Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik 6/2019

O+P Fluidtechnik 6/2019

PERSONALIEN MENSCHEN UND

PERSONALIEN MENSCHEN UND MÄRKTE Das neu aufgestellte Managementteam der Clark Europe GmbH: v. l. n. r. Stefan Budweit, Director Sales & Marketing, Andreas Krause, COO, Rolf Eiten President & CEO, Markus Jöckel, Director Parts Sales & Truck Admin und Klaus Krentscher, Director Technical Support. ULRICH JOCHEM & PAUL KRÖNING übernehmen neue Aufgaben bei Parker Hannifin. Ulrich Jochem (links) ist neuer General Manager der Prädifa Technology Division. Er tritt damit die Nachfolge von Thomas Ottawa an, der von Parker zum Vice President Operations der Motion Systems Group Europe berufen worden war. Ulrich Jochem startete im April 2017 als General Manager der Hydraulic Controls Division Europe bei Parker und profilierte sich unter anderem durch die erfolgreiche Zusammenlegung mit der Engineered System Solutions Division zur neu gebildeten Industrial Systems Division Europe. Seine Führungsexpertise hatte er in leitenden Positionen bei verschiedenen Industrieunternehmen erworben, z.B. Linde AG bzw. Kion Group AG, Claas und Bombardier. Jochems bisherige Aufgabe als General Manager der Industrial Systems Division Europe übernimmt Paul Kröning, zuvor Operations Manager bei der High Pressure Connectors Europe Division. MAGNUS STEGMANN übernimmt die Leitung des Bereichs Products & Markets beim Technologieunternehmen Linde Hydraulics GmbH & Co. KG. Damit verantwortet er global die Bereiche Product Management, Business Development und Marketing & Corporate Communications des internationalen Herstellers von Antriebssystemen aus Hydraulik, Elektrotechnik und Elektronik. SCHLAGKRÄFTIGES TEAM FÜR DIE ZUKUNFT Die Clark Europe GmbH mit Sitz in Duisburg hat mit Wirkung zum 1. Januar 2019 ihre Führungsriege im operativen Geschäftsbereich sowie im Vertrieb und Marketing neu aufgestellt. Dieser Schachzug war nötig, um das Unternehmen für die Zukunft zu rüsten und insbesondere die Weichen für die geplante Montagefertigung am Standort Duisburg zu stellen. Um sich zukünftig noch besser auf die strategische Geschäftsentwicklung konzentrieren zu können, hat Rolf Eiten, President & CEO der Clark Europe, die Leitung des operativen Geschäfts an Andreas Krause abgegeben. Als neuer COO (Chief Operating Officer) verantwortet dieser zukünftig das Ersatzteilwesen, die Auftragsabwicklung, den technischen Support, die IT, das europäische Entwicklungszentrum sowie die Logistik in der Europazentrale. Krause ist seit 2008 bei Clark Europe beschäftigt und hatte zuletzt die Position des Technical Director inne. Andreas Krause seinerseits gibt den Staffelstab an Klaus Krentscher weiter, der vormals seinen Wirkungskreis als Manager im R&D-Bereich fand und hier maßgeblich an der Entwicklung der neuen Clark S-Series mitgearbeitet hat. Der Bereich Marketing geht zukünftig in den Verantwortungsbereich von Stefan Budweit, der dann als Director Sales & Marketing sämtliche Vertriebsaktivitäten unter sich vereint. Im Zuge der Planung einer Montagefertigung wurde die Position des Director Logistics neu geschaffen. Dieses Verantwortungsgebiet übernimmt Karl Hielscher, vormals mit der Garantie und dem Service bei Clark betraut. Zu Hielschers künftigen Aufgaben gehört neben der gesamten innerbetrieblichen Logistik inklusive der Teileversorgung der zukünftigen Produktionslinie die Werkstatt, das Ersatzteillager sowie der Kundendienst für den Direktvertrieb, den Clark seit letztem Jahr für die Region Duisburg etabliert hat. Den Bereich Ersatzteillager hat Hielscher von Markus Jöckel übernommen; der vormalige Director Parts & Distribution ist nunmehr für den Vertrieb und die Auftragsabwicklung von Ersatzteilen sowie für den Einkauf verantwortlich. In der Funktion des Director Parts Sales & Truck Admin untersteht Jöckel zudem die Abteilung Auftragsabwicklung Clark Flurförderzeuge. „Mit der neuen strategischen Aufstellung unseres Managementteams möchten wir uns für die zukünftigen Herausforderung im Markt optimal aufstellen, damit wir den Anforderungen unserer Kunden noch besser entsprechen können“, erklärt Rolf Eiten, dem weiterhin die Bereiche Vertrieb und Finanzen direkt unterstellt sind. www.www.clarkmheu.com 10 O+P Fluidtechnik 6/2019

VDMA GEMEINSAM FORSCHEN FÜR EINE ERFOLGREICHE HYDRAULIK UND PNEUMATIK Am 25. Juni 2019 findet die diesjährige Informationsveranstaltung und Mitgliederversammlung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA-Haus in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen der öffentlichen Informationsveranstaltung am Vormittag stellen die Forschungsstellen den Stand der Arbeiten bzw. gewonnene Ergebnisse der vom Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA initiierten Vorhaben vor. Das Programm der Informationsveranstaltung kann ab Mitte Mai 2019 von der Geschäftsstelle angefordert werden. Das Instrument der industriellen Gemeinschaftsforschung bietet eine einzigartige Möglichkeit, branchenrelevante Themen gemeinsam im vorwettbewerblichen Rahmen durchzuführen. Diese Art der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung ermöglicht es insbesondere den mittelständischen Firmen mit Blick auf deren FuE-Ressourcen, an neuesten Forschungsergebnissen zu partizipieren. Forschungsprojekte dienen auch der Ausbildung und Qualifizierung dringend benötigter Nachwuchskräfte. Berichtet wird über die Themenfelder: n Industrie 4.0 - Digitalisierung, Vernetzung und Kommunikation in der Fluidtechnik n Fluidtechnik im Wettbewerb n Energieeffizienz pneumatischer und hydraulischer Komponenten und Systeme n Entwicklungsmethodik und Simulation n Druckflüssigkeiten und Dichtungstechnik Im Rahmen der am Nachmittag stattfindenden Mitgliederversammlung werden von den Forschungsstellen neue Projektideen vorgestellt, über deren Aufgreifen die Mitglieder des Forschungsfonds Fluidtechnik eine Entscheidung treffen. Weitere Auskünfte über den Forschungsfonds Fluidtechnik und über die Veranstaltung am 25. Juni 2019 erteilt: Peter-Michael Synek, Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA, Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main, Telefon: 069 6603-1513, E-Mail: peter.synek@vdma.org. Foto: P. Becker, O+P Fluidtechnik Fluid.vdma.org O+P Fluidtechnik 6/2019 11

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.