Aufrufe
vor 1 Monat

O+P Fluidtechnik REPORT 2019

O+P Fluidtechnik REPORT 2019

SCHWERE MASCHINEN

SCHWERE MASCHINEN SCHMIERMITTELFREI BETREIBEN Für Einsätze unter Extrembedingungen hat Igus das schmiermittelfreie Zweikomponenten-Lager Iglidur Q2E entwickelt. Der Werkstoff sorgt für Verschleißfestigkeit, während eine harte polymere Schale das Schwerlastlager schützt. Es besteht aus Hochleistungskunststoffen und ist daher schmiermittel- und korrosionsfrei. Der Verzicht auf Schmierung ermöglicht einen wartungsfreien Betrieb der Lagerstellen und verhindert Maschinenausfälle auf Grund von Mangelschmierung. Außerdem können Schmutz und Verunreinigungen nicht mehr an den Lagerstellen anhaften und es gelangen weniger Fette und Öle in die Umwelt. Wie Igus ferner mitteilt, sei das Spritzgussfertigungs verfahren besonders kosteneffizient. Zwei Werkstoffe in einem gekapselten Aufbau sorgen dafür, dass das Gleitlager mit einem Durchmesser von 20 mm auch Kantenbelastungen von sieben Tonnen und mehr standhält. Im Schwenktest wurde ermittelt, dass eine radiale Belastung von 130 MPa möglich ist. www.igus.de PORTFOLIO UM HIGH-FLOW BLASENSPEICHER ERWEITERT Roth Hydraulics verfügt auf Basis der Weiterentwicklung des Blasenspeichers über ein Sortiment mit drei Varianten in Baugrößen von 10 bis 50 l. Neben dem Standard-Blasenspeicher mit einem G 2 Anschluss und einer Abgabeleistung von 900 l pro Minute, gibt es eine High-Flow Variante mit G 2 Anschluss und einer Abgabeleistung von max. 1 250 l pro Minute sowie die High-Flow-Variante mit G 2 ½ Anschluss und der Abgabeleistung von max. 1 600 l pro Minute. Damit bietet das Unternehmen einen großen Baukasten an Blasenspeichern und kann flexibel und ökonomisch unterschiedliche Anwenderanforderungen berücksichtigen. Die Roth Blasenspeicher eignen sich für den Einsatz in Kunststoff-Spritzgießmaschinen, Blasformmaschinen, hydraulischen Pressen und für die Fertigung von Composite-Bauteilen. www.roth-hydraulics.de VERBUNDTECHNOLOGIE FÜR DICHTELEMENTE UND TECHNISCHE BAUTEILE ERFÜLLT KRITERIEN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE WEITERE SYSTEMKOMPONENTEN Parker Prädifa bietet Verbundlösungen an, die auf eine umfangreiche Palette von Werkstoffen zur Herstellung von Materialkombinationen wie Gummi-Kunststoff, Gummi-Metall oder Kunststoff-Kunststoff zurückgreifen. Durch die Kombination der spezifischen Vorteile verschiedener Werkstoffe in einem Bauteil können neue Entwicklungspotenziale realisiert werden. Dank weitgehender Designfreiheit ist z. B. die kompakte Darstellung komplexer Produktgeometrien oder Funktionsanforderungen möglich, wodurch sich teils erhebliche Kostenvorteile ergeben. Durch Reduktion der Teilevielfalt mittels Verbundlösungen sinken Verwaltungs-, Lagerhaltungs- und Logistikkosten, während gleichzeitig auf Grund der höheren Prozessstabilität die Qualitätskosten geringer ausfallen. Handlingvorteile ergeben sich durch die Stabilisierung kleiner und filigraner Teile. Auch das Risiko von Montagefehlern ist bei Verbundlösungen geringer, während angebundene Dichtgeometrien zudem das Leckagepotenzial senken. www.parker.com Mit der Neuentwicklung P 300 erweitert C. Otto Gehrckens sein Sortiment um einen NBR-Werkstoff, der über Zulassungen für den Einsatz in der Lebensmittelund Getränkeherstellung verfügt. P 300 ist zertifiziert nach FDA 21. CFR 177.2600 sowie 3-A Sanitary Standard. Der COG-Compound entspricht der VO (EG) 1935/2004 und erfüllt auch die Anforderungen an ADI-freie Werkstoffe (Animal Derived Ingredients free) für Dichtungen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Dank hoher Abrieb- und Standfestigkeit soll sich der Werkstoff insbesondere für den Einsatz in Anlagenteilen eignen, die einer intensiven Materialbeanspruchung ausgesetzt sind. Er ist zudem resistent gegen verdünnte Säuren und Laugen. www.cog.de 46 O+P Report 2019

SERIE AN ALUMINIUM-ÖLBEHÄLTERN ERWEITERT R+L Hydraulics GmbH stellt eine erweiterte Serie an Aluminium- Ölbehältern vor. Die Hydrauliktanks in Nenngrößen von NG 3,5 bis NG 130 umfassen ein Nutzvolumen von 3 bis 123 l. Die Ölbehälter bestehen aus Aluminiumguss und sind dank ihres geringen Gewichts stapelbar und einfach zu handhaben. Neben ihrer hohen Kühlleistung zeichnen sie sich durch ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aus. Der nach eigener Aussage bislang größte Serienbehälter aus Aluminiumguss auf dem Markt ist der Hydrauliktank der Nenngröße NG 130 mit einem Nutzvolumen von 123 l. Die kalkulierte Dünnwandigkeit der Behälterkonstruktion erlaubt eine Kühlleistung von 2,1 kW bei einer Umgebungstemperatur von 40 °C. Die Ölbehälter sind mit Ölstandsanzeiger, Einfüll- sowie Belüftungsfiltern ausgerüstet und mit oder ohne Gussfüße und Lenkrollen lieferbar. Zudem ist der Einbau von Schwallblechen möglich. Zusätzlich zum Standardprogramm bietet R+L Hydraulics auch Sondertanks aus Aluminium und Stahl an, die je nach Einsatzgebiet mit Spezialbeschichtungen ausgerüstet werden können. www.rl-hydraulics.com DIE ELEKTRIK IM GRIFF Normteilspezialist Ganter stattet mechanische Komponenten mit elektrischen Funktionen aus und nimmt als neuestes Bauteil dieser Reihe den Bügelgriff GN 422 mit elektrischer Schaltfunktion und integrierter LED-Ringausleuchtung ins Portfolio auf. Je nach Anwendungsfall kann der Bügelgriff in Schwarz oder Silber sowie mit ein oder zwei LED-Schalttastern bestellt werden. Der elektrische Drucktaster ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und mit einer bicoloren LED ausgestattet, die durch Umpolung ihre Farbe zwischen Rot und Grün wechselt. In der Praxis lässt sich so etwa der aktuelle Status einer Produktionsmaschine anzeigen. Für die Montage und fachgerechte Elektroinstallation sind die Bügelgriffe entweder mit einem Anschlussstecker oder einem Anschlusskabel ausgestattet. Die Kabeldurchführung erfolgt verdeckt und damit für den Anwender unsichtbar in das rückwärtige Gehäuse. Der Bügelgriff ist auch ohne elektrische Ausstattung erhältlich. www.ganternorm.com IMPRESSUM FLUIDTECHNIK erscheint 2018 im 62. Jahrgang, ISSN 0341-2660 Redaktion Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Ivo Greuloch, Tel.: 06131/992-353, E-Mail: i.greuloch@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Vanessa Weingärtner, Tel.: 06131/992-352, E-Mail: v.weingaertner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Doris Buchenau, Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Schmitz, Institutsdirektorin, Tel: 0241/80-47701, Fax: 0241/80-647712, E-Mail: sc@ifas.rwth-aachen.de Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hubertus Murrenhoff, Tel.: 0241/80-47710, Fax: 0241/80-647712, E-Mail: mh@ifas.rwth-aachen.de ifas – Institut für fluidtechnische Antriebe und Systeme RWTH Aachen University, Campus-Boulevard 30, 52074 Aachen, Internet: www.ifas.rwth-aachen.de Organ: Organ des Forschungsfonds des Fachverbandes Fluidtechnik im VDMA Gestaltung Mario Wüst, Sonja Daniel, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 60: gültig ab 1. Oktober 2019 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten), Jahresabonnement: Inland: € 159,- (inkl. Versandkosten), Ausland: € 179,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de Druck und Verarbeitung WEISS-DRUCK GmbH & Co. KG Hans-Georg-Weiss-Straße 7, 52156 Monschau Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. O+P Report 2019 47

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.