Aufrufe
vor 8 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2016

O+P Fluidtechnik 5/2016

SZENE NACHHALTIGKEIT IN

SZENE NACHHALTIGKEIT IN LAATZEN ZERTIFIZIERT MENSCHEN UND MÄRKTE DIE TOP WELTWEIT WICHTIGSTE EXPORTNATIONEN DER FLUIDTECHNIK (INSGESAMT 22,9 MRD. EURO) Deutschland 25 % USA 16 % Japan 8 % China 7 % Dänemark 5 % Italien 5 % Großbritannien 4 % Frankreich 3 % Quelle: Nationale statistische Ämter / VDMA (Stand: März 2016) Die Umweltund Energiemanagementsysteme des Pneumatik-Spezialisten Aventics sind vom TÜV Süd zertifiziert worden. Ende 2015 hatten das Werk in Laatzen bei Hannover die Nachweise über die Umsetzung seines Umweltmanagementsystems erbracht und wurde dafür nach ISO 14001 zertifiziert. Zeitgleich erhielt es die Auszeichnung nach ISO 50001 für das Energiemanagementsystem. Damit setzt das Unternehmen die Anforderungen der EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) vor dem Pflichttermin, Ende 2016, um. Für das Qualitätsmanagement plant das Unternehmen zudem in diesem Jahr Rezertifizierungen nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 für die Automobilindustrie. www.aventics.com VERANSTALTUNGSTOUR ZU MESSTECHNIK- GRUNDLAGEN UND TRENDS Hottinger Baldwin (HBM) ist in seinem zwanzigsten Jahr auf Achse mit seiner Fachveranstaltung HBM On Tour. Das kostenfreie Programm behandelt viele Belange der Messtechnik. Neben dem Seminarprogramm informiert das Unternehmen mit der Fachveranstaltung auch über Grundprinzipien sowie neueste Trends der Messtechnik. Sie vermittelt Informationen in Theorie und Praxis, von der Erfassung bis zur Auswertung. Die Mischung aus Anwendungsbeispielen, Vortragsdiskussionen und Fachgesprächen präsentiert das Unternehmen 2016 in Berlin, Stuttgart, Dortmund und Nürnberg. Das Themenspektrum umfasst Dehnungsmessstreifen-Technik, Kraft- und Drehmoment-Technik sowie Schulungen zur Datenerfassung und Datenanalyse. www.hbm.com/hbmontour 11. HAMBURGER STAPLERTAGUNG Die diesjährige Staplertagung in Hamburg findet am 7. Juli statt. Der spätere Termin wurde gewählt, um einen zeitlichen Abstand zur Messe Cemat herzustellen. Die Tagung wird gemeinsam vom Lehrstuhl für Maschinenelemente und Technische Logistik der Helmut-Schmidt-Universität und den Flurförderzeugherstellern Still, Jungheinrich und Linde im zweijährigen Rhythmus veranstaltet. Experten aus Industrie und Wissenschaft vermitteln in ihren Fachvorträgen Informationen über Technologie- und Methodenentwicklungen sowie zu aktuellen Trends der Flurförderzeug-Branche und der Logistik. Das Rahmenprogramm mit der Ausstellung und einer Laborbesichtigung bietet Möglichkeiten zum Networking. Ziel der Veranstaltung ist es auch, die Zusammenarbeit und den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern. www.staplertagung.de 12 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 5/2016

IHA-SEMINAR ZUR WARTUNG UND INSPEKTION HYDROSTATISCHER ANTRIEBE Um Schäden an hydrostatischen Antrieben frühzeitig zu erkennen, reicht isoliertes Wissen der Mechanik oder Hydraulik nicht aus. Die Internationale Hydraulikakademie IHA in Dresden hat für Instandhaltungsund Servicemitarbeiter mobiler Arbeitsmaschinen ein dreitägiges Seminar entwickelt, in dem praxisorientiert das notwendige Wissen für Wartung und Reparatur hydrostatischer Antriebe vermittelt wird. An Originalbauteilen werden praktische Übungen durchgeführt. Auf den vorhandenen Prüfständen können die Teilnehmer dann das Arbeitsergebnis überprüfen. Dozenten des Seminars sind erfahrene Fachleute aus der Praxis. Interessenten können das Programm der Veranstaltungen von der IHA Homepage herunterladen. www.hydraulik-akademie.de FVA FEIERT PREMIERE MIT DEM LAGER-KONGRESS BEARING WORLD Erstmalig veranstaltete die FVA den internationalen Lager-Kongress Bearing World, der im April unter dem Motto „Industrieforschung und Wissenschaft im Dialog mit der Anwendung“ in Hannover stattfand. Über 200 Teilnehmer aus 11 Ländern kamen zu der Expertentagung, die bei den Teilnehmern sehr gut ankam. Die FVA erweitert mit der Bearing World ihr Themenspektrum bei Fachkongressen um ein weiteres Kernthema der Antriebstechnik, nämlich Lager. Damit begibt sich die FVA auf internationales Parkett. Bisher waren die nationalen Kongresse auf den Gebieten Getriebeproduktion (Getpro), Schmierung (Getlub), Simulation (Simpep) und Elektromobilität (E-Motive) bereits erfolgreich. www.fva-net.de FRITZ KÜBLER ALS ARBEITGEBER AUSGEZEICHNET Mit dem „Top Job“- Siegel ist Fritz Kübler erneut für seine Qualitäten als Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Bei der Prämierung in Berlin überreichte Projekt- Mentor und Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement die Auszeichnung an Geschäftsführer Lothar Kübler und Personalleiterin Anja Müller. Das Siegel wird seit 2005 vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag) verliehen. Für die Bewertung werden Befragungen der Mitarbeiter und der Personalleitung der teilnehmenden Unternehmen von Wissenschaftlern der Uni St. Gallen ausgewertet. In diesem Jahr wurden insgesamt 93 Unternehmen ausgezeichnet. www.kuebler.com

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.