zu- und ablaufendem Regel Öl abgeglichen haben. Der Öffnungsquerschnitt des Regelkolbens und damit die Durchflussmenge von B → A ist somit über den Steuerdruck am Aufsteuerkolben regelbar. Das Vorsteuerventil ist kompensiert und arbeitet unabhängig von einem allfälligen Rücklaufdruck im Anschluss A. Fotos/Grafiken: Bucher Hydraulics www.bucherhydraulics.com TECHNISCHE DATEN Bauart Maximaler Volumenstrom Maximaler Betriebsdruck Betätigungsart Vorgesteuertes Sitzventil, flache Bauform 350 l/min 420 bar Aufsteuerverhältnis 480:1 Öffnungsdruckbereich Oberflächenschutz Hydraulisch-Proportional 4.4 … 10 bar Alle Außenteile mit Zink- Nickel-Beschichtung nach DIN EN ISO 19598 44 O+P Fluidtechnik 2021/01-02 www.oup-fluidtechnik.de

SICHERHEITSVENTILE 02 Anwendungsschema CFS-Flach – Optional erhältliche Funktionen Ausgleichsventil (Parallelanwendungen) Mechanischer Notablass Einstellbare Hubbegrenzung 03 Symbol CFS-Flach – Anwendungsbeispiel: Parallelanwendung LAST zum Steuerelement zum Steuerelement zu den anderen Verbrauchern www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/01-02 45

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.