Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 10/2018

O+P Fluidtechnik 10/2018

MESSEVORSCHAU EUROBLECH

MESSEVORSCHAU EUROBLECH 2018: „AM PULS DER DIGITALISIERUNG“ Die EuroBLECH 2018, 25. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, findet vom 23. bis 26. Oktober 2018 auf gut 87 800 m 2 Nettoausstellungsfläche dem Messegelände in Hannover statt. Rund 1 550 Aussteller aus 40 Ländern haben sich ihre Standfläche auf der Weltleitmesse für die Blechbearbeitungsindustrie gesichert. Die wichtigsten Ausstellerländer sind nach Deutschland Italien, die Türkei, China, die Niederlande, Spanien, die Schweiz, Österreich und die USA. digitale Transformation in der Industrie eine große Rolle, die u. a. eine erhöhte Effizienz und damit einhergehend einen gesteigerten Automatisierungsgrad der Produktion und die vorausschauende Wartung ermöglicht. Diese Entwicklungen gibt auch das diesjährige Motto der EuroBLECH „Am Puls der Digitalisierung“ wieder, denn Industrie 4.0 und die damit verbundene Smart Factory sind inzwischen auch in der Blechbearbeitung vollständig angekommen. „Die digitale Transformation ist im Moment ein wichtiges Thema in der Industrie. Diese erfordert eine enge Zusammenarbeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Produktionssteuerung bis hin zur Wartung“, so Evelyn Warwick, Messedirektorin der Euro- BLECH, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Intelligente Fertigungsumgebungen zu schaffen, die auf dem sicheren Austausch von Informationen und der Vernetzung von Maschinen und Prozessen basieren, ist dabei die Herausforderung für Unternehmen in der Blechbearbeitungsindustrie. Die EuroBLECH 2018 bietet Besuchern die Möglichkeit, Lösungsansätze für diese Herausforderungen zu ergründen und Geschäftspartner zu finden.“ MENSCHEN UND MÄRKTE Für Konstrukteure, Produktions- und Fertigungsleiter, Qualitätsmanager, Einkäufer, Handwerker, technische Direktoren sowie Experten aus Forschung & Entwicklung und Verbänden ist die EuroBLECH alle zwei Jahre eine Pflichtveranstaltung, um die neuesten Trends und Maschinen in der Blechbearbeitung zu entdecken. Sie ist die weltweit größte Messe für die Blechbearbeitungsbranche und ist für Besucher der Marktplatz, um neue und innovative Produktionslösungen zu entdecken und einzukaufen. Unzählige Live-Demonstrationen an den Messeständen bieten Fachbesuchern die Möglichkeit, Maschinen und Systeme aus allen Bereichen der Blechbearbeitung in Aktion zu erleben. Das Messeprofil der EuroBLECH umfasst 15 Technologiebereiche und deckt somit die gesamte Technologiekette der Blechbearbeitung ab: Blech, Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, Umformen, flexible Blechbearbeitung, Rohr-/ Profilbearbeitung, Fügen, Schweißen, additive Fertigung, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM/CIM-Systeme, Qualitätssicherung, Betriebs- und Lagereinrichtungen sowie Forschung & Entwicklung. DIGITALE TRANSFORMATION Besucher erwartet in diesem Jahr zudem die komplette Bandbreite an intelligenten Lösungen und innovativen Maschinen für die moderne Produktion in der Blechbearbeitung. Derzeit spielt die ONLINE-WETTBERWERB Bereits zum dritten Mal ermöglicht die EuroBLECH Unternehmen, ihre herausragenden Ideen im diesjährigen Wettbewerb: “Am Puls der Digitalisierung” zu präsentieren. Bei diesem Online-Wettbewerb werden Organisationen und Einzelpersonen aus der Blechbearbeitungsindustrie für Best Practice, Innovationen, Exzellenz und außergewöhnliche Leistungen in insgesamt fünf Kategorien ausgezeichnet. Diese stehen für aktuelle Themen im digitalen Kontext der Blechbearbeitungsindustrie: In der ersten Kategorie „Digitale Transformation“ bewerben sich Unternehmen mit exzellenter Anwendung vernetzter Fertigungsmethoden. „25 EuroBLECH- Messen”, sucht nach der lustigsten EuroBLECH- Anekdote aus den vergangenen 25 Messen. „Cybersicherheit“ als dritte Kategorie steht Pionieren im sicheren Datenaustausch innerhalb eines Produktionsumfeldes in der Blechbearbeitung offen. Die vierte Kategorie „Bestes Start-Up“ zeichnet die hervorragende Leistung von jungen Branchenunternehmen aus. Pioniere im Leichtbau und Komponentendesign werden in der fünften Kategorie „E-Mobilität“ gewürdigt. Die Gewinner der jeweiligen Sparte werden von Fachleuten der Blechbearbeitungsindustrie über ein Online- Abstimmungssystem ausgewählt. Die Preisverleihung findet daraufhin im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung auf der Euro BLECH 2018 statt. www.euroblech.de 12 O+P Fluidtechnik 10/2018

ROBUSTE, TRAGBARE FILTEREINHEIT Für die mobile Filtration von dezentralen Anlagen der Bordhydraulik hat Stauff eine kompakte tragbare Filtereinheit entwickelt, die sich auch unter beengten Verhältnissen gut zum Einsatzort transportieren lässt. Es steht neben der Version für die 50 Hz- Landstromversorgungen auch eine neue Variante für 60 Hz-Bordnetze zur Verfügung. Die Filtereinheiten vom Typ SMFS-P-015 zeichnen sich durch sehr kompakte Abmessungen aus und sind tragbar statt rollbar. Die Einheiten fördern das Öl mit Zahnradpumpen, die dank ihres guten Ansaugverhaltens fluide Medien mit einer Viskosität zwischen 10 und 400 Centistokes fördern können. Den Pumpenantrieb übernehmen energieeffiziente Drehstrommotoren (Klasse IE2). Ein Druckschalter verhindert die Beschädigung von Komponenten z.B. bei verstopften Leitungen. www.stauff.com NACHFRAGE NACH LAGERTECHNIK ZIEHT AN Jungheinrich, Hersteller von Flurförderzeugen und Logistiksystemen, hat im 1. Halbjahr 2018 seinen Umsatz um 9 % und den Auftragseingang um 11 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 2,7 %, der Gewinn ging um 1,8 % zurück. Die Mitarbeiterzahl stieg auf über 17 000. Die Wachstumsdynamik habe im 2. Quartal 2018 spürbar zugenommen, besonders bei lagertechnischen Geräten. Treibende Kraft sei China, doch auch für die anderen Weltregionen wurde zweistelliges Nachfrage-Wachstum vermeldet. Der Konzern konkretisierte seine Jahresprognose und rechnet nun mit einem Ebit von 270 bis 280 Mio. Euro. www.jungheinrich.com FORTBILDUNG ZUM HYDRAULIK-SPEZIALISTEN Die Internationale Hydraulik Akademie (IHA) in Dresden bietet eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Hydraulik-Fachkraft in neun Wochenmodulen an. An Praxis-Lehrständen können die Teilnehmer das Erlernte vertiefen. Nach Prüfungsabschluss vor der Handwerkskammer dürfen die Teilnehmer auch in der hydraulischen Steuerungstechnik, einschließlich Elektrohydraulik, qualifizierte Tätigkeiten durchführen. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene technische Berufsausbildung. Im Anschluss kann eine Zusatzfortbildung zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ absolviert werden. www.hydraulik-akademie.de SITZT LEE gewindelose Miniatur-Ventile, -Siebe und -Blenden Sicherer Sitz bis 400 bar Systemdruck LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH Am Limespark 2 · 65843 Sulzbach Telefon 06196 / 77369-0 E-mail info@lee.de · www.lee.de THE LEE COMPANY SINCE 1948

Ausgabe

O+P Fluidtechnik REPORT 2018
O+P Fluidtechnik 11-12/2018
O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.