Aufrufe
vor 5 Monaten

O+P Fluidtechnik 10/2017

O+P Fluidtechnik 10/2017

SZENE IFM IST DER

SZENE IFM IST DER GRÖSSTE ifm Electronic ist der „größte Mittelständer Deutschlands“. Das ergibt das Ranking „Mittelstand 10 000“ des Netzwerkes „Die Deutsche Wirtschaft“. Für das Ranking wurde ein eigenes Scoring erstellt: Dieses erfasst neben Umsatz und Mitarbeiterzahlen der Unternehmen u. a. auch die Dauer des Unternehmenbestehens, die Social-Media-Präsenz, die Medienfähigkeit der Website, Kooperationen mit Forschungs- und Hochschuleinrichtungen und Ausbildungsmöglichkeiten. Die in zweiter Generation familiengeführte ifm-Unternehmensgruppe wurde 1969 von Robert Buck und Gerd Marhofer gegründet und beschäftigt heute mehr als 6 000 Mitarbeiter in 70 Ländern. 1 000. HAUSMESSE MACHTE HALT IN HEUSENSTAMM Mit der mobilen Hausmesse stellt Igus seinen Kunden individuell ausgewählte Neuheiten direkt vor Ort vor. Im fünften Jahr besuchte der Motion- Plastics-Hersteller jetzt das 1 000ste Unternehmen, den Supply-Chain- Spezialisten Dematic, Heusenstamm. Vorgestellt wurden hier z. B. das Wabenzugentlastungssystem, das die Zugentlastung mit Kabelbindern ablöst, die Chainflex-Leitung CFBUS.PUR.H01 mit PUR-Außenmantel als Leitungslösung im Regalbediengerät und der Gleitlager-Werkstoff Iglidur G1 für trockenlaufende Lagerungen. Mit den Neuheiten der Hannover Messe an Bord tourt die Hausmesse jedes Jahr von April bis Dezember zu rund 250 Kunden in Europa. www.igus.de www.ifm.com TELEMETRIE-ANGEBOT ERWEITERT VOM BOLZENPRODUZENTEN ZUM INNOVATIONSTREIBER Der Spezialist für mechanische Verbindungselemente MBO Oßwald feiert sein 50-jähriges Bestehen. Gegründet 1967 von Anton Oßwald, startete das Familienunternehmen zunächst mit der Serienproduktion von Bolzen, Federklappbolzen, Gabelköpfen und Gabelgelenken. Bald wurden die Verbindungselemente auch in andere Länder geliefert. Heute sind sie in 50 Ländern verfügbar. Mit Produktlinien wie Gabelköpfe mit Außengewinde, Gabelkopfgegenstücke, gehärtete Gabelköpfe oder mit Langloch, setzte das Unternehmen Standards. In der Herstellung von einbaufertigen Dreh- und Frästeilen bietet das Unternehmen einen Full-Service. www.mbo-osswald.de MSR-SPEZIALMESSE SÜDOST IN LANDSHUT MENSCHEN UND MÄRKTE Der Messtechnikhersteller IMC hat die Produkte des Telemetrie-Spezialisten KMT in sein Portfolio aufgenommen. Während die Caemax-Telemetriesysteme für mehrkanalige, universelle Messungen an Fahrzeugen und Windanlagen geeignet sind, ergänzen die KMT-Produkte das Lösungsspektrum um einkanalige Telemetriesysteme für industrielle Anwendungen sowie vielkanalige, schnelle Telemetriesysteme für die Bahn- und Luftfahrtindustrie. Die KMT-Produkte lassen sich über eine Schnittstelle direkt in die IMC-Messsysteme einbinden. So laufen alle Daten in den INC-Systemen synchron zusammen: ob analoge Sensorgrößen, Businformation, GPS-Koordinaten oder Telemetriedaten. www.imc-berlin.de Die Meorga veranstaltet am 25. Oktober 2017 in der Sparkassen- Arena in Landshut eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 160 Fachfirmen zeigen von 8 bis 16:00 Uhr Geräte und Systeme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. 36 begleitende Fachvorträge informieren den Besucher umfassend über aktuelle Themen. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen sind kostenlos. www.meorga.de 12 O+P Fluidtechnik 10/2017

SZENE SCHNELL ZUM SCHUTZELEMENT Mit Fastlane bietet Pöppelmann Kapsto ein Leistungsangebot bei der Entwicklung und Fertigung von Schutzelementen, das dabei hilft, Zeit bei Entwicklung von Sonderlösungen zu sparen und damit hohe Flexibilität bei der Anfertigung ermöglicht. In der Projektplanung spielen die Schutzelemente oft eine untergeordnete Rolle, trotzdem müssen sie zum Produktionsstart bereitstehen. Diese Elemente können mit dem neuen Angebot besonders schnell zur Verfügung gestellt werden. In 24 Stunden steht ein Angebot bereit, Prototypen können in einer Woche hergestellt werden. Innerhalb eines Monats können die ersten Serienteile produziert werden. www.poeppelmann.com GANZTÄGIGES DICHTUNGSTECHNIK-SEMINAR Am 5. und 6. Oktober veranstaltet das Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart ein Dichtungstechnik-Seminar. Dieses bietet die Möglichkeit wichtiges dichtungstechnisches Verständnis zu erlangen und dieses auszubauen. Aufgrund der Vielzahl von Anforderungen sind Dichtsysteme die am meisten differenzierte Klasse von Konstruktionselementen. Eine falsche Auslegung der Dichtstelle bzw. eine falsche Auswahl der meist vergleichsweise günstigen Dichtelemente kann zu hohen Folgekosten und Imageverlust führen. Neben Vorträgen von Prof. Dr.-Ing. habil. Werner Haas und Dipl.-Ing. Lothar Hörl erwartet die Teilnehmer auch eine Besichtigung der Prüffelder. Weitere Information sowie die Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.ima.uni-stuttgart.de. www.ima.uni-stuttgart.de TRIMBLE ÜBERNIMMT MÜLLER-ELEKTRONIK Trimble, US-Hersteller von Hardware-Lösungen und Farm-Management-Software, übernimmt Müller-Elektronik. Die Übernahme erfolgt voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2017. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Das Unternehmen ist auf Lösungen für die Arbeitsgerätesteuerung und in der Präzisionslandwirtschaft spezialisiert. Es ist einer der Hauptbeteiligten bei der Entwicklung des Isobus-Kommunikationsprotokolls, über das ein Terminal mehrere Arbeitsgeräte und Maschinen gleichzeitig steuern kann. Die Übernahme schließt auch WTK Elektronik in Deutschland, ME-France, ME-Sudamerica und Mueller Electronics Inc. in Nordamerika ein. www.trimble.com

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ausgabe