Aufrufe
vor 5 Monaten

O+P Fluidtechnik 4/2018

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Hydraulik
O+P Fluidtechnik 4/2018

SZENE CIA-VORSTAND

SZENE CIA-VORSTAND WIEDERGEWÄHLT Auf der jährlichen Vollversammlung haben die Mitglieder der internationalen Anwender- und Herstellervereinigung CAN in Automation (CiA) den Vorstand bestätigt. Uwe Koppe (Technical Director), Christian Schlegel (Business Director) und Holger Zeltwanger (Managing Director) wurden wieder gewählt (v.l.n.r.). Anlässlich der Vollversammlung wurden auch die Mitglieder des Technischen Kommittees (TC) und des Business-Kommittees (BC) gewählt. www.can-cia.org DIETMAR WEIK HEINRICH MÜNCH ROBERT SCHULLAN HILMAR APMANN EDWIN WELTZ MENSCHEN UND MÄRKTE komplettiert seit dem 1. März die Geschäftsführung der global agierenden TOX PRESSOTECHNIK GmbH & Co. KG in Weingarten. Der studierte Maschinenbauer (Universität Karlsruhe) wird künftig die Bereiche Vertrieb, Service und Marketing leiten. ist für den Bereich Business Development Heat Treatment bei Gefran verantwortlich. Neben der Betreuung einiger Key Accounts liegt der Tätigkeitsschwerpunkt in der Geschäftsanbahnung potentieller Neukunden sowie in der Erschließung neuer Märkte und Branchen in der elektrischen Wärmebehandlung. ist seit 9 Jahren im Aufsichtsrat von HAWE Hydraulik tätig. Durch diese langjährige intensive Begleitung ist ihm das Unternehmen und das Marktumfeld gut vertraut. Zum April wurde nun das Ressort Vertrieb und Marketing im Vorstand von HAWE Hydraulik SE mit ihm als CSO neu besetzt. wird an den Fachbereich Maschinenbau der FH Münster berufen. Seine Lehrgebiete werden ab dem Sommersemster die Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik sein, die er in Richtung Leichtbau ausrichten möchte. Vorgenommen hat sich Apmann außerdem, labor- und fachbereichsübergreifend zu arbeiten. übernahm als Sprecher der Geschäftsführung die Leitung der Hydro- Service Zylinderbau GmbH in Kamen. Weltz studierte Maschinenbau und hat in den letzten 17 Jahren bereits ein Zylinderbauunternehmen mit ähnlichem Portfolio als Geschäftsführer erfolgreich geleitet. Er bringt daher die erforderlichen technischen Kenntnisse und langjährige Branchenerfahrung in die Firma ein. 10 O+P Fluidtechnik 4/2018

M-FILTER EXPANDIERT NACH DEUTSCHLAND M-Filter produziert bereits seit 1962 in Finnland Filter. Jetzt hat das Unternehmen, das auf die Herstellung von Luftfiltrationsprodukten für OEM-Kunden spezialisiert ist, seine Aktivitäten nach Deutschland erweitert. Der Hersteller ist bereits seit 60 Jahren als Erstausrüster für mehrere namhafte Produktionsund Lieferunternehmen in den skandinavischen Ländern tätig. Hohe Qualität, kompetenter Kundenservice und pünktliche Lieferung sind für M-Filter wichtige Parameter, um erfolgreich auf dem internationalen Markt zu agieren. „Dank modernster Produktionsmethoden können wir flexibel auf Kundenanforderungen reagieren. So sind wir in der Lage, Filter in ganz unterschiedlicher Stückzahl herstellen“, erläutert Kai Liesmaa, Geschäftsführer des Unternehmens. www.m-filter.fi VEREINFACHTE O-RING-AUSWAHL Parker Hannifin bietet mit dem O-Ring Selector ein Konstruktions tool an, mit dem der richtige O-Ring in Bezug auf Abmessung, Dichtungsmaterial und Einsatzbedingungen präzise ausgewählt werden kann. Für zuverlässige Ergebnisse sind Materialauswahl und Größenberechnung eng verknüpft. Abgedeckt werden zöllige und metrische Standards. Bei der Materialauswahl werden Einsatztemperaturen, abzudichtende Medien, Polymerfamilie, Dichtungshärte sowie erforderliche Freigaben und Konformitäten des Dichtungsmaterials berücksichtigt. Das Tool findet sich unter www.parker.com/ o-ring-selector in englischer Sprache. Eine deutsche und weitere Sprachversionen sollen folgen. www.parker.com IN EIGENER SACHE Wir verabschieden Michael Pfister, langjähriger Chefredakteur der „O+PFluidtechnik“ und „Mobile Maschinen“, der nach insgesamt 32 Jahren in redaktioneller Verantwortung für verschiedene Fachzeitschriften der Vereinigte Fachverlage GmbH den vorgezogenen Ruhestand antreten wird. Die Nachfolge hat zum 1. April 2018 sein bisheriger Stellvertreter Peter Becker übernommen. Herrn Pfister gebührt Dank für seine Verdienste insbesondere als journalistischer Mittler zwischen Forschung, Verbänden und Industrie im Bereich Fluidtechnik. Peter Becker führt die „O+PFluidtechnik“ und die „Mobile Maschinen“ in diesem Sinn als Chefredakteur weiter. DER PÖPPELMANN EFFEKT: Geschlossener Materialkreislauf durch Recycling. Themen wie Umwelt- und Klimaschutz werden für Unternehmen immer wichtiger. Auch wir möchten gern einen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten – und zwar durch Recycling. Unter der Initiative PÖPPELMANN blue∏ setzen wir deshalb zur Herstellung unserer Kunststoffschutzelemente Rezyklate ein. Diese werden zum Beispiel aus gebrauchten Schutzelementen gewonnen. So schließen wir den Rohstoffkreislauf. Mehr erfahren: poeppelmann.com/kapsto Wir machen das. Ressourcenschonender. 16.–20. April 2018 Düsseldorf Halle 4, Stand 4F28 23.–27. April 2018 Hannover, Halle 5, Stand B18/Halle 23, Stand B40 SZENE Pöppelmann.indd 1 28.03.2018 11:40:09 O+P Fluidtechnik 4/2018 11

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.