Aufrufe
vor 2 Jahren

O+P Fluidtechnik 9/2016

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Unternehmen
  • Hydraulics
  • Produkte
  • Komponenten
  • Entwicklung
  • Industrie
  • Informationen
  • Roth
  • Steuerungen
O+P Fluidtechnik 09/2016

MESS- UND

MESS- UND ÜBERWACHUNGSGERÄTE eines Teamleiters eher auf Energieverbräuchen und Produktionsstatistiken liegt. ENERGIEDATENMANAGEMENT FÜR INDUSTRIE 4.0 „Die Ergebnisse von ESIMA zeigen Wege auf, wie Energiedaten wesentlich kostengünstiger und flexibler erfasst werden können“, erklärt Bernd Kärcher, Projektleiter von ESIMA bei Festo. „Im Kontext Industrie 4.0 ermöglichen die Datenerfassung, ihre Übertragung per Funk sowie die Visualisierung der Daten in einer Webapplikation auf mobilen Endgeräten ein effizientes Energiemanagement.“ Neben der Möglichkeit zur optimierten Energienutzung profitieren Anwender auch im Bereich der Wartung. Da die Sensoren bereits kleinste Abweichungen vom Normalwert automatisch melden, können Reparaturen ausgeführt werden, bevor es zu teuren Stillständen in der Produktion kommt. Im Forschungsprojekt ESIMA wurden letztlich Lösungen für die Optimierung der Ressourceneffizienz in der Produktion durch energieautarke Sensorik erarbeitet sowie eine zielgerichtete Interaktion zwischen Anlage und Anwender ermöglicht. Fotos: Festo AG & Co. KG 02 Der Druckluftsensor (Prototyp) misst Druck und Durchfluss und überträgt die Daten an eine Basisstation www.esima-projekt.de PARTNER DES FORSCHUNGSPROJEKTS ESIMA AUS INDUSTRIE UND WISSENSCHAFT ■ Festo ist ein Anbieter von pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik. Festo bietet ein breites Spektrum an Produkten für Aufgabenstellungen sowohl in der industriellen Automatisierung als auch in der Prozessautomatisierung an. www.festo.de ■ An der Professur für Elektrische Messtechnik (EMT) der Helmut-Schmidt-Universität wurden die benötigten Funk-Komponenten sowie die Basisstation entwickelt. www.hsu-hh.de PRODUKTE UND ANWENDUNGEN -------------------------------------------------------------------- ■ Varta Microbattery als international agierender Hersteller von Retail- und OEM-Batterien lieferte die notwendigen Komponenten zur Speicherung der elektrischen Energie in den drahtlosen Sensoren. www.varta-microbattery.com -------------------------------------------------------------------- ■ Die Hahn-Schickard-Gesellschaft verfügt über viele Erfahrungen in den Bereichen der Systemauslegung und im Energy-Harvesting. Im Projekt ESIMA wurden Sensoren zur Erfassung des elektrischen Energieverbrauchs (E-Meter) und Umgebungssensoren entwickelt. www.hahn-schickard.de -------------------------------------------------------------------- ■ Die Firma EnOcean brachte ihr Know-How im Bereich Energiewandlung und Low-Power-Funksysteme in das Projekt mit ein. www.enocean.com/de -------------------------------------------------------------------- ■ Von der C4C Engineering GmbH wurde die Web-Applikation zur Visualisierung und Auswertung der Messdaten entwickelt und programmiert. https://c4cengineering.de -------------------------------------------------------------------- ■ Das Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) der TU Braunschweig entwickelte innovative Methoden der automatisierten Datenanalyse und war das Testfeld für die prototypische Umsetzung. Im nächsten Schritt wird das ESIMA-System in einer realen Produktionsumgebung des Mercedes-Benz Werk Mannheim der Daimler AG getestet. www.tu-braunschweig.de/iwf www.daimler.com/de 66 O+P Fluidtechnik 9/2016

MARKTPLATZ INNENZAHNRADPUMPE IPH www.nachi.de HANDSTROBOSKOP MIT AUTO-SYNC LASERFUNKTION Die Nachi Europe GmbH stellt die Innenzahnradpumpe IPH vor. Das patentierte axiale und radiales Druckladesystem sorgt für einen hohen Wirkungsgrad und erlaubt Drücke bis 300 bar. Eine geänderte Evolventen-Verzahnung mit verkürztem Zähnen verringert sowohl Pulsation als auch Geräuschentwicklung und ermöglicht somit einen extrem leisen Betrieb. Kompakt und leicht mit wenigen Einzelteilen sorgt die unempfindliche Bauweise für eine sehr lange Lebensdauer. Die sehr geringe interne Leckage steht für höchste Effektivität. Eine elastische Lagerung der Bauteile erlaubt minimale Bewegungen und verlängert die Lebensdauer bei reduziertem Verschleiß. Der einfache Aufbau ermöglicht eine einfache Wartung. Das portable LED Stroboskop RT Strobe super qbLED ist die perfekte Ergänzung für die bestehende Produktfamilie. Dieses, dank der 118 Hochleistungs-LEDs, außergewöhnlich lichtstarke Handstroboskop verfügt über ein herausragendes technisches Highlight, welches von Rheintacho zum Patent angemeldet wurde. Die Rede ist hier von der Auto-sync Laserfunktion. Mittels einem weitreichendem Sende-/ Empfangssystem auf Laserbasis synchronisiert sich die Blitzfrequenz des Stroboskops automatisch. Das System arbeitet in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen auf bis zu drei Metern Entfernung. Die Einzigartigkeit der Auto-sync Laserfunktion beruht auf der Integration der Lasereinheit in das Stroboskop. Das knapp über 1 kg leichte Handstroboskop wird in einem funktionellen und robusten Koffer geliefert. Handgriff, Kalibrierzertifikat, Ladenetzteil mit Steckersatz, Triggerstecker und Reflexmarken gehören ebenfalls zum Lieferumfang dazu. Dank des integrierten Lithium-Ionen Akkus kann das Stroboskop bis zu sieben Stunden ohne Unterbrechung betrieben werden. SCHUTZ FÜR KRAFT- STOFFLEITUNGEN Ekomat.indd 1 07.11.2012 07:49:19 Als Schutz für Kraftstoffleitungen vor Verschmutzung beim Transport und als Lackierschutz für die am Leitungsende befindliche Kugelbuchse dient die Endkappe GPN 212 von Pöppelmann Kapsto. Da diese Bördelung nicht genormt ist, muss die Kappe unterschiedliche kugelförmige Geometrien überbrücken. Sie besteht deshalb aus dem sehr flexiblen Kunststoff TPE und kann sich daher an die Kontur der Kugelbuchse anpassen. Sie ist temperaturbeständig bis 150 °C. Die ergonomische Grifflasche ermöglicht eine einfache Montage. Die verkürzte Bauform spart Lagerplätze. Die Normreihe ist für Kraftstoffleitungen mit einem Durchmesser von 6 und 8 mm entwickelt. www.rheintacho.de www.poeppelmann.com STABILITÄTS- UND FÜLLSTANDSANZEIGER Die Anzeigesysteme von Griessbach eignen sich für den Einsatz in Land- und Baumaschinen, Schienenfahrzeugen, Schiffen sowie in der Labor- und Medizintechnik oder dem Maschinen- und Gerätebau. Sie unterstützen die visuelle Bedienerführung zum Betrieb von Maschinen und Anlagen. LED- oder Display-Baugruppen signalisieren den aktuellen Maschinenstatus, eignen sich jedoch ebenso, um Füllstände von Silos oder Futtermittelfahrzeugen anzuzeigen. Die Anzeige kann sowohl Symbole als auch bewegte Bilder abbilden. Die Geräte haben einen Temperaturbereich von -40 bis 85 °C und verkraften schadlos Stöße, Vibration, Staub und Schmutz. Zur Einbindung in verschiedene Bus-Systeme sind entsprechende Schnittstellen vorhanden. www.griessbach.de Package units als Rühranlagen Basic Engineering Planung für Genehmigung Kosteneinschätzung Detail Engineering Beschaffung Montage, Inbetriebnahme www.stc-engineering.de info@stc-engineering.de O+P Fluidtechnik 9/2016 67 STC-Engineering.indd 1 12.08.2016 07:41:48

Ausgabe

O+P Fluidtechnik REPORT 2018
O+P Fluidtechnik 11-12/2018
O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.