Aufrufe
vor 4 Jahren

O+P Fluidtechnik 1-2/2016

O+P Fluidtechnik 1-2/2016

MESSTECHNIK ALLES ANDERE

MESSTECHNIK ALLES ANDERE ALS HOHL PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Mathias Roth Ob in Landmaschinen, Baumaschinen oder Kommunalfahrzeugen – im gesamten Bereich der mobilen Maschinen sind intelligente Sensoren heute nicht mehr wegzudenken. Einen ungewöhnlichen Weg geht hierbei die Siko GmbH mit ihrem Messystem SGH10. Autor: Mathias Roth, Branchenmanager Mobile Automation bei der SIKO GmbH in Buchenbach 76 O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 1-2/2016

MESSTECHNIK Die exakte Erfassung von Wegen und Winkeln ist ein inte graler Bestandteil von intelligenten Bedienkonzepten und Funktionen von mobilen Arbeitsmaschinen. Hierbei verbessern diese Funktionen nicht nur den Komfort, sondern auch die Sicherheit der Maschinen. Ebenso werden Leistung und Effizienz durch den Einsatz von intelligenten Sensoren gesteigert, wiederkehrende Arbeitsabläufe können automatisiert und somit auch der Maschinenbediener entlastet werden. Da die meisten Bewegungsabläufe von mobilen Maschinen durch Hydraulikzylinder erfolgen, ist eine der wichtigsten Messaufgaben für die Sensorik die exakte Huberfassung der Zylinder, da somit die zu erfolgenden Bewegungen gemessen und überwacht werden können. Maschinen- sowie Sensorhersteller sind in diesem Bereich immer auf der Suche nach Innovationen. Die Siko GmbH entwickelte aufbauend auf einem engen Kundendialog das in dieser Form einzigartige Messsystem SGH10. VOR ÄUSSEREN EINFLÜSSEN GESCHÜTZT Das SGH10 ist ein Messsystem für die direkte Hubmessung im Hydraulikzylinder. Auf Grundlage von Kundenfeedback und langjährigen Erfahrungen im Bereich der Wegmesstechnik hat die Siko GmbH aus Buchenbach eine integrierte Lösung mit Schutzart IP69K entwickelt. Das SGH10 Zylinderhubmesssystem verfolgt technologisch einen ganz anderen Ansatz als die am Markt häufig zu findenden Messsysteme auf magnetostriktiver, induktiver oder Hall basierter Technologie. Anders als bei diesen Systemen wird zur Erfassung des Hubs eine Seilzugmechanik eingesetzt, die direkt im Zylinder verbaut ist. Das Seil der Seilzugmechanik wird in den Kolbenkopf eingehängt. Fährt der Zylinder aus, wird das auf einer Seiltrommel aufgewickelte Seil ausgezogen. Die hierdurch entstehende Rotation der Seiltrommel wird von der Sensorelektronik berührungslos erfasst und in einen linearen Weg umgerechnet. Somit ist eine genaue und absolute Positionserfassung des Zylinders zu jeder Zeit möglich. Die zur Erkennung der Rotation eingesetzten Magnete werden, durch die druckfeste Grundplatte des SGH10, von der Elektronik abgetastet. Diese befindet sich vollvergossen auf der drucklosen Seite des Systems. Das komplette Messsystem ist somit im Zylinder verbaut und optimal vor den äußeren Umgebungsbedingungen geschützt. Klarer Vorteil: Anders als bei extern am Zylinder montierten Messsystemen kann das Sensorsystem nicht von herumfliegenden Teilen beschädigt oder durch Umwelteinflüsse beeinflusst oder zerstört werden. HOHLBOHREN DES KOLBENS ÜBERFLÜSSIG Zudem zeichnet sich das System durch das Einsparpotenzial hinsichtlich der Integrationskosten aus. Da bei bisherigen Messsystemen die Sensorstange über den kompletten Messweg in den Kolben integriert werden musste, sind hierfür oftmals lange und hochgenaue Bohrungen des Kolbens notwendig. Dies ist nicht nur teuer, sondern schwächt auch die Struktur des Kolbens. Bei Sikos Hubmesssystem ist lediglich ein kleines Gewinde im Kolben notwendig, um das Seil einzuhängen. Hierdurch erzielt das System große Einsparpotentiale, was die Produktionsdauer und letztendlich die Gesamtkosten von Hydraulikzylindern betrifft. Umso größer die Hublängen, umso größer das monetäre Einsparpotential. Und hiervon profitieren Zylinderhersteller, Maschinenbauer sowie Endkunden zugleich. Eine weitere Besonderheit: die SGH Messtechnologie kann, im Gegenzug zu den beschriebenen alternativen Messsystemen, sogar in Teleskopzylindern zum Einsatz gebracht werden. Somit gibt es den Konstrukteuren ganz neue Möglichkeiten bei der Entwicklung zukunftsweisender Assistenzsystemen und Zusatzfunktionen in mobilen Arbeitsmaschinen. www.siko.de VIDEO Dieses Video illustriert die Vorteile des Messystems wie die direkte Integration in den Zylinder oder auch die hohe Schutzart. http://bit.ly/SikoSGH10 01 Fährt der Zylinder aus, wird das auf einer Seiltrommel aufgewickelte Seil ausgezogen 02 Die Messtechnologie kann auch in Teleskopzylindern eingesetzt werden O+P – Ölhydraulik und Pneumatik 1-2/2016 77

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.