Aufrufe
vor 10 Monaten

O+P Fluidtechnik REPORT 2017

O+P Fluidtechnik REPORT 2017

DRUCKMITTLER FÜR

DRUCKMITTLER FÜR AGGRESSIVE MEDIEN Der Membrandruckmittler MD 11 aus Kunststoff von Afriso kann zusammen mit einem Rohrfeder-Manometer für Druckmessaufgaben oder mit einem Druckschalter für Schaltaufgaben in Anlagen mit Abwässern, Düngemitteln, aggressiven Medien und verschiedenen Chemikalien eingesetzt werden. Er verhindert, dass Messstoffe direkt mit dem Messgerät in Verbindung kommen. Zum Anschluss an den Prozess sind PVC-, PP- oder PVDF-Prozessanschlüsse möglich. Die TFM-beschichteten, innenliegenden EPDM- Membranen des Druckmittlers weisen sehr hohe thermische und chemische Beständigkeiten und Elastizitäten auf. Als Druckübertragungsflüssigkeit wird Glyzerin eingesetzt. Die Druckbereiche reichen beim Nenndruck PN 10 von 0/1 bar bis 0/10 bar. www.afriso.de NEUE MESSLÖSUNG FÜR ALLE ZYLINDER Liebherr präsentiert das neue intelligente Zylinderwegmesssystem Liview. Das robuste System bestimmt die exakte Position sowie die Geschwindigkeit des Kolbens mittels hochauflösender Absolutmessung. Es eignet sich insbesondere für die Automatisierung mobiler Arbeitsmaschinen. Der Einsatz stellt besondere Herausforderungen an moderne Wegmesssysteme. Dazu zählen heftige Vibrationen oder extreme Temperaturen. Basierend auf langjähriger Erfahrung mit sehr anspruchsvollen Einsatzbedingungen hat der Hersteller dieses neue Wegmesssystem entwickelt. Das Messkonzept ist einfach integrierbar, universell einsetzbar und hoch robust. Das Wegmesssystem nutzt den Zylinder selbst als sehr robuste Messstrecke. Das Wegmesssystem besteht aus der Auswerteelektronik und zwei Sonden. www.liebherr.com MEHR SICHERHEIT FÜR DIE MOBILE HYDRAULIK Der Druckmessumformer DST P92S von Danfoss ist für sicherheitskritische Anwendungen wie SIL2 und PLd zugelassen. Er führt bei jedem Maschinenstart eine Startdiagnose durch, im Betrieb erfolgt alle 30 bis 40 Minuten eine zyklische Diagnose. Wird eine Störung erfasst, nimmt er einen sicheren Zustand ein. Er führt Feuchtigkeits- und Kabelbaumprüfungen durch, um Feuchtigkeit im Anschluss zu erfassen und prüft die Signalleitung für den gesamten Kreis mit einem Doppelsignalausgang auf elektrische Interferenzen. Er hat abgedichtete Fühler und Anschluss, um auch in rauen Umgebungen das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern. www.danfoss.de MOBILELEKTRONIK DER NÄCHSTEN GENERATION Im Rahmen der neuen Elektrik-/Elektronik­ Architektur von Bosch für Nutzfahrzeuge entwickelt Bosch Rexroth eine neue Controller- Baureihe. Sie nutzt neben modernsten Multi-Core-Prozessoren auch neue ASICs für die flexible I/O-Anbindung sowie Schnittstellen wie Sent, CAN FD, Ethernet BroadR-Reach und Isobus Physical Layer. Die skalierbare Hardware-Plattform bietet pin-kompatible Steuergeräte in mehreren Ausbaustufen zur Auswahl des passenden Controllers. Die neue Generation unterstützt die rückwirkungsfreie Gestaltung funktionaler Sicherheit bis Performance Level d nach EN ISO 13849-1 sowie bis Agricultural Performance Level d nach ISO 25119. www.boschrexroth.de SLX-SENSOREN FÜR DEN EINSATZ IN AGGRESSIVEM UMFELD MESSTECHNIK Die Sensoren der SLX-Serie aus dem Hause Eddylab verfügen über ein komplettes Edelstahlgehäuse und über Komponenten aus speziell angepassten Werkstoffen. Zudem zeichnen sie sich durch eine intelligente Abdichtung aus, die die Schutzklasse IP68/IP69K und eine Druckbeständigkeit von 20 bar erfüllen. Damit eignen sie sich für Maschineninnenräume, die hochtemperierten sowie chemisch aggressiven Reinigungs- und Sterilisationsvorgängen ausgesetzt sind. Die SLX-Serie besteht aus analogen Sensoren zur Wegmessung und gehört zur Gruppe der Linear Variable Differential Transformer. In ihrem Inneren arbeitet ein Spulensystem, bestehend aus einer Primärwicklung und zwei Sekundärwicklungen. Es wandelt die lineare Bewegung in ein elektrisches Signal. Um robuste Sensoren herzustellen vermeidet Eddylab den Einsatz empfindlicher Bauteile, wie Elektronik. www.eddylab.de 30 O+P Report 2017

HOCHAUFLÖSEND UND ROBUST Die Neigungssensoren KAS200 von A.B. Jödden basieren auf einem genauen und robusten Pendelsystem aus hochreinem Silizium. Die Reproduzierbarkeit beträgt 0,01 % und die Langzeitstabilität erreicht 0,07 % in rund zehn Jahren. Die Sensorelemente sind schockfest bis 20 000 g. Dabei wird das Messverhalten nicht beeinflusst. Durch eine Beschleunigung, Neigung oder Vibration in Messrichtung bewegt sich das Pendel mit der Prüfmasse. Die Bewegung der Prüfmasse wird als Kapazitätsänderung gemessen. Das Ausgangssignal ist proportional zur Beschleunigung. Die Messelemente sind als Doppelkondensator ausgebildet, extrem rauscharm und geben ein großes Nutzsignal ab. www.abjoedden.de DREHGEBER FÜR HOHE SICHERHEITSANFORDERUNGEN Siko hat einen lagerlosen Drehgeber MSK320R entwickelt, der speziell für den Einsatz in Flurförderfahrzeugen konzipiert ist und den Anwendern hilft die Sicherheitsanforderungen wie EN 1175 (Safety of industrial trucks) umzusetzen. Im Bereich der AGVs (fahrerlosen Transportsystemen) kann der kompakte Magnetsensor beispielsweise zur Geschwindigkeits- oder Drehrichtungserfassung direkt an den Rädern eingesetzt werden. Der Drehgeber ist mit zwei Magnetsensoren zur redundanten Positionserfassung sowie zwei Interpolatoren ausgestattet. Er weist dadurch voneinander unabhängige Ausgangskanäle aus: A1, A2, /A1, /A2, B1, B2, /B1, / B2 und kann in Kombination mit einer sicheren Eingangskarte im Gesamtsystem bis Performance Level PLd eingesetzt werden. www.siko-global.com MAGNETO-INDUKTIVE WEGSENSOREN BIETEN GRÖSSEREN MESSBEREICH www.micro-epsilon.de Die magneto-induktiven Wegsensoren der Baureihe Mainsensor von Micro-Epsilon verfügen über einen größeren Messbereich als herkömmliche Magnetfeld-Sensoren. Verglichen mit induktiven Sensoren bietet das magneto-induktive Messsystem eine höhere Empfindlichkeit und ein lineares Ausgangssignal. Die Sensoren der Serie MDS-40-D18-SA sind in ein robustes Edelstahlgehäuse integriert und wurden für Anwendungen im Hydraulikzylinder mittels Klemmbefestigung konzipiert. Sie bieten eine moderne Technologie für Serien- oder Industrie- Anwendungen. Die magneto-induktiven Sensoren der Serie MDS-35-M12-SA-HT sind in ein robustes Edelstahlgehäuse integriert und wurden für erhöhte Umgebungstemperaturen bis 250 °C entwickelt. Diese Sensoren sind sowohl mit integriertem Kabel als auch mit Stecker verfügbar. Fluidcontrol Ihre smarteLösung für Windenergie Sensorik,Filtration und KühlunginÖlhydraulik JETZTINFOBLATT BESTELLEN >> kontakt@buehler-technologies.com •www.buehler-technologies.com

Ausgabe

O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.