Aufrufe
vor 3 Jahren

O+P Fluidtechnik 5/2017

O+P Fluidtechnik 5/2017

MESSTECHNIK 02 Das BSS

MESSTECHNIK 02 Das BSS 2-Zuführsystem für Flaschenproben ermöglicht zudem die optimale Verarbeitung von Flaschenproben in Laborqualität PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Die Probenentgasung wird durch ein internes Vakuumsystem möglich und der Druck für die Fluidzuführung kann variable eingestellt werden. Beide Systeme liefern eine zuverlässige Momentaufnahme in Echtzeit, mit deren Hilfe der Zustand des verwendeten Hydraulikfluids festgestellt werden soll. Benutzer können unter Verwendung kalibrierter Inline-Sensoren mit nur einer Messung gleichzeitig die Partikelkontamination und den Alterungsgrad des Fluids ablesen. Die Überwachung von Hydraulikfluiden in Echtzeit ermöglicht es, unmittelbar Diagnosen zum Verschleißzustand von Komponenten und Dichtungen zu stellen und eine messbare Grundlage für Filter- Herzlichen Glückwunsch zu 60 Jahren O+P Fluidtechnik! Wir wünschen Ihnen noch viele erfolgreiche Jahre und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit. 02 und Fluidaustauschintervalle zu ermitteln. Dank des einfachen und benutzerfreundlichen Testverfahrens wird der Zustand neuer Fluide überprüft, bevor sie im System verwendet werden, um die Wirksamkeit von Offline-Filtrationssystemen und die korrekte Lagerung bzw. Transport der Fluide zu überprüfen. Den Zustand neuer Fluide sofort zu kennen oder auf eine zeitaufwändige Laboranalyse warten zu müssen, kann den entscheidenden Unterschied zwischen einem effizienten, zuverlässigen System und einem vorzeitigen Ausfall ausmachen. „Dieses System ermöglicht eine rasche Bewertung unserer Arbeit, ohne vier oder fünf Tage auf Ergebnisse aus einem Labor warten zu müssen“, sagt Armstrong. „Das System ist mobil und lässt sich im LKW anschließen, um das Öl in einem geschlossenen Kreislauf zu überprüfen. Die Bedienung ist so einfach, dass quasi jeder die Anweisungen befolgen könnte, ohne jemals zuvor damit zu tun gehabt zu haben.“ Obwohl dieses mobile Testsystem einen Großteil der analytischen Arbeit traditioneller Labordienstleistungen übernehmen kann, ist es kein Ersatz für regelmäßige Labortests. Nur die Häufigkeit und die Art der durchzuführenden Tests ändern sich. Wenn sich z. B. die Partikelanzahl erhöht, schicken Bediener Proben zur Identifizierung von Kontaminationsstoffen an das Labor, um die Probleme rechtzeitig zu beseitigen. RENTABLER EINSATZ Vac-Con war von den ersten Tests des Kontaminationskontrollsystems CCS 4 und Zuführsystems für Flaschenproben BSS 2 so beeindruckt, dass ein neues Gebäude errichtet wurde, wo die Systeme von Eaton zur Überprüfung des Hydraulikfluids in jedem Fahrzeug vor Auslieferung an die Kunden eingesetzt werden. Die vorherigen Verfahren des Unternehmens hatten keine Überprüfung der LKW auf Verunreinigung des Hydrauliköls vorgesehen. „Der gesamte Prozess hat sehr viel Arbeit in Anspruch genommen, aber es hat sich gelohnt“, sagen sowohl Barnes als auch Armstrong. „Seit wir mit den Tests begonnen haben, mussten wir kein einziges Ventil und keine einzige Pumpe in unseren Anlagen ersetzen. Außerdem gab es während des Betriebs keinen einzigen Ausfall und unsere Garantiekosten sind erheblich gesunken. Dieses System ermöglicht es uns, unsere verbesserten Abläufe beizubehalten und sicherzustellen, dass das Öl, das in unsere LKW fließt, beim Verlassen unseres Werks sauber ist. Und das kommt letztendlich unseren Kunden zugute.“ Bilder: Aufmacher Vac-Con, 01– 02 Eaton www.eaton.de

MARKTPLATZ MOTORLEITUNGEN FÜR LANGE WEGE Für lange Verfahrwege bis 1 000 m, z. B. in Krananlagen, hat Igus die Mittelspannungsleitung Chainflex CF Crane Pur entwickelt. Diese Motorleitungen für Spannungen von 6/10 kV sind hoch biegefest, ölbeständig und können so im In- und Outdoorbereich eingesetzt werden. Sie sind für Biegeradien von 10 xd bewegt in Energie-Ketten entwickelt. Sie eignen sich als Retrofit-Lösung oder für Sonderprojekte, z. B. können mit ihnen Anlagen in der Bulkhandling- oder Offshore-Branche mit Energieführungssystemen ausgerüstet werden. Sie sind ab Lager verfügbar, können daher schnell geliefert werden und haben eine garantierte Haltbarkeit von 36 Monaten. www.igus.de KUPPLUNGSSYSTEM ROBUSTER UND EINFACHER Parker Hannifin hat sein Schnellverschluss-Kupplungssystems Parker Rectus Serie 26 in Messing überarbeitet. Die modifizierte Serie mit Nennweite 7,2 verfügt über geringere Kuppel- und Entkuppelkräfte und ist so mit weniger Kraftaufwand zu bedienen. Dafür sorgt eine Feder mit optimierter Federkraft. Die Vakuumtauglichkeit bleibt erhalten. Dazu kommt ein gekammerter O-Ring, der zwischen Kupplung und Stecker abdichtet. Er sitzt geschützt in einer geschlossenen Nut. Alle weiteren technischen Eigenschaften bleiben unverändert. Das kleine massive Kupplungssystem mit Einhandbedienung ist als einseitig und beidseitig absperrende Variante erhältlich. WERKZEUGWECHSELSYSTEME FÜR ROBOTER Werkzeugwechselsysteme für Roboter stellen eine Kernkompetenz von Stäubli Connectors dar. Konzentrierte sich der Hersteller bislang vorrangig auf Werkzeugwechsler im hohen Traglastbereich bis 1 530 kg, folgen jetzt kompaktere Systeme. Jetzt stellt man mit dem MPS 130 und dem MPS 260 zwei kleinere Baureihen vor, die für ein breites Anwendungsspektrum in allen möglichen Industriebereichen konzipiert sind. Wie die größeren Modelle erfüllen auch die beiden Neuzugänge die Sicherheitsanforderungen gemäß Sicherheitskategorie 3 Performance Level d. Um maximale Funktionssicherheit zu garantieren, entwickelt und fertigt Stäubli die kompletten Wechsler in Eigenregie. Die Systeme lassen sich kundenspezifisch mit verschiedenen Modulen für Medien-, Daten- und elektrischer Energieübertragungen ausrüsten. www.staubli.com www.parker.com SETZERSCHEINUNGEN AUSGLEICHEN Die weichdichtenden Schneidringe FI-WDDS von Stauff können Setzerscheinungen ausgleichen, z. B. bei Temperaturschwankungen oder bei Druckimpuls- und Schwingungsbelastungen des Hydrauliksystems. Ihr Kern ist eine Elastomerdichtung, die verliersicher im hinteren Bereich des 24°-Kegels in einer Nut positioniert ist. Ein O-Ring zwischen Schneidring und Rohr sichert den zweiten Leckagepfad ab – selbst bei ungünstiger Toleranzlage. FKM als Standard-Dichtungswerkstoff ermöglicht auch Einsätze bei hohen Temperaturen oder aggressiven Medien. Die Schneidringe eignen sich für Nenndrücke bis 500 bar in der leichten Baureihe bzw. bis 800 bar in der schweren Baureihe. www.stauff.com

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.