Aufrufe
vor 4 Monaten

O+P Fluidtechnik 7-8/2018

O+P Fluidtechnik 7-8/2018

MESSEVORSCHAU TRENDS IN

MESSEVORSCHAU TRENDS IN SMMART SHIPPING SPECIAL SMM Über 2 200 Aussteller aus 66 Ländern und rund 50 000 Fachbesucher aus mehr als 120 Nationen: Auch in diesem Jahr wird die SMM vom 4. bis 7. September in Hamburg ihre Position als Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Im Fokus stehen Digitalisierung, umweltfreundliche Antriebstechniken, neue Wachstumsfelder und die Herausforderungen von disruptiven Märkten. Skarke Ventilsysteme Ihr starker Partner für Öl-Service und Entlüftung. Auf der Rut 4 64668 Rimbach-Mitlechtern Tel. 06253 - 80 62-0 Fax 06253 - 80 62-22 E-Mail info@skarke.de Web www.skarke.de Als Ideen- und Impulsgeber ist die SMM seit Jahren eine feste Größe in der maritimen Wirtschaft und die Plattform für Austausch, Inspiration, praxisorientierte Lösungen und Vertragsabschlüsse. Werften, Zulieferer und maritime Dienstleister präsentieren den aktuellen Stand der Technik und bieten den Besuchern zukunftsweisende Innovationen mit konkretem Mehrwert. Nicht zuletzt die hochkarätig besetzten Fachkonferenzen zu Digitalisierung, Umwelt, Sicherheit sowie Tiefseebergbau und Polarforschung liefern das nötige Wissen, um aktuelle und künftige Herausforderungen zu meistern. Unter den Ausstellern finden sich 2018 erneut sowohl die großen Flaggschiffe der Branche als auch junge Start-ups. Mit einem umfangreichen Konferenzprogramm, das sich an jedem Messetag einem speziellen Themenfeld widmet, gibt die SMM Antworten auf die wichtigsten Fragen in der maritimen Branche. Getreu dem Motto „Trends in SMMart Shipping“ bildet das Thema Digitalisierung erneut einen der übergreifenden Schwerpunkte. Dieser umfasst etwa softwarebasierte Lösungen zur Effizienzsteigerung, die dem Thema „Green Propulsion“ gewidmet ist. „Cyber Security“ rückt ebenfalls in den Fokus, in der es u. a. um maritime Sicherheit geht. „Wir wollen den Unternehmen der Branche einen echten Mehrwert bieten – sowohl denen, die mit einem Messestand auf der SMM vertreten sind, als auch Unternehmen, die ihre Entscheider nach Hamburg schicken, um sich ein Bild über Trends und innovative Technologien zu machen“, sagte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. So findet in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit Trade- Winds das Shipowners’ Forum statt, auf dem u. a. die für die Branche so wichtigen Finanzierungsfragen erörtert werden. „Die komfortable Clusterung der verschiedenen Ausstellergruppen in den Hallen oder die bereits auf der letzten SMM erfolgreich gestarteten Themenrouten erleichtern den Besuchern die Orientierung“, so Aufderheide. Dass die SMM die gesamte Wertschöpfungskette der maritimen Wirtschaft abbildet, zeigte bereits das Panel, das sich im Rahmen der internationalen Vorauspressekonferenz in Hamburg im Mai zusammenfand: Reeder, Schiffbauer, Zulieferer, Klassifikationsgesellschaft, Beratungsunternehmen – namhafte Repräsentanten der Schlüsselsektoren waren auf dem Podium vertreten. www.smm-hamburg.com 30 O+P Fluidtechnik 7-8/2018 Starke.indd 1 26.06.2017 11:20:34

BLASENSPEICHER BESCHICHTETE BLASENSPEICHER FÜR DEN MARITIMEN EINSATZ Extremen Einsatzbedingungen wie rauer Wind, starker Seegang und salziges Meerwasser halten Blasenspeicher zuverlässig stand. Sie haben einen hohen Wirkungsgrad, sind langlebig, wartungsarm und flexibel in der Speichergröße. Die Widerstandsfähigkeit seiner Blasenspeicher erreicht Roth Hydraulics mit einer speziellen dreischichtigen Lackierung, die den korrosiven Bedingungen bei maritimen Anwendungen trotzt. Michael Ruth, Produktmanager Blasenspeicher bei Roth Hydraulics, erklärt: „Die Dicke der Lackschicht sowie eine optimierte Kantenflucht des Lacksystems sorgen für einen robusten Korrosionsschutz des Speichers. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen mit solchen Lacksystemen.“ Roth Hydraulics bietet für den Schiffsbau und für Offshore­ Anwendungen optional auch Ölventile aus Edelstahl. Im Vergleich zu den Standardventilen leisten sie einen idealen Korrosionsschutz, besonders dort, wo die Verrohrung angebracht wird und Dichtflächen ohne Farbbehandlung sind. Die Edelstahl-Ölventile sind langlebig und servicefreundlich – bei einer Demontage bleiben sie unversehrt. Aufwändige Farb- und Nachbehandlungen sind nicht notwendig. EFFEKTIVE BLASENSPEICHER FÜR DIE SCHIFFFAHRT Roth Hydraulics Blasenspeicher zeichnen sich durch energieeffizientes Speichern und Freisetzen von hydraulischer Energie aus. Die robusten Blasenspeicher punkten mit schnellen Zyklen, hohen Lade- und Entladefrequenzen und kurzen, direkten Reaktionen. Deshalb werden sie vielfach in der Schifffahrt und für Offshore- Plattformen eingesetzt. Die Einsatzbereiche hierfür sind Notbetätigung, Energiespeicherung, Pulsationsdämpfung, hydraulische Stoßdämpfung und Federung. Die Roth Blasenspeicher ermöglichen Bewegungsabläufe wie Klappensteuerung, Steuerung des Bugstrahlruders oder das Schließen von Schott-Türen. Die Anwendung bei hydraulischen Davits für Rettungsboote auf Schiffen bietet schnelle Reaktionen im Notfall durch das direkte und komfortable Ansprechverhalten bei Hubbewegungen. Hartmut Kämmer, Vertriebsleiter bei Roth Hydraulics, betont: „In maritimen Anwendungen ist der Beratungs- und Serviceaufwand groß, da die Systeme bei extremen Temperaturen und Umgebungseinflüssen reibungslos funktionieren müssen. Unsere Blasenspeicher können mühelos bei Temperaturen von - 15 bis + 80 °C eingesetzt werden.“ Das Sortiment des Herstellers beinhaltet High-Pressure, High- Flow Blasenspeicher und High-Flow Blasenspeicher mit einem neuen Ölventil und erhöhter Entnahmeleistung. Prüfstandsversuche bei einem externen Prüflabor bestätigen jetzt eine Entnahmeleistung von 1 600 l/min. INTERNATIONAL ZUGELASSEN FÜR DEN EINSATZ AUF HOHER SEE Maritime Anwendungen gehören für Roth Hydraulics zum Tagesgeschäft. Für die Blasenspeicher des Herstellers liegen internationale Abnahmezertifikate vor, die ihren Einsatz auf internationalen Gewässern ermöglichen. So verfügt der Hersteller unter anderem über CCS (China Classification Society), ABS (American Bureau of Shiping), LRS (Lloyd’s Register of shipment), GL (Germanischer Lloyd), RINA, BV (Bureau Veritas) und DNV (Det Norske Veritas) Zulassungen. Bilder: links Roth Hydraulics, rechts Bosch Rexroth Sormec www.roth-hydraulics.de Autoren: xxx Druckübersetzer Lösungen Scanwill Flud Power ApS, Tel. +45 7442 3450 www.scanwill.de 31 O+P Fluidtechnik 7-8/2018

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.