Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik REPORT 2017

  • Text
  • Report
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik REPORT 2017

EINGABEMODULE MIT

EINGABEMODULE MIT CAN-BUS-SCHNITT- STELLE UND VARIABLEM FOLIENDESIGN Zur schnellen Montage und Netzwerkanbindung in Fahrzeugen und mobilen Maschinen hat das Unternehmen Griessbach variable Standardmodule mit CAN-Bus-Schnittstelle entwickelt. Diese in verschiedenen Skalierungen mit vier bis zwölf Eingabefeldern erhältlichen Keypads eignen sich für Anwender, die nur geringe Stückzahlen benötigen und den eigenen Entwicklungsaufwand gering halten möchten. Zum Standard der mit Kurzhubtastern ausgestatteten Bedienelemente gehört auch die individuelle Konfigurierung der Eingabeflächen durch ein nach Kundenwunsch gestaltetes Foliendesign. Hintergrundbeleuchtete Piktogramme und jeweils zwei LEDs zur Statusanzeige sorgen für eine übersichtliche und nutzerfreundliche Bedienung. EINFACHER ANSCHLUSS IN VIELEN VARIANTEN Die RE 10-Ventilterminals für zentrale Steuer- und Regelungsaufgaben von Airtec für Durchflussraten bis 300 Nl/min sind mit Multipol-Anschluss, AS-Interface oder Bus-Schnittstellen für Profibus oder Canopen erhältlich. Durch den modularen Aufbau können sie mit zwei 3/2-Wegeventilen, je einem 5/2- oder 5/3-Wegeventil auf jeder Station für einen Arbeitsdruck bis 8 bar bestückt werden. Kompakt und mit Schutzart IP65 können sie auf der Hutschiene und in Schaltkästen mit wenig Bauraum montiert werden. Weil alle Komponenten über die Frontseite zugänglich sind, ist der Zugriff auf alle Elemente und Funktionen auch bei beengten Verhältnissen möglich. www.airtec.de MEDIENGETRENNTES MAGNETVENTIL www.griessbach.de STROMSPAREND UND TROTZDEM ROBUST STEUERUNGEN UND REGELUNGEN Das Pilotventil Typ 220 Modular I/P der Marke IMI Norgren kann Drücke bis 1 bar regeln und verwendet dabei nur 6 mW Strom. Mit einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C hält es unterschiedlichsten Umgebungen auch in kundenspezifischen Systemen stand. Es entspricht globalen und regionalen Zulassungsnormen und kann auch Gase steuern. Die stromsparende Technologie ermöglicht den Erhalt von Zulassungen für Gefahrenbereiche. Außerdem eignet es sich auch für Displayfunktionen auf Smart-Reglern oder Kommunikationsprotokollen in Ventilsystemen. Es kann in jeder Ausrichtung installiert werden und bleibt von externen Schwingungen unbeeinflusst. www.imi-precision.com/de KONFIGURATION VON INDUSTRIE-PCS VEREINFACHT Mit einer neuen Bedienoberfläche erleichtert die Software nSmart die Konfiguration von noax-IPCs ab Boardvariante N11. Sie erweitert den Funktionsumfang von NSetup, die mit der Microcontroller Unit die Überwachung und Steuerung in die Hardware integriert. Der Anwender sieht nun eine Kachel-Grafik mit Schaltflächen, die auch mit Handschuhen bedient werden können. Jede Schaltfläche enthält ein Piktogramm und eine Beschreibung, Zusatz-Infos sind über das Interface abrufbar. Die Funktionstasten kann ein Admin mit Funktionen oder Makros belegen. Wie bei NSetup lassen sich auch mit nSmart Reports erstellen, die nun automatisch als PDF ausgegeben werden. www.noax.com Kendrion Kuhnke hat ein mediengetrenntes Magnetventil auf den Markt gebracht, das für fast alle Medien einsetzbar ist. Durch die Trennung von Ventilantrieb und Medium mit einer Membran ermöglicht es Anwendungen, bei denen Kontaminationsfreiheit oder hohe chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien gefordert sind. Optional sind hierbei Materialien mit z.B. FDA-, DVGW- oder KTW-Zulassung verwendbar. Durch das druckausgeglichene Design hat das Ventil eine kompakte Bauform mit geringer Leistungsaufnahme. Es eignet sich für Anwendungen im Kabinenbereich, z.B. bei der Wasserversorgung in Toiletten oder für Getränkeautomaten. www.kuhnke.kendrion.com 26 O+P Report 2017

FUNKTIONALE SICHERHEIT BESTÄTIGT Hydraulikventilblöcke von IMI Buschjost können in Anwendungen bis Performance Level PL d eingesetzt werden. Das bestätigte eine Prüfung des TÜV Rheinland der 4/2-Wege-Hydraulikventilblöcke 83165 und 83185. Sie belegt die zuverlässige Einhaltung der Sicherheitsfunktion „Einnehmen der Grundstellung bei jeder Rücknahme des Versorgungsdrucks.“ Das bedeutet, dass die Blöcke auch unter kritischen Bedingungen die zu verdichtenden Teile einer Presse zu Beginn eines jeden Zyklus zunächst rückwärts steuern. Die Blöcke werden vor allem in Mobil- und Pendelschildpressen eingesetzt und müssen dabei hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. www.imi-precision.com OPTIMIERTE SYSTEMBLÖCKE In knickgelenkten Muldenkippern werden viele Bewegungen und Funktionen hydraulisch realisiert. Einige der wichtigsten im offenen Kreis betriebenen Funktionen sind Frontachsbzw. Allradfederung, Kippfunktion, Lenkung, Pumpenregelung und Lüfter-Antrieb. Die Komponenten und Steuerblöcke zur Realisierung der Funktionen finden sich im Portfolio von Argo-Hytos. Unterschiedliche Bauformen und Nenngrößen lassen sich nahezu beliebig zu Steuerblöcken oder Reihen-Flanschen kombinieren. Nach dem Motto „nur so viel Ventil wie die Funktion benötigt“ kombiniert Argo-Hytos in seinen Steuerblöcken die Ventile aus unterschiedlichen Ventilbaukästen zu technisch und wirtschaftlich optimierten Systemblöcken. Flanschventile (ISO 4401) und Scheibenventile finden genauso Verwendung wie Einschraubventile. Alle Ventile werden im eigenen Haus konstruiert und hergestellt. www.argo-hytos.com MEHR MÖGLICHKEITEN AUF WENIGER RAUM Ein modulares, kompaktes Steuerblockkonzept bieten die Pressensteuerblöcke der Serie PPCC von Parker Hannifin. Die Steuerungen eignen sich für fast alle hydraulischen Pressentypen. Zu den Funktionen, die direkt am Grundblock eingerichtet werden können, zählen z.B. Eilgangzylinder, Presszylinderzuschaltung und federbelastete Werkzeuge auf der Kolbenseite sowie freier Fall auf der Stangenseite. Das Wegeventil für die Richtungsfunktion kann als Schaltoder Regelventil ausgeführt und als Hybridventil mit Umschaltung von Normal- auf Differentialbetrieb integriert werden. Die Variante PPCB mit direktgesteuerten Wegeventilen erscheint im Sommer 2016. www.parker.com KOMPAKTES HUBWERKSVENTIL Eine kompakte Lösung für die Elektrohydraulische Hubwerksregelung (EHC) bei Traktoren mit 37 bis 88 kW mit Open Center- Technologie bietet Rexroth mit dem EHR12-Ventil. Es ist abgestimmt auf den modularen Steuerblock SM12. Mit dem Block werden bis zu zehn Verbraucher angesteuert und alle traktorrelevanten Funktionen realisiert, vom Zug- und Wendepflug bis zum frei beweglichen Frontlader mit Einrast- und Kickout-Funktion. Die Komponente kann als Scheiben-, Rohrleitungs- oder Endventil sowie mit zusätzlichem Flansch direkt an das Traktorgetriebe montiert werden. EHC regelt einfach und doppelt wirkend die Eindringtiefe des Pfluges gleichmäßig. www.boschrexroth.com SICHERHEITSGERICHTETES ABSCHALTEN VON VENTILEN Das Unternehmen Bürkert erweitert durch neue Varianten der Pneumatikventiltypen 6524 und 6525 für sicherheitsgerichtetes Abschalten die Ventilinsel vom Typ 8640 sowie das Automatisierungssystem vom Typ 8644. Die Ventile ermöglichen es, Prozesse bis zum Performance Level c sicher anzusteuern. Neben den Sicherheitsaspekten profitieren Anwender von der einfachen und schnellen Installation der Komponenten, der Kompatibilität zum bisherigen Ventilinselprogramm und von den kompakten Dimensionen, die kleinere Schaltschranklösungen möglich machen. Mit der handlichen Größe fügen sich die Ventilvarianten in die bisherigen Ventilinseln ein, die durch die Kombination von Pneumatik, Feldbusschnittstelle und I/O-Modulen am Schaltschrankboden oder der Wand kleiner dimensioniert werden können als in der Vergangenheit. www.buerkert.de O+P Report 2017 27

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.