Aufrufe
vor 7 Monaten

O+P Fluidtechnik REPORT 2017

  • Text
  • Report
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik REPORT 2017

PASSENDE FILTERELEMENTE

PASSENDE FILTERELEMENTE FÜR VIELE ANWENDUNGEN Für eine störungsfreie Filtration von abrasiven Fluiden, Kühlschmiermitteln oder Fluiden auf Wasserbasis bietet Eaton Austauschfilterelemente der Linie Easy Fit an. Sie können in den Bereichen Energieerzeugung, Öl und Gas, Stahl und Schwermetall, Marine und Bergbau eingesetzt werden. Mit einer großen Auswahl an Größen, Filtereinheiten und Materialien sind sie kompatibel mit vielen marktgängigen Filtrationssystemen. Durch ihre hohe Schmutzaufnahmekapazität sind sie auch bei hohen Differenzdrücken einsetzbar. Um das richtige Filterelement zu finden, bietet der Hersteller eine Analyse der Fluide vor Ort oder im eigenen Labor an. www.eaton.com/filtration NEUE DICHTUNGSLÖSUNG FÜR ZWEIRADAUFHÄNGUNGEN Ausgleichskolben von SKF sind eine integrierte Lösung für den Druckbehälter der hinteren Stoßdämpfer bei Zweirädern. Das Dichtungsmodul ersetzt Designs aus mehreren Komponenten und integriert eine Membranfunktion in den Kolben. Ein Außendichtlippendesign steuert die Öl- und Gasverteilung und verringert die Reibung, da praktisch keine Stick-/ Slip-Effekte auftreten. Die reibungsreduzierte Gummimembran hilft auch dabei, das Fahrverhalten und den Komfort des Fahrers zu verbessern. Das Produkt ist für Öhlins- Stoßdämpfer mit einem Innendurchmesser des Behälters von 49 mm und für WP-Stoßdämpfer mit einem Innendurchmesser von 52 mm erhältlich. www.skf.de TEILBARE KABELVERSCHRAUBUNG ADSORPTIONSTROCKNER DER NEUEN GENERATION WEITERE SYSTEMKOMPONENTEN Mit der teilbaren Kabelverschraubung Uni Split Gland von Pflitsch lassen sich konfektionierte Kabel durch Bohrungen in Gehäusewänden einführen und installieren und die Kabel mit Schutzklasse IP 67 abdichten. Bei Reparaturen und Instandhaltung kann sie die Kabelverschraubung ersetzen, ohne die Installation abzuklemmen, also ohne Produktionsunterbrechung. Der Verschraubungskörper und die Druckschraube bestehen aus je zwei Teilen, die bei der Installation sicher verrastet werden. Neben dem Modell M25 aus Polycarbonat sind jetzt auch die Varianten M20 und M32 sowie M25 HD aus Zinkdruckguss für erhöhte mechanische Anforderungen oder extreme Temperaturen erhältlich. www.pflitsch.de FÜR DEN PRAXISORIENTIERTEN EINSATZ KONZIPIERT Der neue 2-polige Deutsch-Stecker (MDC06-2S) von Murrelektronik zeichnet sich u.a. durch seine kurze Bauform aus – er trägt im gesteckten Zustand etwa 18 mm auf. Diese Konzeption sorgt für eine problemlose Montage, vor allem in beengten Einbausituationen. Der Stecker ist vorkonfektioniert, vergossen und zu 100 Prozent elektrisch geprüft und muss daher nicht von Hand angeschlossen werden. Die abriebfeste sowie UV- und ölbeständige PUR-Mantelleitung der Einzeladern ist akkurat vergossen. Das sorgt für eine hohe mechanische Sicherheit. Wasser und Schmutz können die einzelnen Adern nicht erreichen und auch nicht in den Kabelmantel eindringen. Zugleich ist für Zugentlastung gesorgt und damit die Gefahr eines späteren Ausfalls aufgrund von Kabelbruch verringert.Bei Bedarf lässt sich zusätzlich ein Schutzschlauch (Wellschlauch) anbringen, ein passender Anschluss dafür ist am Stecker montiert. Damit ist der voll vergossene Stecker prädestiniert für den Einsatz in der Mobilhydraulik und dem Nutzfahrzeugbau. www.murrelektronik.com Die neue Generation des Drypoint AC Druckluft-Adsorptionstrockners von Beko gibt es für Volumenströme von 100 bis 1000 m³/h bei einem Betriebsdruck von 4 bis 16 bar (ü). Der kaltregenerierende Adsorptionstrockner entzieht der Druckluft Feuchtigkeit bis zu einem Drucktaupunkt von -40 °C, optional bis -70 °C. Er ist mit einer Kompressorgleichlaufsteuerung ausgestattet: Steht der Kompressor still, läuft auch der Trockner nicht. Das Wechselventil mit innenliegender Spülluftleitung ermöglicht die Durchströmung des Trockners auch bei Spannungsausfall. Für den besonders sparsamen Betrieb kann er mit Drucktaupunktsteuerung ausgelegt werden. www.beko-technologies.com 50 O+P Report 2017

DAS DREHMOMENT IM GRIFF Drehmomente zum Anziehen von Spann- und Druckschrauben oder zum Verstellen eines Reglers müssen oft zum Schutz vor Überlastung begrenzt werden. Für diese Fälle hat Ganter den Drehmoment-Rändelgriff GN 3663 entwickelt. Der Griff ist mit Innen- oder Außengewinde aber auch mit einer Passbohrung versehen und dient dem schnellen Spannen oder Betätigen mechanischer Stellglieder. Die integrierte Drehmomentmechanik erlaubt die manuelle Drehmomenteinleitung nur bis zu einem fest definierten Drehmoment-Maximum. Ist dieser Wert erreicht, sorgt die Tellerfeder- Raststift-Kombination für das Überasten und verhindert die unzulässige Krafteinleitung. In der Gegenrichtung sperrt die Drehmomentmechanik. Das Normelement steht sowohl mit links- wie auch rechtsdrehender Mechanik zur Verfügung. Die Durchmesser der schwarz eloxierten Griffe sind entsprechend der manuell aufbringbaren Maximal-Drehmomente dimensioniert. Ganter bietet standardmäßig Drehmomente von 0,7 bis 5,5 Nm an. www.ganter-griff.de SICHERE FÜHRUNG BEI VARIABLEN RADIEN Auf der Basis der bewährten Drylin W-Lineargleitlager präsentierte Igus vor einem Jahr erstmals gebogene Drylin Schienen für Linearführungen. Damit bedient der Hersteller die Wünsche der Anwender nach immer mehr individuellen Gestaltungswünschen sowie optimaler Bauraumausnutzung. In diesem Jahr geht der Motion Plastics-Spezialist noch einen Schritt weiter und bietet den ersten Schlitten für Linearführungen mit unterschiedlichen Radien auf einer Schiene an. Der Schlitten ist schwimmend gelagert, wodurch ebenfalls beispielsweise von einer Geraden in eine Kurve verfahren werden kann. Zum Ausgleich des Schienenabstandes wird bei dem neuen Schlitten eine bewegliche Kalotte aus abriebfestem Iglidur Kunststoff eingesetzt. So kann der Schlitten sowohl auf flachen Schienen wie auch auf konkav oder konvex gebogenen Schienen verfahren. Wie auch die Schlitten für einen fixen Radius sind auch die neuen auf Wunsch mit Handklemmung lieferbar, wodurch der Schlitten an jeder Wunschposition festgestellt werden kann. www.igus.de Stangendichtung HL mit stufenweiser Druckaktivierung Ein spezielles Wirkprinzip und ein eigens dafür entwickelter Werkstoff der Stangendichtung HL sorgen für optimale Reib-, Gleit- und Dichtverhältnisse bei allen Druckzuständen. Die Vorteile: geringerer Energieeinsatz und Dichtungsverschleiß, weniger Ausfallzeiten und erhöhte Anlagensicherheit. So trägt Parker Prädifa zur Produktivität seiner Partner in der Fluidtechnik und gleichzeitig zur Schonung der Umwelt bei. www.parker.com/praedifa Verbessert die Energieeffizenz hydraulischer Systeme, senkt Betriebskosten und schont die Umwelt.

© 2016 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.