Aufrufe
vor 1 Woche

O+P Fluidtechnik REPORT 2018

O+P Fluidtechnik REPORT 2018

EFFIZIENTE

EFFIZIENTE KABELEINFÜHRUNG Die Firma Icotek präsentiert eine neue Stufe der effizienten Kabeleinführung: „Mit der Neuentwicklung der werkzeuglosen KEL-Quick-Baureihe ist ein Produkt entstanden, das neue Maßstäbe setzt!“ betont Geschäftsführer Philipp Ehmann. Die überarbeitete Kabeleinführungsleiste ist ein kompaktes System zur schnellen Einführung und Abdichtung vorkonfektionierter Leitungen, Schläuchen sowie Pneumatikleitungen. Die Baureihe setzt auf Ausbrüche für 24-/16-/10-polige schwere Steckverbinder sowie Ausbrüche der Größe 36 x 46 mm auf. Die werkzeuglose Montage erfolgt entweder durch Anschrauben oder durch Einrasten in den KEL-SNAP Rahmen. Spätere Nachrüstungen und Servicearbeiten sind bequem durchführbar. Der Garantierhalt konfektionierter Leitungen ist hiervon nicht betroffen. KEL-Quick ist neben einer Vielzahl an Zulassungen und Zertifikate geprüft nach IP54 und UL. www.icotek.com KOMPLEXE VERSCHLAUCHUNG FÜR RIESENFRÄSE Die Allcons Maschinenbau GmbH entwickelt und baut Sondermaschinen für den Tief- und Straßenbau. Auch das neueste Projekt war speziell: die leistungsstärkste Mobil-Hydraulik-Tiefenfräse der Welt, deren Schwert zwölf Meter lang ist. Der Industrieservice der Hansa-Flex Niederlassung Weiterstadt übernahm dabei die gesamte Verrohrung und Verschlauchung. Die zentrale Aufgabe war große Schlauchleitungen und eine beengte Einbausituation in Einklang zu bringen. Denn nicht nur der Fahrantrieb sowie das Heben und Senken des Fräsbaumes werden hydraulisch umgesetzt, sondern auch der Antrieb der Fräskette. Der Volumenstrom für die Fräsmotoren musste auf drei Hin- und Rückleitungen aufgeteilt werden. Fünfzehn verschiedene Rohrleitungen wurden speziell für dieses Projekt konfektioniert. Um enge Biegeradien und gleichzeitig den benötigen Druck von 350 bar zu bewältigen, kamen vorwiegend die besonders flexiblen Schlauchleitungen des Typs KP 600 mit bis zu 1" Innendurchmesser zum Einsatz. Außerdem durften die Schlauchleitungen trotz der beengten Einbausituation nicht auf Torsion beansprucht werden, damit sich die Einlagen nicht gegenseitig aufreiben. www.hansa-felx.com WEITERE SYSTEMKOMPONENTEN STECK- UND TRENNSTELLEN VARIABEL KONFIGURIEREN Individuell anpassbare Steckverbinder für den Anschluss von Elektroleitungen, Lichtwellenleitern und Pneumatik hat Igus mit der Reihe Module Connect herausgebracht. Sie sind nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, sodass aus mehreren Stecker-Gehäusen eine passende Steck-/Trennstelle konfiguriert werden kann. Dabei kann ein Gehäuse mit bis zu vier verschiedenen Stecker- Einsätzen bestückt werden. Die Gehäuse werden anschließend zusammengefügt. Der Steckverbinder lässt sich hinter der E-Kette, zwischen E-Ketten oder direkt am Schaltschrank montieren. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo viele Leitungen auf engem Raum gesteckt werden. www.igus.de 46 O+P Report 2018

ROHRSCHELLEN IN VIELERLEI VARIANTEN Der Bereich Rohrschellen von Schwer Fittings wurde wesentlich erweitert und ausgebaut. Der Umfang reicht hier von Blockrohrschellen nach DIN 3015 über klassische Rohrschellen mit und ohne Schalldämmung. Die Rohrschellen nach DIN 3015 ermöglichen eine schnelle, effektive und wirtschaftliche Montage. Dadurch ist eine sauber definierte Rohrführung gewährleistet. Schellen nach DIN 3015 bestehen immer aus zwei Schellenhälften und sind in den gängigen metrischen und zölligen Außendurchmessern der entsprechenden Rohre lieferbar. Die Schellenkörper sind aus Polyamid oder Polypropylen. Individuelle RAL Farben sind in dem Kunststoff Polypropylen umsetzbar. Für extreme Bedingungen sind die Klemmbacken auch ab Lager in Aluminium lieferbar. Jegliche Rohrführung, selbst unterschiedliche Rohrdurchmesser, können parallel oder übereinander realisiert werden. Die Aufbaumontage erfolgt durch spezielle Aufbauschrauben, die durch Sicherungsplatten gegen Verdrehen gesichert sind. www.schwer.com WEH ® Schnelladapter DIREKT ANSCHLIESSEN OHNE ZU SCHRAUBEN WEH ® TW17 STECKERVERSTÄRKER MIT IO-LINK SCHNITTSTELLE Geräte mit IO-Link Schnittstelle haben im Bereich der Sensorik schon seit langem einen beachtlichen Markt erobert. Soll nun ein Hydraulik-Aggregat mit dieser preiswerten und universellen Schnittstelle ausgerüstet werden, so fehlt bisher die Möglichkeit, auch hydraulische Ventile (Proportional- oder auch Schaltventile) über diese Schnittstelle anzusteuern. Der neue Steckerverstärker von W.E.St. Elektronik soll diese Lücke schließen. Der PAM-190-P-IOL ist vergleichbar mit dem analogen PAM-190-P, er verfügt über zwei leistungsfähige 32 Bit Mikrocontroller und die Leistungsendstufe ist zur Schnittstellenelektronik spezifikationsgerecht galvanisch getrennt. Die wesentlichen Vorteile sind die einfache und preiswerte Verkabelung (es werden keine abgeschirmten Leitungen benötigt) sowie die erweiterten Diagnosemöglichkeiten. Zudem erfolgt die Parametrierung über die entsprechenden Tools der SPS, es ist somit keine spezielle Software mehr erforderlich. www.w-e-st.de 20 s Druck- & Funktionsprüfungen bis 350 bar 0 s 10 s 5 s 0 s 2 s Deutlich verkürzte Anschlusszeiten » www.weh.de

Ausgabe

O+P Fluidtechnik REPORT 2018
O+P Fluidtechnik 11-12/2018
O+P Fluidtechnik 10/2018
O+P Fluidtechnik 9/2018
O+P Fluidtechnik 7-8/2018
O+P Fluidtechnik 6/2018
O+P Fluidtechnik 5/2018
O+P Fluidtechnik 4/2018
O+P Fluidtechnik 3/2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
O+P Fluidtechnik REPORT 2017
O+P Fluidtechnik 11-12/2017
O+P Fluidtechnik 10/2017
O+P Fluidtechnik 9/2017
O+P Fluidtechnik 7-8/2017
O+P Fluidtechnik 6/2017
O+P Fluidtechnik 5/2017
O+P Fluidtechnik 4/2017
O+P Fluidtechnik 3/2017
O+P Fluidtechnik 1-2/2017
O+P Fluidtechnik 11/2016
O+P Fluidtechnik 10/2016
O+P Fluidtechnik 9/2016
O+P Fluidtechnik 7-8/2016
O+P Fluidtechnik 6/2016
O+P Fluidtechnik 5/2016
O+P Fluidtechnik 4/2016
O+P Fluidtechnik 3/2016
O+P Fluidtechnik 1-2/2016
O+P Fluidtechnik KJB 2016
© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.