Aufrufe
vor 5 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2016

O+P Fluidtechnik 5/2016

SENSOR+TEST

SENSOR+TEST 2016 PRÜFTECHNIK Was wären Sensorik und Messtechnik ohne Prüftechnik? Prüftechnik ist eine eigene Disziplin, ohne die die heute üblichen Qualitätsstandards bei den Produkten und in der Fertigung nie hätten erreicht werden können. Andererseits nutzt die Prüftechnik selbst Sensorik und Messtechnik, um genaue und reproduzierbare Ergebnisse zu liefern. Die SENSOR+TEST ist als Messtechnik-Messe also genau der richtige Ort, um die Besucher über den Stand der Prüftechnik und diverse Labormessgeräte zu informieren. und Systeme für die Bildverarbeitung“ sowie ein vom BMWi geförderter Gemeinschaftsstand für junge innovative Unternehmen im reichhaltigen und abwechslungsreichen Angebot der Messtechnik-Messe SENSOR+TEST 2016. Darüber hinaus findet am 12. Mai 2016 die Internet of Things Conference statt. 01 SPECIAL / MESS- UND PRÜFTECHNIK SENSOREN IN DER CLOUD Moderne Cloud-Technologien können zur Speicherung, Auswertung, Darstellung und Integration von Daten genutzt werden. Dies gilt besonders für mobile Arbeits- und Nutzmaschinen, bei denen Robustheit genauso wie Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit gefordert sind. Hier schaffen Vernetzung und Datenmanagement über Mobilfunk- oder WLAN-Technik die Voraussetzungen zum Mitschreiben der Daten von Sensoren und Messsystemen, zur Vorverarbeitung und Weiterleitung an Server mit Datenbanken über Internetverbindungen. Dabei bestehen Möglichkeiten zu entsprechender Auswertung, Darstellung und Zugriffsverwaltung oder zur Weiterleitung und Integration in Prozesslandschaften und -abläufe. Der entstehende durchgängige Informationsfluss sorgt für Effizienzsteigerung und bildet die Brücke zu Industrie 4.0. Durch die lückenlose Verfügbarkeit von Sensordaten aus der Maschine entsteht Transparenz bezüglich des Zustandes, der Auslastung oder Nutzung. Die Informationen können am PC, Tablet oder Smartphone abgerufen werden. Gleichzeitig können die Informationen aber auch vertikal im Unternehmen oder horizontal in einer Wertschöpfungskette integriert werden. Die vertikale Integration dient dem „Profiling“, also der Einordung einer Nutzung in ein bestimmtes Schema, der Service-Optimierung oder der Zustandsüberwachung. Sie unterstützt sowohl die Präventivdiagnose und -wartung als auch die Fernwartung. Die Sensor- und Messdaten liefern dazu eine genaue Zustandsbeschreibung. Die Messtechnik in der Cloud wird auf der SENSOR+TEST 2016 in Nürnberg an einem Sonderstand in Halle 5 gezeigt. Interessenten können aber auch Testzugänge nutzen, um die Vorteile dieser Lösung in der eigenen Applikation kennenzulernen. KALIBRIERSYSTEME Ergänzend zur vielfältigen Sensorik sowie Mess- und Prüftechnik ist auf der SENSOR+TEST 2016 auch ein breites Angebot an Kalibriergeräten zu finden. EIN MUSS – QUER DURCH ALLE BRANCHEN Mit rund 580 Ausstellern ist die SENSOR+TEST 2016 die angesagte Messtechnik-Messe in Europa – mit Ausstellern aus der ganzen Welt. Vom 10. bis 12. Mai 2016 werden auf dem Nürnberger Messegelände parallel zur Messe die folgenden Fachkongresse stattfinden: n die 18. GMA/ITG-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme 2016“ und n die 36. etc2016 – European Telemetry and Test Conference. Außerdem finden zwei Fachforen mit Firmenpräsentationen in den Hallen 1 und 5 statt, : n am 10. Mai 2016 in Halle 5 das Vortragsforum zum Sonderthema „Messtechnik in der Cloud“ und n am 11. Mai 2016 in Halle 1 das Forum „Innovative Testing“. Und als weitere Spezialitäten sind der Themenstand „Sensoren 02 01 Messtechnik in der Cloud – das Sonderthema der SENSOR+TEST 2016 02 Zum messebegleitenden Informationsangebot gehört auch 2016 wieder das Forum 42 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 5/2016

SENSOR+TEST 2016 WELCHE HIGHLIGHTS BIETET DIE VERANSTALTUNG 2016? Die SENSOR+TEST 2016 zieht innerhalb des Nürnberger Messegeländes um. Welche Vorteile bieten sich dadurch Ausstellern und Besuchern? Unsere Aussteller haben seit Jahren Erweiterungswünsche, die wir ihnen dank des erweiterten Platzangebotes in den drei neuen Hallen endlich erfüllen können. Auch den Ausstellern der etc (European Telemetry and Test Conference) können wir nach dem Umzug eine vollwertige Fläche in der Messe zur Verfügung stellen, die ihnen Wachstumsmöglichkeiten bietet. Der wichtigste Vorteil ist aber sicher, dass die Hallen 1 und 5 über die Messeeingänge Mitte und Ost direkt erreichbar sind. Damit werden die Wege für alle Messe-Teilnehmende kürzer und einfacher, ganz gleich ob sie per U-Bahn oder Auto anreisen. Mehr Platz und mehr Effizienz, das schafft Vorteile für alle. Zum alljährlichen Innovationsdialog in Nürnberg gehören auch das Tagungsprogramm und die Vortragsforen. Was bietet die SENSOR+TEST 2016 hier? Das messebegleitende Informationsangebot ist bei uns ja traditionell stets umfangreich und in diesem Jahr haben wir ein besonders starkes Programm. Es reicht von Vorträgen in den beiden Messeforen mit Schwerpunkten auf „Messtechnik in der Cloud“ und „Innovative Testing“ über die Life-Präsentation mobiler Messtechnik auf dem Freigelände bis zu den drei Tagungen, die uns in diesem Jahr begleiten. Die GMA/ITG-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme 2016“ von VDI und VDE, die European Telemetry and Test Conference etc2016 und die neu hinzugekommene internationale Internet of Things Conference bieten hier hochklassiges Expertenwissen. Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an der SENSOR+TEST 2016? Der Ausstellerbeirat der Messe legt in jedem Jahr ein spezielles Thema fest, dem die Messe einen Schwerpunkt widmet. Mit dem Sonderthema 2016 „Messtechnik in der Cloud“ ist das hervorragend gelungen. Es rückt die Bedeutung unserer Branche für die vernetzte Industrie der Zukunft in den Mittelpunkt. Denn sicher ermittelte und kontrolliert analysierte Daten aus Sensoren und Messsystemen sind die Existenzgrundlage für eine „Industrie 4.0“. Die SENSOR+TEST 2016 wird zeigen, wie vielfältig und wichtig der Beitrag unserer Aussteller für den anvisierten Innovationsprung ist. www.sensor-test.com DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE Die SENSOR+TEST ist das weltweit führende Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. 2015 präsentierten 548 Aussteller aus 31 Nationen eindrucksvoll das gesamte Spektrum der messtechnischen Systemkompetenz vom Sensor bis zur Auswertung. ORT: Messezentrum Nürnberg TERMIN: 10. bis 12. Mai 2016 ÖFFNUNGSZEITEN: Di + Mi 9 bis 18 Uhr, Do 9 bis 17 Uhr VERANSTALTER: AMA Service GmbH, 31515 Wunstorf Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service GmbH

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.