Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 11-12/2017

O+P Fluidtechnik 11-12/2017

DRUCKFLÜSSIGKEITEN

DRUCKFLÜSSIGKEITEN TESTS BIS 500 BAR Hydraulikflüssigkeiten, die dieses Verfahren erfolgreich durchlaufen, werden in der Fluid Rating List von Bosch Rexroth aufgeführt. Mit dem neuen, wissenschaftlich standardisierten Bewertungsverfahren testet Bosch Rexroth unter realistischen Betriebsbedingungen das Verhalten von Fluiden und die Wechselwirkungen mit den Schlüsselkomponenten Pumpe und Motor. Hierbei werden unter anderem die technischen Kennwerte der Flüssigkeiten auf Plausibilität und Normkonformität geprüft. Ein praxisrelevanter Pumpen- und Motorentest sowie ein spezifischer Dichtungstest beanspruchen die Flüssigkeiten unter hoher Belastung in unterschiedlichen Zyklen über mehrere hundert Betriebsstunden, sowohl bei hohen Temperaturen als auch bei niedriger Viskosität. Herkömmliche Teste arbeiten bisher mit 350 bar, der neue Test mit bis zu 500 bar. Daher wirkt sich die Qualität des Hydrauliköls immer stärker auf die Lebensdauer und die Zuverlässigkeit von Hydrauliksystemen aus. „Damit ist erwiesen, dass wir weiterhin den Industriemassstab im Bereich der biologisch schnell abbaubaren Hydrauliköle setzen. Damit können Verbraucher von HLP SYNTH sicher sein, dass sich die Wartungs- und Stillstandskosten ihrer Maschinen und Anlagen verringern, die Betriebssicherheit sich erhöht und sich somit die Gesamtbetriebskosten signifikant reduzieren“, erklärt Patrick Lämmle. Fotos: PANOLIN www.panolin.com PANOLIN INTERNATIONAL Die PANOLIN Gruppe ist aus der 1949 gegründeten PANOLIN AG entstanden. Die Gruppe ist ein eigenständiges Schweizer Familienunternehmen mit Sitz und eigener Produktion in Madetswil, nahe Zürich. Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Schmierstoffen sind nach ISO 9001 und ISO 14001 sowie ABS (American Bureau of Shipping) zertifiziert. Innovation, Flexibilität und Kompetenz, verbunden mit einer ausgesprochenen Kundennähe, machen die PANOLIN Gruppe zu einem leistungsfähigen Partner in Sachen Schmierstoffe. Zum Unternehmens-Video Meisterwerke in Öl: http://bit.ly/2yLwNPU IMPRESSUM PRODUKTE UND ANWENDUNGEN FLUIDTECHNIK erscheint 2017 im 61. Jahrgang, ISSN 0341-2660 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Michael Pfister Tel.: 06131/992-352, E-Mail: m.pfister@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Stv. Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de Redakteurin: Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hubertus Murrenhoff, Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen der RWTH Aachen, Steinbachstr. 53, 52074 Aachen, Tel.: 0241/8027511, Fax: 0241/80-22194, E-Mail: mh@ifas.rwth-aachen.de, Internet: www.ifas.rwth-aachen.de Organ: Organ des Forschungsfonds des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA Gestaltung Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 58: gültig ab 1. Oktober 2017 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten), Jahresabonnement: Inland: € 159,- (inkl. Versandkosten), Ausland: € 179,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienst-leistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 46 O+P Fluidtechnik 11-12/2017

DRUCKSENSOR MIT E1-ZULASSUNG Mit der Zulassung nach den E1-Richtlinien und einer mittleren Lebensdauer von über 100 Jahren sind die Drucksensoren der Serie SMO3100 von Variohm Eurosensor für mobile Applikationen geeignet. Sie bieten ein Edelstahlgehäuse, Schutzklasse bis IP69K, Störsicherheit gegen elektromagnetische Feldstärken bis 300 V/m und Belastbarkeit durch Stöße und Vibrationen. Zudem nutzt diese Konstruktion weder Ölfüllung noch O-Ringe. Mit der neuesten ASIC-Generation liefert das piezoresistive Sensorelement ein ratiometrisches Ausgangssignal von 0,5 bis 4,5 V. Ausgestattet mit mechanischer Überlastsicherheit und einer Lebensdauer von über 10 Mio. Druckzyklen stehen 20 Druckbereiche zwischen 0,5 und 4 000 bar zur Verfügung. www.variohm.de SCHWERLASTZYLINDER, DIE MEHR AUSHALTEN Mit der Summit Edition hat Enerpac eine Schwerlastzylinder- Reihe für besonders anspruchsvolle Bedingungen herausgebracht. Sie bieten eine sehr hohe Haltbarkeit und Seitenlastbeständigkeit. Die Reihe mit 50 bis 1 000 t Hubkapazität umfasst einfachund doppeltwirkende Zylinder, Zylinder mit Stellring sowie niedrige Zylinder. Ihre Lager- und Dichtungstechnologie erweitert die Grenzen für exzentrische Belastungen. Zudem haben sie längere Wartungsintervalle. Korrosion und Riefenbildung wirkt eine nitrocarburierte Oberflächenbehandlung entgegen. Zertifizierte Hebeösen, Innen- und Außengewinde ermöglichen zudem eine sichere und einfache Handhabung. C M Y CM MY CY CMY K ALL YOU NEED zuverlässige elektropneumatische Insellösungen für viele Anwendungen •verschiedene Baugrössen, Durchflüsse und Formen •intergrierte Bus Lösungen •verschiedene Drücke in einer Insel •digitale und analoge Eingänge, sowie Temperatursensoren •Atex, IP65 www.enerpac.com HOCHDRUCKMANOMETER, DER NACH DIN 16001 QUALIFIZIERT IST Wika stellt eine neue Generation von Hochdruckmanometern vor. Es sind die ersten Geräte ihrer Art, die nach der neuen Hochdrucknorm DIN 16001 gebaut und qualifiziert sind. Die Hochdrucknorm bescheinigt, dass von den Messgeräten auch in kritischen Situationen keine Gefahr ausgeht. Sie erfüllen normgemäß die Kriterien der Kategorie „S3“ (Sicherheits-Druckmessgeräte mit bruchsicherer Trennwand). Typ PG23HP-P bietet Anzeigenbereiche bis 6 000 bar und eine hohe Anzeigegenauigkeit bis zu Klasse 0,6 %. Seine Lastwechselbeständigkeit liegt über den Anforderungen der Norm und hält auch dynamischen Druckverläufen stand. Version PG23HP-S ist für niedrigere Mess- und Genauigkeitsanforderungen konzipiert. www.wika.de Tantalstrasse 4 D-63571 Gelnhausen Tel: +49 (0) 6051-97770 www.pneumax.de info@pneumax-gmbh.de

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.