Aufrufe
vor 5 Monaten

O+P Fluidtechnik 7-8/2021

  • Text
  • Komponenten
  • Maschinen
  • Beispielsweise
  • Voss
  • Hydraulik
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 7-8/2021

MARKTPLATZ PRODUKTE UND

MARKTPLATZ PRODUKTE UND ANWENDUNGEN GRAMMER UND FAW GRÜNDEN JOINT VENTURE Die Grammer AG hat ein weiteres Joint Venture mit der FAW Group vereinbart und wird hierbei eine 60-Prozent- Mehrheit halten. Gemeinsam mit einem Tochterunternehmen des größten chinesischen Nutzfahrzeugherstellers wird Grammer hochwertige Sitze produzieren, die in vielen Lkw-Modellplattformen des FAW-Konzerns eingebaut werden. Dabei profitieren die Partnerunternehmen von einem kontinuierlichen Trend zu modernen, ergonomischen Lkw-Fahrersitzen in China. „Mit diesem Joint Venture setzen wir unsere Wachstumsstrategie in China konsequent um. Die Partnerschaft hilft uns dabei, unsere Position als führender Anbieter von Nutzfahrzeugsitzlösungen in diesem Mega-Markt rasch auszubauen“, erklärte Thorsten Seehars, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG. „Wir haben attraktive Produkte, die der Markt nachfragt, und wir produzieren vor Ort. Diese gute Ausgangsposition nutzen wir jetzt, um stark in weitere Modelle und neue Produktionsstandorte in China zu investieren.“ www.grammer.com DLG WÜRDIGT KONZEPTIONS- UND ENTWICKLUNGSLEISTUNGEN Im Rahmen der Weltleitmesse für Landtechnik vergibt die DLG als Veranstalter drei verschiedene Auszeichnungen für innovative Ingenieurskunst: Visionen und Konzepte, Systeme und Komponenten sowie fertige Maschinen und Produkte für den Praxiseinsatz. Die moderne Landtechnik spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Lösungen für aktuelle Herausforderungen wie Umweltschutz oder den Klimawandel zu finden. Das diesjährige Leitthema der Messe „Green Efficiency – inspired by solutions“ stellt diesen Anspruch in den Mittelpunkt. Die Preise der DLG unterstreichen dabei das Potenzial landtechnischer Visionen und Innovationen, um Produktivität mit Ressourcenschutz global in Einklang zu bringen. Am DLG- Neuheitenpreis können alle Unternehmen, die Aussteller auf der Agritechnica sind, mit ihren Innovationen teilnehmen. Eine neutrale DLG-Kommission entscheidet dann darüber, welche Produkte den „Innovation Award Agritechnica“ in Gold oder Silber erhalten. Mit der Vergabe der „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“ für Komponenten und Systeme wird zum zweiten Mal der hohe Stellenwert und die Innovationskraft der Zuliefererindustrie für die Landtechnik gewürdigt. Außerdem kürt die DLG erstmalig mit dem „DLG Agrifuture Concepts“ landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen. www.agritechnica.com/auszeichnungen WASSERDICHTER BOX-PC MIT SUPERCAP-USV Die neuen Industrie-Box-PCs der Baureihe SEMIL-1700 von Acceed sind extrem robust und widerstandsfähig gegenüber Einflüssen durch Witterung, Staub und Vibration. Zertifiziert gemäß MIL-STD-810G und EN 50155 sind die kompakten lüfterlosen IPCs bestens vorbereitet für den Einsatz in Fahrzeugen aller Art, in Maschinen und Produktionsanlagen und in Gegenden mit großen Temperaturunterschieden. Das Modell SEMIL-1710J bietet sogar die Integration eines patentierten Notstrommoduls auf SuperCAP-Basis. Als CPU kommen entweder XEON-E- Module zum Einsatz oder die 8./9. Generation der i3/i5/ i7-Prozessoren von Intel. Das bewährte C246-Chipset unterstützt bis zu 64 GB Arbeitsspeicher des Typs DDR4 (ECC oder non-ECC). www.acceed.com NEUE PLANETENGETRIEBE FÜR RECYCLINGMASCHINEN Der Antriebspezialist Bonfiglioli präsentiert die neue Planetengetriebereihe R3, die speziell für Recyclingmaschinen entwickelt wurde. Die Planetengetriebe sind in vier Baugrößen mit einem Drehmomentbereich von 129.000 bis zu 370.000 Nm und Übersetzungen von 56 bis 117 erhältlich. Ihr Planetenantrieb macht sie zur idealen Wahl für alle Anwendungen mit hoher Beanspruchung wie z.B. Stoßbelastungen. Die robusten R3 Planetengetriebe überzeugen durch ein extrem günstiges Drehmoment/ Baugröße-Verhältnis und laufen auch bei niedrigen Drehzahlen perfekt. www.bonfiglioli.com UNIVERSELL EINSETZBAR Als Premium-Schlauch eignet sich der MXT-XTP von Gates für anspruchsvolle Fluidtechnik-Herausforderungen wie Materialtransport, Land- und Forstwirtschaft, Hebebühnen und viele weitere Sektoren. Der MXT-XTP basiert auf dem bewährten MXT-Schlauch des Herstellers. Er verfügt somit über alle Vorteile dessen mit zusätzlicher Haltbarkeit aufgrund der zusätzlichen XtraTuff Plus- Schlauchdecke (XTP). Dank der jetzigen Verbesserung des MXT mit der optionalen Schlauchdecke wurde dessen Leistung beibehalten, die Abriebfestigkeit jedoch um das 25-fache gesteigert sowie die Ozonbeständigkeit optimiert. www.gates.com 42 O+P Fluidtechnik 2021/07-08 www.oup-fluidtechnik.de

Anzeige VOLLE KONTROLLE MIT DER NEUEN HANDBETÄTIGUNG FÜR PROPORTIONALVENTILE MARKTPLATZ Die Steuerung von Maschinenfunktionen, etwa bei Müllfahrzeugen, Autokränen und Fahrmischern, erfolgt in der Regel vorgesteuert oder elektrohydraulisch. In einigen Fällen kann aber auch eine Handbetätigung erforderlich sein. Viele heutige Maschinen werden allerdings mit teuren höhenverketteten Ventilen ausgeführt – eine Einheitslösung, die für den jeweils größten Durchflussbedarf im System ausgelegt werden muss. Mit der neuen PE Handbetätigung von HydraForce können Sie nun Steuerelemente bauen, die optimal auf die jeweilige Funktion abgestimmt sind. Die Lösung erlaubt die Vorsteuerung des Steuerschiebers bei Trennung vom externen Griff, sodass beim Zurücknehmen der Handbetätigung keine Probleme auftreten: Wird das Ventil vorgesteuert, ist die Handbetätigung gesperrt. Die PE Handbetätigung ist für die extern vorgesteuerten Proportionalventile der Serien HydraForce® PE und HPE ausgelegt. Diese patentierten 4/3-Wegeventile zeichnen sich durch eine hervorragende Dosierung sowie eine hohe Linearität aus und sind mit Schieberoptionen für Open-Center-, Closed-Center-, Tandem- und Motor-Center-Konfigurationen erhältlich. Zusammen mit den Druckminderern/Druckbegrenzungsventilen HydraForce EHPR98-G35 haben Sie alle Funktionen von der Kabine aus oder außen am Fahrzeug im Griff. https://bit.ly/3gumB6h ELEKTRISCHER STELLZYLINDER MIT INTEGRIERTEM MOTOR Mit dem GTX060 erweitert Curtiss- Wright seine GTX-Baureihe elektrischer Stellzylinder auf insgesamt drei Größen: GTX060 (Rechteckmaß 60 mm), GTX080 (80 mm) und GTX100 (100 mm). Damit stellt sie eine weiterentwickelte, modular aufgebaute und ISO-kompatible Ergänzung zur etablierten Exlar GSX- Baureihe dar. Der GTX060 verfügt über ein Leistungsspektrum von max. 2,67 kN, eine Geschwindigkeit bis max. 1.016 mm/s sowie eine hohe Präzision und Wiederholgenauigkeit. Dank des eingebauten Motors ist die Bauweise kompakt und die Kraftdichte hoch, wodurch hydraulische Zylinder ersetzt werden können. Im Unterschied zu herkömmlichen hydraulischen Systemen sind elektrische Stellzylinder leicht zu warten, auch der Energieverbrauch ist geringer. Die GTX-Baureihe verfügt über eine platzsparende interne Verdrehsicherung und ist in Gleich- (48 V DC) bzw. Wechselstromausführung (460 V AC) erhältlich. Mit der Schutzart IP66S und einer geringen Stoßempfindlichkeit sind die Stellzylinder sehr robust und können in den unterschiedlichsten Bereichen von z.B. Produktion, Werkstückhandling, roboterbasierter Fertigung, aber auch in der Meß- und Prüftechnik eingesetzt werden. Eine breite Palette integrierbarer Drehgeber und Resolver sowie weiterer Zubehörteile erweitert die Kommunikationsmöglichkeiten mit gängigen Controllern bzw. Frequenzumrichtern sowie die mechanische Integration. www.curtisswright.com MEHR KAPAZITÄTEN FÜR GÜLLEAUSBRINGSYSTEME Die Vogelsang GmbH & Co. KG schafft weitere Kapazitäten für die Produktion von Gülleausbringsystemen an ihrem Hauptsitz in Essen (Oldenburg). Auf einer Hallenfläche von 3850 m 2 entstehen neue Montageplätze sowie Büro- und Sozialräume. „Mit diesem weiteren Ausbau unserer Fertigungskapazitäten tragen wir der hohen Nachfrage nach gesetzeskonformen Ausbringtechniken Rechnung. In der neuen Halle soll unter anderem das Schleppschuhgestänge BlackBird mit 24 Metern Arbeitsbreite montiert werden“, sagt Hugo Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang. Rund vier Millionen Euro hat das Maschinenbauunternehmen investiert und bei Planung und Bau der Halle großen Wert auf gute Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit gelegt. So sorgen Lichtbänder sowohl für ein natürliches Tageslicht als auch ein angenehmes Raumklima und sparen zugleich Energie ein. Darüber hinaus ist geplant, das Pultdach der Halle mit einer Photovoltaikanlage von 400 kWp auszustatten. Bis zu 400.000 kWh kann die Anlage damit im Jahr erzeugen. Der produzierte Solarstrom wird über das neu entstandene Technikgebäude in das gesamte restliche Firmenstromnetz eingespeist und deckt damit einen Teil des jährlichen Energiebedarfs von Vogelsang. Die Inbetriebnahme der neuen Montagehalle ist im dritten Quartal dieses Jahres vorgesehen. www.vogelsang.info ENERGIEMANAGEMENT ELEKTRISCHER NUTZFAHRZEUGE Mit einer neuen Software-Lösung bietet ZF ein weiteres attraktives Angebot für den Nutzfahrzeugmarkt. Ein Energiemanagement-System (EMS) regelt den gesamten Energiefluss im elektrifizierten Nutzfahrzeug. Mit dem EMS rückt ZF an eine zentrale Stelle im elektrischen oder elektrifizierten Antriebsstrang und koordiniert nicht mehr nur den Energiebedarf des elektrischen Antriebs, sondern greift auch auf sämtliche Nebenaggregate wie Luftkompressor, Lenkungspumpe sowie das Thermomanagement zu. Durch diesen integrativen Ansatz werden elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge effizienter. www.zf.com www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/07-08 43

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.