Aufrufe
vor 1 Jahr

O+P Fluidtechnik 4/2016

O+P Fluidtechnik 4/2016

MARKTPLATZ INNOVATIVE

MARKTPLATZ INNOVATIVE ANTRIEBSTECHNOLOGIE Ekomat.indd 1 07.11.2012 07:49:19 PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Der Spezialist für hydraulische Antriebstechnologie Sauer Bibus stellt auf der bauma 2016 den Fahrantrieb „Compact Drive Automatic Shift“ vor. Nach ersten Einschätzungen der Kunden war die Entscheidung, eine höhere Fahr- und Zugleistung bei gleichzeitig reduziertem Energieverbrauch in den Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit zu stellen, absolut richtig. Die Fahrantriebsanforderungen von z. B. Baumaschinen sind anspruchsvoll und vielseitig. Herzstück dieses Fahrantriebs ist eine integrierte, schnell schaltbare Getriebestufe mit 45° Hydrostatik. Mit dieser Technik kann ein großer Wandlungsbereich abgedeckt werden. Spezielle Schaltelemente, dazu Sensoren, die elektrisch gesteuert die Ein- und Abtriebsdrehzahl synchronisieren und eine eigens dafür entwickelte Verstellung, ermöglichen einen schnellen, geräuschund verschleißarmen Schaltvorgang. Zudem lässt sich der komplette Geschwindigkeitsbereich aufgrund der automatischen Anpassung des Leistungsbedarfs ohne Zugkraftunterbrechung durchfahren. www.sauerbibus.de FAHRKOMFORT VON AUFZÜGEN OPTIMIERT Mit kurzen Regelzyklen und einer hohen Auflösung eignen sich die optischen Sendix-5873-Singleturn- Drehgeber in der Version Motor-Line von Kübler für Direktantriebe in der Aufzugstechnik. Die Konuswelle mit Zentralschraube und Schraubensicherung bildet eine solide Verbindung zwischen Drehgeber und Antriebswelle. Für einen einfachen Einbau sind die Drehgeber mit Stator- oder Spreizkupplung und tangentialem Kabelabgang mit optional vorkonfektioniertem Stecker ausgestattet. Der robuste Lageraufbau im Safety-Lock-Design schützt bei Installationsfehlern und im Dauerbetrieb vor Schock und Vibrationen. Für Fahrkomfort bietet der Drehgeber eine hohe Genauigkeit der Steuerung durch die volldigitale und bidirektionale BiSS-Schnittstelle mit einer Auflösung von 21 oder 17 Bit und zusätzlichen 2 048 SinCos-Perioden pro Umdrehung. Für Umrichter mit SSi-Schnittstelle stehen alternative Varianten zur Verfügung. www.kuebler.com EINGABEMODULE MIT CAN-BUS-SCHNITTSTELLE UND VARIABLEM FOLIENDESIGN Zur schnellen Montage und Netzwerkanbindung in Fahrzeugen und mobilen Maschinen hat das Unternehmen Griessbach variable Standardmodule mit CAN-Bus-Schnittstelle entwickelt. Diese in verschiedenen Skalierungen mit vier bis zwölf Eingabefeldern erhältlichen Keypads eignen sich für Anwender, die nur geringe Stückzahlen benötigen und den eigenen Entwicklungsaufwand gering halten möchten. Zum Standard der mit Kurzhubtastern ausgestatteten Bedienelemente gehört auch die individuelle Konfigurierung der Eingabeflächen durch ein nach Kundenwunsch gestaltetes Foliendesign. Hintergrundbeleuchtete Piktogramme und jeweils zwei LEDs zur Statusanzeige sorgen für eine übersichtliche und nutzerfreundliche Bedienung. www.griessbach.de VENTILE FÜR GESCHLOSSENE ENTSORGUNGSSYSTEME Die Öl-Service-Ventile des Unternehmens Skarke finden Einsatz in der Bau-, Land- und Nutzfahrzeugindustrie, sowie im Motoren-, Getriebe und Anlagenbau. Sie ermöglichen umweltgerechte Wartungsarbeiten in einem geschlossenen Entsorgungssystem für Öle und ölhaltige Medien. Aufgrund neuer Anwendungsfelder wurde die Anbindung der Verschlusskappen an den Ventilkörper der Serien 45, 45L, 25SA, 23 und 75 von Kette auf Edelstahlseil umgestellt. Vorteile sind neben dem neuen Werkstoff Edelstahl, die Korrosionsresistenz, sowie die Leichtgängigkeit in der Handhabung der Seile. Selbst unter robuster Anwendung sind die Kappen gegen Verlust gesichert und bieten Schutz gegen Verschmutzung des Ventilkörpers und das Abtropfen des Benetzungsöls nach dem Ablass. Zudem verfügen die Ventile mit geringem Durchflusswiderstand über eine Druckbeständigkeit bis 100 bar sowie eine Temperaturbeständigkeit im Einsatzbereich von -30 bis +200 °C. Die Verbrennungsgefahr durch heißes Öl und eine Zerstörung des Ölgewindes sind ausgeschlossen. Ein Dichtungswechsel ist nicht mehr nötig. www.skarke.de 64 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 4/2016

MARKTPLATZ DREHGEBER FÜR EXTREME BEDINGUNGEN Mit dem neuen redundanten absoluten Drehgeber WV58MR bietet SIKO einen Drehgeber, bei dem der Kunde auch unter extremsten Anforderungen Winkel und Wege sicher im Griff hat. Dabei kann der Drehgeber mit seinem Kategorie 2 Aufbau in Anwendungen bis SIL2 und PLd eingesetzt werden. Der Drehgeber basiert auf einer robusten magnetischen Abtasttechnologie. Der Messbereich von 4096 Umdrehungen (12 Bit Multiturn) wird mit 16 384 Schritten (14 Bit) aufgelöst. Für die Erfassung des Multiturns setzt der Hersteller auf ein neuentwickeltes und sicheres Getriebe. Die beiden galvanisch getrennten Sensoreinheiten des Drehgebers erfassen die Position absolut autark. Die absolute Position und die Geschwindigkeit werden über die Schnittstelle permanent der Steuerung zur Verfügung gestellt. Mit der Schutzart IP65/IP67 und einem weiten Temperaturbereich von -40 bis 85 °C (-40 bis 185 °F) sowie einem speziellen Beschichtungsverfahren ist er bestens für den harten Einsatz in mobilen Maschinen gerüstet. www.siko-global.com ANZEIGEN- UND STEUERUNGSELEMENTE ÜBERSICHTLICH VEREINT Das Multifunktionsdisplay MCA 430 von Motometer vereint Daten vom CAN-Bus und allen analogen und digitalen Eingängen in einem Display. Die Oberfläche ist frei erstellbar. Die Menüsteuerung erfolgt über vier frei konfigurierbaren Tasten. Dank CoDeSys sind keine weiteren Programmierkenntnisse erforderlich. Das Display eignet sich u. a. für die zeitgleiche Darstellung aktiver Anzeigeinstrumente, Alarmmeldungen oder die Einstellung von Maschinenfunktionen in Fahrzeugen. Das Instrument verfügt über eine CAN-Schnittstelle, neun analoge, einen Frequenz- sowie acht digitale Eingänge, außerdem sieben PWM- und zwei digitale Ausgänge. Das 4,3“-Display hat eine Auflösung von 480 × 270 und 24 Bit Farbtiefe. www.motometer.de DREHZAHLSENSOREN IN IP69K-AUSFÜHRUNG Mit der Schutzklasse IP69K führt Rheintacho eine neue Sensorbaureihe aus Kunststoff für die Detektion von Drehzahl und Drehrichtung ein. Durch unterschiedliche Sensorlängen, Kabelabgangsrichtungen und mögliche Stecker bietet die Baureihe ein hohes Maß an Flexibilität. Zudem bietet das Unternehmen individuelle Entwicklungen an. Die FQ-Baureihe ist eine Weiterentwicklung der aktuellen FK-Baureihe, die Schutzklasse IP65 erreicht. Der elektronische Aufbau der FQ-Baureihe wird mit verschiedenen Varianten komplettiert, um unterschiedliche Anforderungen bezüglich Frequenzbereich, Abtastabstand, EMV und Temperaturbelastbarkeit erfüllen zu können. Die Ausführung als 2-Kanal-Sensor sollen alle Ausführungen aufweisen. www.rheintacho.de DIREKTE KUPPLUNG FÜR KLEINE DREHMOMENTE Eine direkte Sicherheitskupplung für Drehmomente ab 0,5 Nm bietet das Unternehmen Enemac mit der Type ECKB. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Sicherheitskupplung mit Konusnabe, zum Verhindern von Kollisionen; sowie einer Metallbalgkupplung mit Klemmnabe. Die verschleiß- und wartungsfreie Type ECKB kann axiale Versätze von 0,3 bis 1 mm, angulare Versätze von bis zu 1° sowie laterale Versätze von 0,1 bis 0,3 mm ausgleichen. Erhältlich für Ausrückmomente zwischen 0,5 und 2 000 Nm, in 16 verschiedenen Baugrößen, ist die kurze Kupplung mit Balganbau, vielseitig einsetzbar. Die Klemmnabe kann Bohrungen zwischen 3 und 85 mm aufnehmen, die Konusnabe Bohrungen zwischen 4 und 65 mm. www.enemac.de PIPE BENDING SYSTEMS TUBOMAT | simply smart. TRACTO-TECHNIK GmbH &Co. KG |D-57368 Lennestadt Tel.: +49 2725 9540-0 |pbs@tracto-technik.de | www.tubomat.de TRACTO.indd 1 17.03.2016 12:04:39 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 4/2016 65

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.