Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2016

O+P Fluidtechnik 5/2016

MOBILHYDRAULIK VOR ORT

MOBILHYDRAULIK VOR ORT 02 Der Lenk- und Federungsdemonstrator zeigt, wie ETS, DTS und ETS-A in einem Fahrzeug kombiniert werden können PRODUKTE UND ANWENDUNGEN 01 Chefredakteur Michael Pfister am Demonstrator des Abstütz zylinders mit integrierter Kraftmessung INNOVATIONEN LIVE ERLEBEN Hands-on-Tests standen im Mittelpunkt des bauma-Auftritts von Weber-Hydraulik. Auf dem Messestand konnten Interessenten mithilfe interaktiver Demonstratoren die innovativen Systeme zur Lenkung, Kabinennivellierung, Positions- und Kraftmessung auf ihre Funktionen testen. Das hydraulische Kabinennivellierungssystem von Weber- Hydraulik erhöht den Komfort in der Anwendung deutlich. Mit Hilfe der unter der Fahrerkabine der Baumaschine angebrachten Hydraulik ist es möglich, deren Niveau entsprechend zu regulieren, damit die Kabine stets auf gleichem Niveau bleibt. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Tätigkeiten im unwegsamen Gelände bei gleichbleibender Sicht und entsprechend angepassten Bewegungen der Fahrerkabine ausführen. Die Sicherheit bei Bauarbeiten ist damit beträchtlich erhöht. Messebesucher konnten das System mit dem Demonstrator am Stand testen. Ein weiterer Demonstrator zeigte, wie Electronic Truck Steering System (ETS), Dynamic Truck Suspension (DTS) und ein Elektrohydraulisches Lenksystem für starre Antriebsachsen (ETS-A) in einem Fahrzeug kombiniert werden können. Diese Entwicklung ist prädestiniert für die Anwendung in Bussen, Kranen und Spezialfahrzeugen. Das ETS, eine flexible Lösung für LKW mit mehreren gelenkten Achsen, ist besonders platzsparend beim Einbau. Das gewichtsreduzierte System arbeitet sehr sicher, ist unabhängig vom Verbrennungsmotor und deshalb flexibel einsetzbar. Mit der aktuellsten Generation der hydro-pneumatischen Federung, dem DTS, setzt Weber-Hydraulik durch integrierte Stoßdämpfer und Stabilisatoren Maßstäbe im Hinblick auf den Fahrkomfort. Es eignet sich ideal für Fahrzeuge mit geringen Platzverhältnissen sowie für solche mit hohem Ladungsschwerpunkt. Auch das DTS ist gewichts reduziert. Seine integrierte Stabilisationsfunktion kann für Off-Road-Anwendungen deaktiviert werden. Darüber hinaus ist es mit einer Achsliftfunktion nicht angetriebener Achsen ausgestattet, um insbesondere die Traktion im Gelände zu erhöhen. Das ETS-A lenkt selbst starre Achsen mit hoher Achslast. Möglich wird dies durch die individuelle Regelung zweier Hydraulikzylinder. Die Vorteile des Systems liegen darin, dass der Achsabstand vergrößert werden kann und somit aufgrund gesetzlicher Regelungen höhere Achslasten zugelassen werden können, die zu einer um vier Tonnen erhöhten Ladekapazität der Fahrzeuge, deren stark verbesserten Manövrierbarkeit und einer damit verbundenen höheren Leistung bei Geländefahrten führen. Das System arbeitet wirtschaftlich: Es trägt zur Reduktion des Reifenverschleißes sowie zu einem verminderten Kraftstoffverbrauch bei. Die Lenkung arbeitet geschwindigkeitsabhängig: Die hydraulische Achse verriegelt ab 45 km/h. Die Standsicherheit von Kranfahrzeugen ebenso wie von Drehleitern oder anderen Auslegerarbeitsgeräten ist abhängig von der Abstützbasis und der Lastsituation. In der täglichen Praxis ist die Trag fähigkeit der Abstützbasis oft unbekannt, da die Platzverhältnisse ein vollständiges Ausfahren der Abstützholme nicht zulassen oder die Tragfähigkeit des Untergrunds nicht ideal ist. Hinzu kommt, dass auch das Gewicht der Last nicht immer genau bekannt ist. Dies stellt hohe Anforderungen an die Erfahrung und das Verantwortungsbewusstsein des Maschinenbedieners, der durch manuelles Begrenzen der Last und des Arbeitsbereiches ein Kippen des Fahrzeugs vermeiden muss. Intelligente Ausschiebe- und Abstützzylinder von Weber-Hydraulik liefern alle notwendigen Signale zur Bestimmung und Überwachung der Abstützsituation, indem sie die aktuellen Abstützkräfte und die Auslegerposition messen. Mit der hier vorgestellten innovativen Neuentwicklung einer vollständig im Abstützzylinder integrierten Kraftmessung ist es jetzt auch möglich die Abstützkraft ohne zusätzlich zu applizierende Sensorik zu erfassen. www.weber-hydraulik.com 36 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 5/2016

MARKTPLATZ SCHMIER- UND WARTUNGSFREIER HOCHLEISTUNGSKUNSTSTOFF In der Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken ist es entscheidend, dem Verbraucher gleichbleibend sichere Produkte anbieten zu können. Mit Iglidur A181 bietet das Unternehmen Igus einen schmier- und wartungsfreien Kunststoff für diese Anforderungen an. Der Werkstoff ist konform der EU-Verordnung 10/2011 EG und entspricht den Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration) für den wiederholten Lebensmittelkontakt. Zusätzlich erfüllt Iglidur A181 die RoHS- Vorgaben, denn die auf dem Prinzip der inkorporierten Trockenschmierung beruhende Iglidur-Lagertechnik benutzt für die Compounds aus tribologisch optimierten Basispolymeren, Festschmier- und Füllstoffen ausschließlich nicht-metallische und RoHS-unbedenkliche Inhaltsstoffe. Für Iglidur A181 sind bereits mehr als 110 Abmessungen bis 50 mm Durchmesser verfügbar, sowohl mit als auch ohne Bund. www.igus.de EXTREM KLEINES RÜCKSCHLAGVENTIL Das CCPI-Rückschlagventil von Lee ist nur 2,5 mm groß. Das Serienventil aus Edelstahl ist leicht in Ausrüstungs- und Analysegeräte zu integrieren. Die Ventilserie CCPI ist für den Einsatz in Kunststoffen optimiert und benötigt üblicherweise keine gesonderte Befestigung. Aufgrund der vollautomatischen Fertigung und Qualitätskontrollen lässt sich auch ein „Handlings-“ optimiertes Verpackungskonzept realisieren, mit dem die Weiterverarbeitung direkt, sauber und einfach zu bewerkstelligen ist. www.lee.de ROBUSTE UND SICHERE STEUERUNG Für mobile Anwendungen unter härtesten Bedingungen bietet Hirschmann MCS die Sicherheitssteuerung cScale S6. Sie eignet sich besonders, wenn eine High-End CPU-Leistung, maßgeschneiderte I/O-Konfigurationen oder eine spezielle I/O gefragt ist. Bis zu 300 I/O sind in einer Steuerung modular kombinierbar. Jede I/O-Zelle besitzt ein autonomes Sicherheitssystem, sodass bei der Erkennung eines Fehlers eine einzelne Zelle sofort autark abgeschaltet wird. Die Steuerung ist schock- und vibrationsfest und flexibel programmierbar. Sie eignet sich z. B. für Hebebühnen, Offshorekrane, Teleskopkrane, Containerbrücken, Gittermastkrane oder LKW-Ladekrane. www.hirschmann-mcs.com SIEBBASIERTE DRUCKAUSGLEICHSELEMENTE HALTEN PARTIKEL FERN Bei der Be- und Entlüftung von Gehäusen oder Geräten sollen Schmutzpartikel draußen bleiben bzw. nicht entweichen. Dafür bietet Ganter effektive und exakt arbeitende siebbasierte Druckausgleichselemente mit der Normbezeichnung GN 7403 an. Als Kern dienen in Polyamid eingefasste Edelstahl-Siebe mit exakt definierten Maschenweiten von 100 und 500 μm. Sie bieten eine wirkungsvolle sowie bidirektionale Barriere gegenüber Stäuben, Schmutzpartikeln oder in der Gasphase verteilten Schadstoffen. Die Außendurchmesser der Siebelemente mit zurückgesetztem Sechskant sind auf Einschraublöcher gemäß DIN 3852 abgestimmt, ihre Gewindelänge berücksichtigt verschiedene Wandstärken. www.ganter-griff.de METALLBALGKUPPLUNG FÜR HOHLWELLEN Gewichts- und Platzeinsparungsbedarf sorgt für immer neue Entwicklungen, so auch im Bereich der Antriebstechnik. Hohlwellen an Getrieben oder Motoren, werden inzwischen gerne genutzt. Bisher gab es hier wenig bis keine optimalen Verbindungsmöglichkeiten um die Hohlwelle mit einer normalen Welle verbinden zu können. Die Antriebsspezialisten der Firma Enemac hierzu die Wellenkupplungs-Type EWG konstruiert, welcher aus zwei Nabenhälften, verbunden durch einen 4-welligen Edelstahlbalg besteht. Eine der Naben ist eine Klemmnabe, die zusätzlich mit einer Passfedernut versehen werden kann. Auf der anderen Seite befindet sich eine Spreizkonusnabe, die in die Hohlwelle integriert werden kann. Die Kupplungsreihe ist in sieben verschiedenen Größen zwischen 2 und 700 Nm verfügbar. www.enemac.de EIN VOLLSTÄNDIGES SENSOREN PROGRAMM GEFRAN DEUTSCHLAND GmbH Tel +49 (0)6182 809 280 vertrieb@gefran.de - www.gefran.de WEGAUFNEHMER SEILZUGAUFNEHMER WINKELSENSOREN NEIGUNGSSENSOREN DRUCKMESSUMFORMER KRAFTMESSDOSEN O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 5/2016 37 MobileHydraulic_90x60_DEU_2016.indd 1 17/03/16 08:33

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.