Aufrufe
vor 1 Monat

O+P Fluidtechnik 7-8/2017

O+P Fluidtechnik 7-8/2017

STEUERUNGEN UND

STEUERUNGEN UND REGELUNGEN den gleichen Bauraumbedarf wie elektrohydraulische Aktuatoren, wenn die Ventilanschlussplatte inklusive Steuerleitungen mit berücksichtigt wird. Dies ist durch die integrierte Elektronik möglich. Deren Platine ist speziell für starke Vibrationen ausgelegt und entsprechend stabil im Aktuatorgehäuse inklusive angepasster elektrischer Schutzkomponenten befestigt. Als Standard-Schnittstelle dient ein CAN-Bus J1939 Protokoll. Außerdem sind andere Protokolle sowie analoge Schnittstellen verfügbar. Die Steuerung des Schrittmotors und die Signalverarbeitung erfolgen über einen leistungsfähigen Mikrocontroller. Eine mit 20 kHz getaktete Vektorregelung erweitert die Regel- und Positionierfähigkeit des verwendeten Hybridschrittmotors über den klassischen Schritt- oder Teilschrittbetrieb hinaus. Die typischen Eigenschaften eines Schrittmotors wie präzise Positionierbarkeit, hohes Dreh- und Haltemoment sowie moderate Rückstellkraft bleiben erhalten. Das System fährt Öffnungspunkte mit einer linearen Auflösung von 7 µm exakt und ohne Überschwingungsverhalten an. Es lassen sich bei 12 V Verstellgeschwindigkeiten auf dem Ventilschieber bis 80 mm/s und bei 24 V bis 100 mm/s erreichen. Zusammen mit den Beschleunigungsrampen gelingen so Sprung-Antwortzeiten z. B. von 0 auf 7 mm in 110 bzw. in 100 ms. INTELLIGENZ UND FLEXIBILITÄT Über eine intelligente sensorlose Auswertung der verschiedenen Motordaten ist eine sichere und präzise Ventilsteuerung gewährleistet. Ist diese durch externe Einflüsse wie einen mechanisch blockierten Ventilschieber gestört, wird das vom Aktuator an die ECU gemeldet. Zusätzliche Temperatursensoren erlauben eine Online-Diagnostik. Auch kann ein temperaturspezifisch angepasstes Verhalten des Aktuators hinterlegt werden, um bei tiefen Temperaturen auf die Veränderungen des Ventils durch die ungünstige Viskosität des Hydraulik-Fluids zu reagieren. So wird es möglich, das Ventil bis zu -40 °C Umgebungstemperatur sicher und präzise anzusteuern. Parametrisierbar aufgebaute Software-Konzepte wie im Sonceboz-Aktuator bieten maximale Flexibilität bei minimalem Aufwand. Damit lassen sich beliebige Ventilkurven im Aktuator abbilden. Zusammen mit einer Tot-Band-Erkennung mit Abspeicherung der ventilspezifischen Schieberüberdeckung im EEPROM des Aktuators, führt dies zu der gewünschten Ventilcharakteristik ohne mechanische Anpassung der Schieberform. Somit entsteht ein hochpräzises Hydraulikventil, das mechanische Toleranzen sowie mechanisches Spiel und abnutzungsbedingte Ungenauigkeiten über die gesamte Lebensdauer des Ventils und der Maschine hinweg kompensieren kann. Solche smarten Aktuatoren ermöglichen zukünftig innovative, effiziente und vereinfachte Reglungskonzepte für Hydrauliksysteme mobiler Arbeitsmaschinen Es wird also deutlich: Elektromechanische Antriebe können die Hydraulik optimal ergänzen. www.sonceboz.com IMPRESSUM PRODUKTE UND ANWENDUNGEN FLUIDTECHNIK erscheint 2017 im 61. Jahrgang, ISSN 0341-2660 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Michael Pfister, Tel.: 06131/992-352, E-Mail: m.pfister@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Stv. Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de Redakteurin: Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Angelina Haas, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hubertus Murrenhoff, Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen der RWTH Aachen, Steinbachstr. 53, 52074 Aachen, Tel.: 0241/8027511, Fax: 0241/80-22194, E-Mail: mh@ifas.rwth-aachen.de, Internet: www.ifas.rwth-aachen.de Organ: Organ des Forschungsfonds des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA Gestaltung Mario Wüst, Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 57: gültig ab 1. Oktober 2016 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten), Jahresabonnement: Inland: € 159,- (inkl. Versandkosten), Ausland: € 179,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienst-leistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 28 O+P Fluidtechnik 7-8/2017

HYDRAULIKZYLINDER FÜR STURMFLUTSPERRWERK Bosch Rexroth wird 94 Hydraulikzylinder unterschiedlicher Baugröße sowie sämtliche Komponenten für 36 Hydraulikaggregate für den acht Projekte umfassenden „Ho Chi Minh Stadt Hochwasserschutzplan“ liefern. Nach Fertigstellung soll das Netz von Sturmflutwehren helfen, den 6,5 Millionen Bewohnern der vietnamesischen Hauptstadt, Schutz vor Überschwemmungsgefahren zu bieten. Zu den Besonderheiten des Auftrags zählt für Bosch Rexroth die Spannweite unterschiedlicher Zylindergrößen, die hierfür angefordert werden. Dass der Hersteller den Zuschlag bekam, hat viele gute Gründe: unter anderem auch die langjährige Erfahrung in der Steuerung internationaler und teamübergreifender Projekte und eine eigene Niederlassung in Ho Chi Minh Stadt, die lokalen Support gewährleisten kann. Stahlverschraubungen in Zink Nickel IhrLieferantfür höchste Anforderungen in der Fluidtechnik. Füralle Anwendungen. www.boschrexroth.com MAGNETKRAFT STATT KUGELRASTE ANZEIGE Schneidringverschraubungen Steckbolzen ohne mechanisches Rasten, dafür mit einem Neodym- Magneten für die axiale Sicherung bietet Ganter mit dem GN 124.1 an. Der Magnet ist dabei in die Knopfunterseite integriert und hält so den eingesteckten Bolzen in Position. Damit bleibt dieser absolut glatt und kann ohne Betätigen einer Entriegelung wieder aus der Bohrung entnommen werden. Die Werkstoffe sind so gewählt, dass der magnetische Fluss nicht behindert wird. Statt eines spürbaren Rastens meldet der magnetische Bolzen seine richtige Position akustisch. Ein überarbeitetes Modell mit ein- oder zweiseitiger Kugelraste ist der GN 124.2 mit einem ergonomischen Knopf aus Polyamid. www.ganter-griff.de Ekomat.indd 1 07.11.2012 07:49:19 Schlauchverbinder Schweissverschraubungen ENTWICKLUNG INDIVIDUELLER PRÜFSTÄNDE Den Grundstein legte die interne Produktentwicklung, für die Prüfstände gebaut und entwickelt wurden. Der Schlüssel war jahrelange Erfahrung. Jetzt bietet Hänchen komplette Prüfstände, die im Kundenauftrag maßgeschneidert realisiert werden. Auf der Hannover Messe wurde ein kompletter Prüfstand in Aktion gezeigt. Für Hänchen handelt es sich dabei um „Ratio-Drive Projekte“, maßgeschneiderte Antriebslösungen, bei denen der Kunde nur einen Ansprechpartner für das jeweilige Projekt hat. Eine solche Lösung lässt sich durch kundendefinierte Schnittstellen nahtlos in eigene Systeme einbinden und beruht auf einem durchgängigen Konzept. Flanschverbinder www.haenchen.de ANSPRUCHSVOLLE GASE UND FLÜSSIGKEITEN STEUERN Ob in Form von redundant aufgebauten Gasventilmodulen mit DVGW Zulassung in Brennstoffzellensystemen zur Schaltung von Erdgas oder als Schalt- bzw. Weichenventil für Sauerstoff, Kohlendioxid, Lachgas und allen inerten Gasen kann das Universal-Ventil der 64er Serie von Kendrion Kuhnke eingesetzt werden. Anwendungen finden sich z. B. in Beatmungs- und Anästhesiegeräten oder Insufflatoren als anwendungsoptimierter Typ. Außerdem ermöglichen die Ventile den zuverlässigen Einsatz als Wasserventil oder als Spezialventil in dentalen Behandlungseinheiten zum Schalten von Wasser mit Entkeimungszusätzen wie Wasserstoffperoxid. Made in Germany • 30.000 Produkte ab Lager • Zubehör, Rohre,Sonderteile und Ventile • Versand am gleichen Tag • aus Stahl und Edelstahl www.CONEXA.de www.kuhnke.kendrion.com

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.