Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 11-12/2020

  • Text
  • Sensoren
  • Schutzelemente
  • Entwicklung
  • Einsatz
  • Zylinder
  • Anwendungen
  • Hydraulik
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 11-12/2020

EDITORIAL

EDITORIAL DIGITALISIERUNG 2.0 Liebe Leserinnen, liebe Leser, Fluidtechnik ist keine simple Sache. Das war uns schon lange klar. Und so war denn auch die Komplexität, die auf dem Internationalen Fluidtechnischem Kolloquium (ifk) zutage trat, immens. Kavitationsvorhersagen, Sensordatenfilterung, neue Formen für Hydraulikzylinder und Anderes wurde diskutiert. Und immer wieder: IIot, das industrielle Internet der Dinge. In der Kommunikation zwischen Fahrzeugen, Sensoren, Zylindern, Lagern und überhaupt Allem, stecken Möglichkeiten, die noch lange nicht ausgeschöfpt sind. Magnetventile &Spulen der SUN FLeX Serie •Schwimmende Bauweise •10Mio. Ein-/Ausschaltzyklen •Erfüllt neuen NFPA Teststandard •Höhere Durchflussmengen •Extrem niedrige Leckage •Auch mit Explosionsschutz Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch die Hydraulikflüssigkeiten eine IoT-Schnittstelle erhalten. Und dann muss es jemanden geben, der sie zu nutzen weiß! Es kommt jetzt darauf an, den nächsten Schritt der Digitalisierung zu gehen, sozusagen Digitalisierung 2.0. Die Geräte haben die nötigen Fähigkeiten, jetzt müssen sich die Entwickler Technologien erdenken, die den Anwendern einen Mehrwert verschaffen. Und am Ende profitiert ja auch unser Planet von effektiveren und nachhaltigeren Maschinen. Neben einem Bericht über den ifk lesen Sie in dieser Ausgabe auch über 3D-Druck von Dichtungen und vollautomatisierte Zylinderprüfung. Aber auch handfeste Themen wie Schutzkappen finden ihren Platz. Viel Spaß beim Einsatz der Heft-Hirn-Schnittstelle wünscht Ihr Miles Meier m.meier@vfmz.de Brüsseler Allee 2|41812 Erkelenz Tel.: +492431/80 91 0|Fax: +492431/80 91 19 sales@sunhydraulik.de |www.sunhydraulik.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.