Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 7-8/2017

O+P Fluidtechnik 7-8/2017

01 KOMPETENZ IN SACHEN

01 KOMPETENZ IN SACHEN HYDRAULIK MENSCHEN UND MÄRKTE Das Fachforum Hydraulik 2017 an der Hochschule Ulm war erfolgreich. Leitthema der Veranstaltung war die Energieeffizienz hydraulischer Systeme. Wie diese zu erreichen ist, erfuhren die Teilnehmenden in den interessanten Vorträgen. Am 18. Mai 2017 fand an der Hochschule Ulm im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forschung Hautnah“ der IHK Ulm das 1. Fachforum Hydraulik statt. Diese Veranstaltung soll den Technologietransfer zwischen Industrie und Hochschule fördern und intensivieren. Gemeinsam mit der Industrie hat die IHK Ulm in den vergangenen fünf Jahren das Kompetenzzentrum Hydraulik an der Hochschule Ulm (KHU) stark gefördert, um den großen Bedarf an ausgebildetem Hydraulikfachpersonal zu decken. Mittlerweile gehören 18 Firmen zum Kreis der Unterstützer. Diese Unternehmen bilden die gesamte Wertschöpfungskette hydraulischer Antriebssysteme ab. Unter der Überschrift „Energieeffizienz hydraulischer Systeme“ wurden auf dem Fachforum Hydraulik an der Hochschule Ulm folgende praxisnahe Themen vorgestellt und diskutiert: n Energieeinsparung durch Hydraulikfluide (Avia Bantleon), n Energieoptimierter Steuerblock mittels 3D-Drucktechnik (Tries), n Energieeffizienz in der Leitungstechnik (Hansa-Flex), n Lubrication Management, Effizienz und Leistungssteigerung durch Schmierfilmoptimierung im Dichtsystem (Trelleborg). Neben den aktuellen Themen angewandter Forschung des KHU wurden das Hydrauliklehrangebot von Prof. Mathias Niebergall sowie die Möglichkeiten der Strömungssimulation an der Hochschule Ulm von Prof. Peter Renze vorgestellt. Eine Besichtigungstour durch das Hydrauliklabor rundete das 1. Fachforum ab. Die Hydraulikausbildung an der Hochschule Ulm gliedert sich in fünf Module mit einem Umfang von jeweils vier Semesterwochenstunden: n Ölhydraulik, n Mobilhydraulik, n Druckflüssigkeiten und Dichtungen, n Simulation hydraulischer Systeme, n Elektronik und spezielle Hydrauliksysteme. Die Vorlesungen werden abends ab 17:30 Uhr angeboten, so dass neben den Studierenden auch externe Hydraulikinteressierte teilnehmen können. Die Lehrveranstaltungen zur Hydraulik werden gut frequentiert – seit 2013 wurden die Hydraulikmodule bisher 1 000 Mal belegt. www.hs-ulm.de/Hydraulik 14 O+P Fluidtechnik 7-8/2017

SZENE 02 01 Das 1. Ulmer Fachforum Hydraulik bot Inspiration und fachliche Gespräche in einer entspannten Atmosphäre 02 Teilnehmer des Hydraulik Forums in der Aula der Hochschule Ulm 03 Übersicht der Stiftungsunternehmen des Kompetenzzentrums Hydraulik an der Hochschule Ulm 03 TYPISCHE WIN-WIN-SITUATION Manfred Tries, geistiger Vater des Kompetenzzentrums Hydraulik an der Hochschule Ulm und deren Ehren- Senator: „Unser Engagement an der Hochschule Ulm ist für uns als mittelständisches Unternehmen allein schon aufgrund der Tatsache lohnenswert, da wir hier die bestens ausgebildeten Ingenieure finden, die wir dringend benötigen, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Es handelt sich demnach um eine typische Win-Win-Situation. Ich kann daher Unternehmern nur empfehlen, ebenfalls am Hydraulik Kompetenzzentrum Ulm als Stifter mitzuarbeiten und so zu profitieren.“ www.tries.de O+P Fluidtechnik 7-8/2017 15

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.