Aufrufe
vor 1 Jahr

O+P Fluidtechnik 10/2017

O+P Fluidtechnik 10/2017

FLUIDTECHNIK VORTEILE

FLUIDTECHNIK VORTEILE DER FARMROBOTIK Die Landtechnik schreitet mit großen Schritten voran in Sachen Digitalisierung und Zukunftstechnologien. Getrieben durch den wachsenden Bedarf an Nahrungsmitteln bei gleichbleibenden Anbauflächen ist die Branche innovativ wie kaum eine andere. Vernetzung und der Einsatz von Big Data stellen Grundprinzipien der Agrarwirtschaft auf den Kopf. Ein Beispiel: Das MARS Projekt von AGCO Fendt. An Stelle eines großen Traktors mit Anbaugerät bearbeiten viele kleine, elektrisch angetriebene Feldroboter autonom und im Schwarm die landwirtschaftlichen Flächen. Dieser Ansatz bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich, die die untenstehende Infografik zusammenfasst. KOSTENSENKUNG - effiziente Antriebe reduzieren Energiekosten - einfachere Konstruktion - bedarfsgerechte Investition durch Skalierbarkeit - reduzierte Personalkosten SICHERHEIT - klein und leicht - geringe Antriebsleistung - geringe Wärmeentwicklung KOMFORT - autonomer Betrieb - Fernwartung - variable Dienstleistungen EFFIZIENZ - mehr Ertrag - weniger Saatgut und Düngemittel - weniger Arbeitsaufwand NACHHALTIGKEIT - reduzierter Energiebedarf und CO2-Ausstoß - bodenschonend, kaum Verdichtung - geräuscharm, leckagefrei - Einsatz von erneuerbaren Energien PRODUKTIVITÄT UND ZUVERLÄSSIGKEIT - flexibel konfigurierbar (1 bis >100 Roboter) - ermüdungsfrei und präzise 24/7 - unabhängig, schnell wartbar Quelle: AGCO Fendt 58 O+P Fluidtechnik 10/2017

IM NÄCHSTEN HEFT: 11-12/2017 ERSCHEINUNGSTERMIN: 03. 11. 2017 ANZEIGENSCHLUSS: 18. 10. 2017 01 FLUIDTECHNIK NEWSLETTER DER E-MAIL-SERVICE für die Fluidtechnik-Szene Aktuelle Nachrichten rund um Hydraulik und Pneumatik, Aktorik, Steuerelektronik und Sensorik 02 03 01 Bei steigenden Kosten für Saatgut und immer höheren Umweltschutzauflagen gewinnen präzises Dosieren und Verteilen in der Sätechnik erheblich an Bedeutung. Zur erfolgreichen Umsetzung dieser Ziele leisten die Innenzahnradmotoren der Baureihe QXM-Mobil von Bucher Hydraulics einen bemerkenswerten Beitrag. Foto: Bucher Hydraulics 02 Die Kunden des norwegischen Sonderfahrzeugherstellers Vangs haben oftmals komplizierte Sonderwünsche. Um den speziellen Aufgabenstellungen gerecht zu werden, setzt Vangs auf das Unternehmen Mobil Elektronik. So auch bei einem erst kürzlich umgesetzten Projekt, einem Auflieger mit drei Achsen, von denen die letzte Achse als Nachlaufachse ausgelegt ist und mit einer elektro-hydraulischen Lenkung ausgerüstet wurde. Foto: T. N. Vangs Mekaniske Verksted AS ERSCHEINT MONATLICH 03 Bei industriellen Pressen und Stanzen sowie Spritzgieß- und Druckgussmaschinen wirken hohe Kräfte auf die Maschinenteile. Zum Erfassen, wie stark die Anlagen beansprucht werden, kommen in der Regel Dehnmessstreifen (DMS) zum Einsatz. Die Handhabung eines klassischen Klebe-DMS erfordert jedoch viel Zeit, Erfahrung und ist zudem nur einmal verwendbar. Eine willkommene Alternative bilden Aufpresssensoren. Foto: Gefran Deutschland GmbH JETZT KOSTENLOS ANMELDEN! http://bit.ly/News_VFV

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.