Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik REPORT 2020

  • Text
  • Sensor
  • Hydraulische
  • Serie
  • Pumpen
  • Sensoren
  • Anforderungen
  • Hydraulik
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik REPORT 2020

SCHLAUCHSETS FÜR DIE

SCHLAUCHSETS FÜR DIE ULTRA HOCHDRUCK-HYDRAULIK CEJN hat eine neue Auswahl an Hydraulikschläuchen aus spiralisierten, stahlverstärktem Polymer mit passenden Kupplungen kombiniert. Die CEJN Ultra Hochdruck-Hydraulikschläuche bieten Standhaftigkeit für einen hohen Arbeitsdruck bei gleichbleibender Flexibilität. Die geringe Volumenausdehnung der Schläuche ermöglichen eine schnelle Reaktionszeit in Hydrauliksystemen, während eine glatte Schlauchinnenfläche für einen minimalen Druckabfall sorgt. Jetzt wurde das Sortiment um vier neue Standardschlauchsets erweitert: Das 720-bar- Schlauchset besteht aus einem elastischen Schlauch, der sich perfekt für hydraulische Hub- und Verschraubungsanwendungen eignet. Das 1000-bar-Schlauchset ist die ideale Wahl, wenn bei hydraulischen Hub- und Ankeranwendungen etwas mehr Druck erforderlich ist. Wenn eine kraftvolle Anwendung einen höheren Druck auf kleinem Raum erfordert, z.B. beim Spannen in Windkraftanlagen, ist das 1500-bar-Schlauchset von CEJN die ideale Lösung. Das 1800-bar-Schlauchset ist die typische Wahl für aufwendige und verschleißende Arbeiten, zum Beispiel im Marinesegment. www.cejn.com PNEUMATISCH-ELEKTRISCHE HYBRIDGREIFER Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL bzw. GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Diese pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer eignen sich hervorragend für Anwender, die den Schritt in die Industrie 4.0-Welt des Greifens machen, aber nicht auf einen pneumatischen Antrieb verzichten wollen. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer GPP/GPD5000IL sind mit einem integrierten Pneumatikventil ausgestattet, das per IO-Link angesteuert wird. Da sich zwischen Ventil und Kolben keine Verschlauchung mehr befindet, die bei jedem Zyklus gefüllt oder entleert werden muss, haben die Greifer eine kurze Reaktionszeit. In den Greifer ist eine Sensorik integriert, die die Position der Greiferbacken im Bereich von +- 0,05 Millimetern erfasst. Damit wird nicht nur die Prozessüberwachung möglich, sondern zum Beispiel auch eine Identifikation von Werkstücken anhand ihres Durchmessers. Die robusten, hart beschichteten Führungen sorgen mit ihrem niedrigen Reibungskoeffizienten, ihrer extremen Härte und den guten Notlaufeigenschaften dafür, dass die Greifer 30 Millionen Zyklen ohne Wartung bewältigen und dabei auch widrige Einsatzbedingungen problemlos überstehen. www.zimmer-group.com SICHERHEIT ELEKTRIFIZIERT DIE TIEFSEE WEITERE SYSTEMKOMPONENTEN Das neue Konzept für Subsea Valve Actuators (SVA) von Bosch Rexroth wurde von der DNV GL für die Anwendung in Sicherheitssystemen mit Anforderungen bis Safety Integrity Level (SIL) 3 zertifiziert. Der SVA ist ein autarker Aktuator zum Öffnen und Schließen von Prozessventilen in der Tiefsee bis 3000 Meter und tiefer. Das System besteht aus einem elektrisch geregelten Antrieb mit einem hydrostatischen Getriebe, das im Vergleich zu einer herkömmlichen elektromechanischen Achse bis zu 75 Prozent der benötigten Energie einspart. Der patentrechtlich abgesicherte SVA öffnet und schließt Prozessventile in Anwendungen für die Öl- und Gas-Produktion oder CO2-Speichersysteme in der Tiefsee. Eine redundante Ausführung von z.B. Sicherheitsventilen und bewährten Federn sorgt dafür, dass der Aktuator auch bei Stromausfall und ohne externe Energiezufuhr das Prozessventil sicher schließt. Außerdem kann der Aktuator auch von außen, durch einen Unterwasserroboter und mittels einer unabhängigen Schnittstelle, mechanisch betätigt werden. Alle relevanten Bauteile des Antriebsstrangs sind doppelt ausgeführt. DNV GL, die weltweit führende Klassifikationsgesellschaft der maritimen Industrie, hat den SVA jetzt für die Anwendung in Systemen mit Sicherheitsanforderungen bis SIL 3 nach IEC 61508 und IEC 61511 zertifiziert. Die Konstruktion entspricht darüber hinaus den in der Offshore-Branche wichtigen Standards ISO 13628-x und API 17x für den Schutz von Menschen und Umwelt sowie Unterseeanlagen oder Schiffen. „Damit können Anwender erstmals elektrische Unterwasser-Aktuatoren mit der bewährten Sicherheit über mechanische Federn einsetzen, ohne dass sie wie bislang die Elektromechanik überdimensionieren müssen“, betont Dr. Alexandre Orth, Leiter Subsea Automation Systems bei Bosch Rexroth. „Der SVA ist kompakter, leichter und einfacher aufgebaut und senkt den Energieverbrauch um bis zu drei Viertel.“ Dazu hat Bosch Rexroth ein kontinuierliches Condition Monitoring für die automatisierte Überwachung integriert, was die Diagnose der Sicherheitsfunktion entscheidend verbessert. www.boschrexroth.com 42 O+P Fluidtechnik Report 2020 www.oup-fluidtechnik.de

FLEXIBLER DREH-SPANNVERSCHLUSS Der Normteilspezialist Ganter stellt mit dem Dreh-Spannverschluss eine Neuheit zum Verschließen von Türen, Klappen und Luken vor. Bedient wird dieser in zwei Schritten mittels ergonomischem, pulverlackiertem T-Griff. Beim Ein- und Ausklappen des Griffs wird ein Hub von fünf Millimetern am Drehriegel ausgelöst, um beispielsweise den für eine Türdichtung nötigen Anpressdruck zu erzielen. Im ausgeklappten Zustand kann der T-Griff nach links oder rechts zur Seite gedreht werden, so dass sich der Drehriegel um 90 Grad hinter die Tür bewegt und diese sich öffnen lässt. Der Drehriegel ist je nach Anwendungsfall flexibel auf Rahmendicken zwischen 13 und 75 Millimeter einstellbar. Der zweistufige Bewegungsablauf sorgt dabei für eine vibrationssichere Zuhaltung. www.ganternorm.com ELASTISCHES DOPPELGELENKLAGER Koppelstangen sind verschiedensten Arten von Belastungen ausgesetzt, wie dauerhaften Vibrationen, Kantenlasten sowie hohen Zugund Druckkräften. Die Anforderungen an das verwendete Material sind daher äußerst hoch. Mit der igubal GPZM Koppelstange stellt der motion plastics Spezialist Igus jetzt ein Doppelgelenklager vor, das nicht nur schmier- und wartungsfrei ist, sondern durch ein neues Gehäusematerial auch 20 Prozent flexibler als die herkömmliche Lösung ist. Dadurch wird der Kugelzapfen fest umschlossen, das Eindringen von Schmutz verhindert und die Ausfallsicherheit der bewegten Anwendung erhöht. Gelenklager aus tribologisch optimierten Kunststoffen werden bereits heute in vielen Industrien eingesetzt, in der Agrarindustrie ebenso wie im Maschinen- oder Anlagenbau. Allein in der Automobilindustrie ist die Vielfalt der Anwendungsgebiete äußerst breit: Von Sensoranbindungen, Aktuatoren, Ventilklappen, Schalthebeln bis hin zu Turboladern – nahezu jede Anwendung von metallischen Koppelstangen kann auch mit der Version aus Tribo-Kunststoffen realisiert werden. www.igus.de VAKUUMPUMPE FÜR LEBENSMITTEL- UND PHARMAANWENDUNGEN Mit der neuen ölfreien DSS Scroll-Vakuumpumpe erweitert Atlas Copco die Palette seiner trockenen Industriepumpen. Die robuste, verschleißarme Pumpe eignet sich insbesondere für die Vakuumerzeugung im Grobvakuumbereich. Ein wesentliches Merkmale der Innovation ist ihr einfaches und effektives Funktionsprinzip zur Gasförderung: Im Pumpeninneren befinden sich zwei ineinander greifende, spiralförmige Schnecken aus Aluminium, wobei eine Spiralschnecke fixiert ist, während die zweite die Gaseinschlüsse rotierend verdichtet. Die ergonomische Vakuumpumpe zeichnet sich überdies durch einen geringen Energieverbrauch, niedrigere Lebenszykluskosten und eine anwenderfreundliche Bedienbarkeit aus. Durch den trockenen Lauf der Pumpe fallen keine Ölwechsel an; ein Austausch der Auspufffilter entfällt ebenfalls. Dadurch ist der Wartungsaufwand insgesamt relativ gering. Die reduzierten Service- und Wartungskosten lassen sich auch darauf zurückführen, dass die abnehmbare Frontabdeckung den Zugang zum Pumpeninneren der DSS Scroll-Vakuumpumpe vereinfacht. Ausgestattet mit diesen Eigenschaften und hochwertigen Materialien eignet sich die Neuentwicklung besonders gut für Einsätze in der Pharmaindustrie sowie der Lebensmittelverpackung und -verarbeitung. In diesen und anderen Branchen wird die Pumpe bei einem Atmosphärendruck von bis zu 1 mbar für ein stabiles Vakuum und höchste Produktivität bei niedrigen bis mittleren Fördermengen sorgen. Eine weitere wichtige Eigenschaft der DSS Scroll-Vakuumpumpe ist ihre völlige Ölfreiheit. Sie verwendet keinerlei Öl zur Abdichtung oder Kühlung, sodass von ihr auch kein Risiko einer Ölkontamination ausgeht. www.atlascopco.com UPGRADE FÜR DAS DREHSCHRAUBEN-SORTIMENT Parker Hannifin stellt Heavy Duty 360° vor. Diese Verschraubungsserie kombiniert ein neuartiges Design- und Dichtungskonzept mit bereits etabliertem Kugellager. Folge ist eine weiter erhöhte Druck-, Temperatur- und Korrosionsbeständigkeit. Dank reduzierter Neigung sind alle innenliegenden Komponenten geschützt und die Extrusion von Dichtungselementen wird verhindert. Die Drehverschraubungen arbeiten mit einem Druck von 420 bar in einem Temperaturbereich zwischen -40 °C bis +95 °C. Parker ersetzt mit Heavy Duty 360° das bisherige Angebot an Dreh verschraubungen (DG101, DG102 etc.). Das Sortiment an Gleit lager- Drehverschraubungen (DVGE, DVWE) bleibt unverändert. www.parker.com www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik Report 2020 43

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.