Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 10/2018

O+P Fluidtechnik 10/2018

MARKTPLATZ

MARKTPLATZ GURTAUSRICHTUNG SENKT VERSCHLEISS Der BeltGenius Alex von Voith analysiert die Ausrichtung von Tragrollen auf Förderanlagen, um Rollenverschleiß und Energiekosten zu senken. Die Sensoren messen die Ausrichtung jeder Tragrolle und erkennen bzw. analysieren auftretende Probleme. Das System erfasst alle Daten und speichert diese auf eine SD-Karte. Die Analysedaten werden in einem Protokoll aufgelistet, das konkrete Anweisungen enthält, z. B. in welche Richtung und um welchen Abstand kritische Rollen justiert werden müssen. Das Ergebnis der Ausrichtung wird mit einer Kontrollmessung verifiziert. Der Betreiber erhält dann die aktuellen Werte und die Auswertung erreichbarer Verbesserungen. www.voith.de CODIERTE SCHNELLSCHLUSSKUPPLUNGEN FÜR HYGIENESENSIBLE BEREICHE Die Edelstahlanschlüsse der Inoxline wurden von Eisele für den Einsatz in hygienesensiblen Bereichen entwickelt. Nun hat das Unternehmen die Serie um codierte Schnellschlusskupplungen erweitert. Sie dienen als vertauschungssichere Anschlusskomponenten für Druckluft. Die Anschlüsse bestehen aus Kupplung und Stecknippel der Produktgruppen 4031 und 4034. Sie sind aus Edelstahl 1.4404 gefertigt, verfügen über FDAkonforme Dichtungen und erschweren in gestecktem Zustand über die Außenkontur das Eindringen von Schmutz. Ausgelegt sind die Verbindungselemente für einen Arbeitsdruck von 0,5 bis 10 bar. www.eisele.eu PRODUKTE UND ANWENDUNGEN POSITIONEN IM BEREICH BIS 5 M MESSEN Der Positionssensor SGH50 von Siko nutzt eine Seilzugmechanik, um Positionen von Hydraulikzylindern oder Teleskopzylindern absolut zu messen. Mit Messlängen zwischen 0 und 5 m verfügt er über den größten Messbereich der SGH-Serie. Zielanwen dungen sind z. B. Landmaschinen, Baumaschinen, Kommunalfahrzeuge, Forstmaschinen oder Kolbenspeicher. Gefertigt ist er aus einem Spezialkunststoff, der die Fluidtemperaturfestigkeit auf bis zu 105 °C ausweitet. Dazu ist er kompatibel zu vielen Schnittstellenprotokollen, auch bei Anwendungen, bei denen es auf höchste Sicherheit ankommt. Er erfüllt überdies die Vorgaben der extremsten Vibrationsnormen. www.siko-global.com DRUCKMESSUMFORMER MIT INTEGRIERTE SICHERHEITSMASSNAHMEN Danfoss präsentiert den Druckmessumformer DST P92S, der für sicherheitskritische Anwendungen wie SIL2 und PLd zugelassen ist. Weiterhin ist dieser darauf ausgelegt, in den Anwendungen der mobilen Hydraulik für Druckbereiche von 10 bis 2 000 bar, wie in der Land- und Forstwirtschaft die Sicherheit zu erhöhen, die Leistung zu verbessern und Wartungskosten zu minimieren. Der kompakte DST P92S ist TÜV-geprüft und konform mit den Normen ISO 13849-1 und KÜHLSYSTEME FÜR DIE NEUE MOTORENGENERATION Hennlich entwickelt Kühlsysteme, die an betriebliche Anforderungen angepasst werden und dabei Energieeffizienzwerte erfüllen, die den neuen Abgasnormen für Dieselmotoren entsprechen. Damit immer nur die Energie abgerufen wird, die benötigt wird, werden die Parameter des Motors und der Maschine kontinuierlich ausgewertet und an den Antrieb des Kühlers übertragen. Umgesetzt wird dies mit einem speziellen Antrieb mit Ventilen zur Drehzahlregelung und einem Reversiermodus oder über eine Verstellpumpe. Zudem gibt es Möglichkeiten der thermischen oder hydraulischen Regelung des Lüfters mit kontinuierlicher Veränderung der Schaufelstellung. www.hennlich.at IEC 61508. Der für den Temperaturbereich von 40 bis 85 °C ausgelegte Messumformer bietet eine funktionale Sicherheit und mehrere integrierte Sicherheitsmaßnahmen. So führt er sowohl bei jedem Maschinenstart eine Diagnose als auch im Betrieb weitere zyklische durch. Falls eine Störung erfasst wird, nimmt der DST P92S einen sicheren Zustand ein. Durch die intelligente Eigendiagnose des Messumformers sind in ihm selbst nur wenige redundante Parallelkreise erforderlich, wodurch die Baugröße zu den kleinsten des Markts zählt. Auch prüft er die Signalleitung für den gesamten Kreis mit einem Doppelsignal ausgang (4 bis 20 mA/20 bis 4 mA) auf elektrische Interferenzen. Weiterhin führt er Feuchtigkeits- und Kabelbaumprüfungen durch, um ggf. Feuchtigkeit im Anschluss zu erfassen. Ein abgedichteter Fühler und Anschluss, sollen vorbeugend das Eindringen von Feuchtigkeit in rauen Umgebungen verhindern. www.danfoss.de/kaelte 22 O+P Fluidtechnik 10/2018

MARKTPLATZ HAUSEIGENE GALVANIK ERWEITERT Voss Fluid übernimmt die Beschichtung seiner Rohrverbindungs - und Hydraulikkomponenten zum Korrosionsschutz selbst. Die Zink-Nickel- Beschichtung Voss Coat mit 6 bis 15 μm Dicke hält aggressiven Medien langfristig stand. Die hauseigene Galvanik mit Gestell- und Trommelanlage wurde nun ausgebaut. Dafür wurde die Zu- und Abluftanlage inklusive Luftwäscher erweitert. Die benötigte Prozesswärme wird durch ein Blockheizkraftwerk im Nebengebäude erzeugt. Für die richtigen Prozessparameter und die chemische Zusammensetzung der Bäder sorgt das eigene Labor. Zu Optimierungszwecken gibt es zudem eine Versuchsgalvanik, d. h. eine Miniatur-Kopie der Originalanlage. www.voss-fluid.de KUNSTSTOFFKUGELLAGER TRITT GEGEN METALLLAGER IM SALZWASSERTEST AN Igus unterzog das Xiros-Flanschkugel- und Metalllager in seinem Testlabor einem Versuch. Die Ingenieure legten ein 2-Loch-Flanschlager aus Metall und ein Xiros Flanschlager aus Xirodur B180 in einen Behälter mit auf 80 °C erhitztem Meersalzwasser. Beide Lager hatten Luftkontakt, um den Korrosionseffekt auszulösen. Das Metalllager zu korrodieren und an allen Lagerkomponenten waren Rostspuren erkennbar. Anders das Lager aus Kunststoff. Es zeigte sich vom aggressiven Salzwasser und den hohen Temperaturen unbeeindruckt. Die Xiros-Kugellager bestehen aus vier Komponenten: den Innen- und Außenringen sowie den Käfigen aus Kunststoff und den Kugeln aus Edelstahl oder Glas. Die verschleißfesten Polymerlager ermöglichen einen leichtgängigen und hygienischen Trockenlauf und sind wartungsfrei. Zudem sind die Kunststofflager elektrisch isolierend, temperaturbeständig von -40 bis +80 °C, unmagnetisch sowie 60 % leichter als vergleichbare Metalllager. www.igus.de MESSUNGEN IM FAHRVERSUCH Ein optimiertes Messsystem für den Fahrversuch und Prüfstandsanwendungen ist das Messrad Swift Evo. Neben verbesserten thermischen Eigenschaften hat es Ausgänge mit TEDS. Auch die grafische Oberfläche der Messsoftware wurde modernisiert. Basis der Serie ist ein einteiliger Radkraftsensor, der den Spezifikationen nach SAE J267 und J328 entspricht. Zudem hat es optimierte Übersprech-, Linearitäts- und Hysteresespezifikationen und ist in verschiedenen Größen in Abhängigkeit des zu messenden Fahrzeugs erhältlich. Typische Anwendungen sind z. B. die Erfassung der Straßenbelastungsdaten oder die Simulation der Reifenlaufflächenabnutzung. www.synotech.de

Ausgabe

O+P Fluidtechnik REPORT 2018
O+P Fluidtechnik 11-12/2018
O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.