Aufrufe
vor 1 Jahr

O+P Fluidtechnik 10/2016

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Sensor
  • Predictive
  • Maintenance
  • Industrie
  • Spool
  • Valve
  • Controller
  • Anwendungen
  • Produkte
O+P Fluidtechnik 10/2016

SZENE JOBTRENDS

SZENE JOBTRENDS 2016 EIGENE WEBSITE FÜR DIE WASSERINDUSTRIE Das Staufenbiel Institut befragte von September bis November des vergangenen Jahres 297 Unternehmen rund um das Thema Absolventen und Einstellungskriterien. Wir haben für Sie die spannendsten Ergebnisse, die Ingenieure betreffen, ausgewählt. ENTWICKLUNG DER NACHFRAGE NACH INGENIEUREN IN DEN NÄCHSTEN 5 JAHREN 2 12 29 stark steigend 57 WELCHE INGENIEURS-ABSCHLÜSSE PRÄFERIEREN UNTERNEHMEN? steigend gleichbleibend rückläufig stark rückläufig Seine Lösungen für die Wasserindustrie präsentiert der Schweizer Druckmesstechnik-Hersteller Keller auf einer eigenen Website. Zu den Produkten des Anbieters für diese Sparte zählen z. B. Fernübertragungseinheiten, Pegelsonden und Datenlogger. Unter den vier Hauptfeldern Wasserversorgung, Abwasser, Grundwasser und Oberflächenwasser geben Anwendungsberichte einen Über blick über das Angebot und stellen die Zusammenarbeit mit den Kunden dar. Unter jedem Bericht findet sich eine Liste der Produkte, die für die Lösung verwendet wurden. Diese sind mit den Standard-Modellen auf der Keller-Internetseite verbunden. Website: www.keller-h2o.com. www.keller-druck.com MENSCHEN UND MÄRKTE Master Diplom (Universität) Diplom (FH) 58 % Bachelor Promotion MBA 8 % 15 % 44 % 65 % 87 % 50 % 11 % 94 % Mehrfachauswahl – maximal drei pro Fachrichtung – möglich WORAUF LEGEN UNTERNEHMEN BEIM STUDIUM DER INGENIEURE WERT? Studienschwerpunkte Examensnote Ruf der Hochschule (Universität bzw. FH) Mehrfachauswahl möglich Quelle: www.staufenbiel.de/jobtrends MSR-SPEZIALMESSE RHEIN-RUHR IN BOCHUM Eine sehr positive Bilanz zieht der Veranstalter Meorga für seine MSR-Spezialmessen, die im ersten Halbjahr 2016 in Frankfurt und Leverkusen stattfanden. Stetig steigende Besucherzahlen bestätigen das Konzept der Messe „vor der Haustüre“. Am 9. November veranstaltet die Meorga nun im Ruhrcongress Bochum eine regionale Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 165 Fachfirmen zeigen von 8 bis 16 Uhr Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. 36 begleitende Fachvorträge informieren den Besucher umfassend. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ohne Hektik oder Zeitdruck ermöglichen. www.meorga.de 12 O+P Fluidtechnik 10/2016

PIRTEK SCHUTZHANDSCHUH MIT INDUSTRIEPREIS PRÄMIERT PRODUKTION VON LENZE IN POLEN FEIERT JUBILÄUM SZENE Der Pirtek „Fluid Power Glove“ wurde mit dem Industriepreis in der Kategorie Antriebs- und Fluidtechnik als „Best of 2016“ ausgezeichnet und hat es damit unter die besten Innovationen von über 2000 Bewerbungen beim Wettbewerb geschafft. Der Handschuh soll über die bekannten Schutzfunktionen vor Kratzern, Stichen und Schnitten hinaus, auch vor gefährlichen Einschüssen von Flüssigkeiten wie z. B. Hydrauliköl schützten. Mehrere Schutzschichten eines neuartigen Materials aus einer Art Kevlar gewährleisten die hohe Schutzfunktion und Widerstandsfähigkeit des Handschuhs. Unabhängige Tests britischer Labore belegen eine Schutzwirkung bis zu einem Druck von 700 bar. Seit 2006 wird der Industriepreis jährlich vergeben. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Neuheiten und Innovationen der Branche auszuzeichnen. www.pirtek.de Seit 20 Jahren lässt die Lenze- Gruppe, Spezialist für Antriebsund Automatisierungstechnik, im polnischen Tarnów mechanische Komponenten für Getriebe produzieren und Getriebemotoren montieren. Das Jubiläum feierten die Unternehmerfamilie und der Vorstand Anfang September vor Ort mit Geschäftspartnern und den 160 Mitarbeitern des Werks. Die Produktion in Tarnów startete 1996 auf einer Fläche von 1 000 m 2 , die bis heute auf 7 000 m 2 angewachsen ist. Der Standort wurde im Laufe der Jahre schon mit mehreren Auszeichnungen bedacht, z. B. mit dem „Forbes Diamanten 2016“, dem Titel „Investor des Jahres 2014“ oder die Auszeichnung „Business Gazelle“ in den Jahren 2013 und 2015. Die Unternehmensgruppe ist in Polen außerdem seit über 20 Jahren mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft vertreten. Weltweit hat der Hersteller elf Produktionsstandorte, u.a. in Deutschland, Italien, Frankreich, China, USA und Indien. www.lenze.com

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.