Aufrufe
vor 6 Monaten

O+P Fluidtechnik 4/2017

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Hydraulics
O+P Fluidtechnik 4/2017

WEITERE

WEITERE SYSTEMKOMPONENTEN 02 02 Neben der herkömmlichen Produktion seiner Schutzelemente ermöglicht Pöppelmann die Fertigung in einem speziell eingerichteten Sauberraum an gar nicht erst in Menschenhand: Spezielle Entnahmevorrichtungen sorgen für einen sauberen Transport der Teile direkt aus dem Spritzgusswerkzeug in die entsprechenden Auffangbehälter. Diese sind mit Folienbeuteln ausgekleidet und – zur Verringerung elektrostatischer Aufladung – zusätzlich mit Ionisierstäben ausgestattet. Während des gesamten Herstellungsvorgang ist im Sauberraum für ein reines Umfeld gesorgt: So wird die Raumluft über spezielle Filter angesaugt und anschließend befeuchtet. Regelmäßige Probeentnahmen und dokumentierte Analysen nach VDA 19 und ISO 16232 bestätigen die Einhaltung höchster technischer Sauberkeit: Die Belastung der Fertigteile beträgt weniger als 1 mg Teilchen pro 1000 cm 2 Bauteilfläche. Schließlich werden die Schutzelemente in gewünschter Anzahl in Folienbeuteln mit Zip-Verschluss verpackt. Diese werden dann zu größeren Gebinden in Folienhüllen zusammengefasst und ausgeliefert. Die sichere Verpackung verhindert während Transport und Lagerung jede weitere Kontamination, bis Schutz-, Griff- oder Schraubkappen an ihrem Einsatzort zum Gebrauch wieder entnommen werden. www.poeppelmann.com IMPRESSUM PRODUKTE UND ANWENDUNGEN FLUIDTECHNIK erscheint 2017 im 61. Jahrgang, ISSN 0341-2660 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Michael Pfister Tel.: 06131/992-352, E-Mail: m.pfister@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Angelina Haas, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hubertus Murrenhoff, Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen der RWTH Aachen, Steinbachstr. 53, 52074 Aachen, Tel.: 0241/8027511, Fax: 0241/80-22194, E-Mail: mh@ifas.rwth-aachen.de, Internet: www.ifas.rwth-aachen.de Organ: Organ des Forschungsfonds des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA Gestaltung Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 57: gültig ab 1. Oktober 2016 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten), Jahresabonnement: Inland: € 159,- (inkl. Versandkosten), Ausland: € 179,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienst-leistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 48 O+P Fluidtechnik 4/2017

ENERGIEEFFIZIENZ GROSS SCHREIBEN HYBRIDSYSTEM Energieeffizienz und die Senkung der Umweltbelastung werden für die Industrie zunehmend wichtiger. Auf der diesjährigen Hannover Messe wird das Thema Energieeffizienz ganz groß geschrieben, und Kawasaki wird auf einem gemeinsamen Stand die besten Produkte von drei Geschäftsbereichen vorstellen. Ein Produkt, das das Engagement von Kawasaki zugunsten der Senkung des Energieverbrauchs im Kundenbereich unterstreicht, ist das Eco Servo-System. Bei diesem elektrohydraulischen Hybridsystem lässt sich die Geschwindigkeit der Hydraulikpumpe je nach der erforderlichen Leistung mit einem Elektromotor steuern. Eine variable Verdrängungspumpe mit zwei Verdrängungseinstellungen hat den Vorteil, dass das erforderliche Antriebsdrehmoment und die erforderliche Antriebsleistung niedriger sein können. Folglich lässt sich der Energieverbrauch im Bereitschafts- und Nachdruckmodus minimieren. Drastische Energieeinsparungen werden bei einem Betrieb mit minimal erforderlicher Leistung, der zu einem reduzierten Energieverbrauch beiträgt, sowie bei Senkung von Druckverlust im Hydraulikkreis erzielt. In Kombination mit einem leistungsstarken regenerativen System ermöglicht das Eco Servo-System auch die Wiederverwendung von Bremsenergie von einer Lastseite. PRÄZISE STEUERUNG, NIEDRIGER GERÄUSCHPEGEL Zudem bietet das System auch ein Höchstmaß an Steuerbarkeit. Mit der Steuerung der Geschwindigkeit eines Elektromotors lässt sich das Hydrauliksystem präzise steuern und als elektrisches Antriebssystem einsetzen. Eine verbesserte Wiederholbarkeit ist ebenfalls möglich, da die Wirkung der Temperaturänderungen bei der Hydraulikflüssigkeit minimiert ist. Das Eco Servo-System senkt ferner mit der Verwendung eines belastbaren Trägers und einer hochfesten Pumpenhalterung den Geräuschpegel. So werden die Übertragung von Vibrationen von der Pumpe wie auch die systemeigenen Geräusche abgeschwächt. Mit der Steuerung der Geschwindigkeit des Elektromotors wird das Laufgeräusch der mit niedrigerer Antriebsdrehzahl laufenden Hydraulikpumpe reduziert. VERBESSERTE WARTUNGSFREUNDLICHKEIT Da der Hydraulikkreis auf einer einfachen Konstruktion beruht, lässt sich die Anzahl der Bauteile, die mit großem Zeitaufwand nachgestellt werden müssen, reduzieren. Zudem verbessert sich dadurch die Wartungsfreundlichkeit und die Stillstandszeit der Maschine sinkt. Das Eco Servo wurde bei verschiedenen Industrieanwendungen, darunter Werkzeugmaschinen, Spritzguss maschinen und hydraulischen Pressen, bereits erfolgreich angewandt. Kawasaki auf der Hannover Messe: Halle 17, Stand A42 www.kawasaki.com Präzision in Produkt und Leistung Präzision ist die Grundlage für feste Verbindungen. Danach handeln wir. Höchste Qualität und Passgenauigkeit ist seit mehr als 30 Jahren unser Ziel. Ob Standard oder Sonderlösung –wir liefern exzellente Produkte im Bereich Mobilhydraulik und Fluid-Antriebstechnik. Bester Beweis: Unsere Produktlinie Exovation übertrifft alle Normforderungenund bietet Schlauchleitungen selbst für extreme Anwendungen. Unseren internationalen Kunden sind wir als zuverlässiger Partner verbunden. Wir finden Lösungen auch für komplexe Probleme: schnell, innovativ und immer präzise. Besuchen Sie uns vom 24. bis 28. April 2017 auf der Hannover Messe, Halle 19, Stand A52, (2) INTERHYDRAULIK.indd 1 22.03.2017 10:20:07 O+P Fluidtechnik 4/2017 49

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.