Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2021

  • Text
  • Sicherheit
  • Produkte
  • Mobile
  • Anwendungen
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Stauff
  • Maschinen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 1-2/2021

INHALT 14 32 52 MENSCHEN

INHALT 14 32 52 MENSCHEN UND MÄRKTE BIG PICTURE 06 Hydraulik für Architektur O+P LOUNGE 10 Informationen sind der Schlüssel MESSE 12 Hybride Messen – eine krisenfeste Event - Alternative SYSTEMTECHNIK 14 Von der Pumpe bis zum Verbraucher FIRMENPORTRAIT 18 Die Corona-Krise erfolgreich als Chance genutzt ANZEIGE PRODUKTE UND ANWENDUNGEN TITEL KOMPRESSOREN 20 Energieeffiziente Drucklufterzeugung nach Bedarf HYDRAULISCHE ANTRIEBE 24 Universelle Drehantriebe „Made in Germany“ SCHNELLVERSCHLUSS- KUPPLUNGEN 26 Sauber by Design EINBAUVENTILE 28 Kräfte gleichmässig beherrschen VENTILTECHNIK 32 Ventilinseln erschliessen neue Möglichkeiten für die Wasseraufbereitung PNEUMATIKPLATTEN 34 Pneumatikplatte verzichtet auf Verschlauchung PRESSTECHNIK 36 Präszise Pressenantriebe für die flexible Fertigung NORMEN 38 Revision der ISO 13849 (ISO/DIS 13849-1:2020) Übersicht der Änderungen – Maschinensteuerungen – Teil I SONDERTEIL MOBILE MASCHINEN SICHERHEITSVENTILE 42 Bewährte Baggerrohrbruchsicherung in neuem Design LINEARACHSEN 46 Ausbalanciert – mit schmiermittelfreien Linearführungen UNTERNEHMENSSTRATEGIE 48 Continental präsentiert Strategieprogramm „Vision 2030“ für den Reifenbereich DIGITALISIERUNG 50 Kooperation präsentiert Farming 4.0 auf Hybrid Messe AUTOMATISIERUNG 52 Automatisierung von hydraulisch angetriebenen Erdbewegungsmaschinen – Teil II TELESKOPSCHIENEN 58 Weil jede Sekunde zählt Lineare Lösungen für Rettungsfahrzeuge TITELBILD Almig Kompressoren GmbH Köngen SERVICE 03 Editorial 27 Impressum 4 O+P Fluidtechnik 2020/06 2021/01-02 www.oup-fluidtechnik.de

SZENE DGS WIRD 40 JAHRE ALT DGS Mainz, der Haupthändler des Getriebeherstellers Allison Transmission für Deutschland, begeht sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Ob 9000er Getriebe für Muldenkipper in Sibirien, 3000er Getriebe für Kommunalfahrzeuge in Frankfurt, Wendegetriebe für Doppelkopfbusse am Mont Saint Michel, 4500er Getriebe für AT-Krane im Schwarzwald oder Hybridsysteme für Stadtbusse in Bochum – es gibt kein Allison- Produkt und kaum eine Getriebeanwendung, bei der DGS nicht schon die Hände im Spiel gehabt hätte. Seit der Firmengründung im Jahr 1980 hat sich DGS vom Zwei-Mann-Betrieb zu einem international agierenden Problemlöser für alle Fragen rund um den Antriebsstrang entwickelt. Die geplante große Feier zum 40-jährigen Firmengeburtstag musste wegen der Covid-19 Pandemie ausfallen, doch in kleiner Runde wurde das Jubiläum gebührend gewürdigt. www.dgs-mainz.com 800 MILLIARDEN FÜR OFFSHORE-ENERGIE KEMPER ERHÄLT CREFOZERT-ZERTIFIKAT Durch die Verleihung des CrefoZert-Zertifikats hat Kemper es jetzt Schwarz auf Weiß: Der Absaugtechnik-Spezialist ist eines der wenigen Unternehmen in Deutschland mit einer ausgezeichneten Bonität. Lediglich zwei Prozent aller Firmen erfüllen die strengen Kriterien der Bonitätsbewertung. Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform bestätigt Kemper damit eine sehr hohe Stabilität und Vertrauenswürdigkeit. Bei der Bewertung durch die Creditreform erlangte Kemper einen Bonitätsindex von 175. Korrespondierend damit ergibt sich ein PD-Wert (Probility of Default), also die Ausfallwahrscheinlichkeit nach Basel-II-Kriterien binnen einem Jahr, von gerade einmal 0,15 Prozent. Damit liegt das Vredener Familienunternehmen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt aller deutschen Unternehmen von 1,4 Prozent. Laut Creditrefom gilt ein Ausfall erst ab 71,75 Prozent als wahrscheinlich. Die Bewertung belegt die ausgezeichnete Bonitätsstruktur. Sie basiert auf einer externen Bonitätsprüfung, einem externen Bilanzrating sowie einer Managementbefragung hinsichtlich maßgeblicher Bonitätsrisiken. Auch Befragungen und weitere Angaben von Lieferanten der Kemper GmbH flossen in die Bonitätsprüfung mit ein. www.kemper.eu Die EU will den Ausbau von alternativen Energiequellen im Offshore-Bereich stark ausbauen. Schon bis 2030 soll der Energiegewinn aus Windkraft verfünfacht werden, bis 2050 sogar um den Faktor 25 wachsen. Dann sollen 300 Gigawatt aus Offshore-Windanlagen kommen. Zusätzlich sollen 40 Gigawatt aus Meeresenergie und anderen Quellen geschöpft werden. Der für den Grünen Deal zuständige Exekutiv-Vizepräsident Frans Timmermans erklärte dazu: „In der heute vorgelegten Strategie zeigen wir sowohl die Dringlichkeit als auch die Möglichkeiten auf, mehr in erneuerbare Offshore-Energie zu investieren. Dank unserer Meeresbecken und der Spitzenposition unserer Industrie verfügt die Europäische Union über sämtliche Voraussetzungen, diese Herausforderung anzugehen. Erneuerbare Offshore-Energie ist bereits eine echte europäische Erfolgsgeschichte. Wir wollen sie in eine noch größere Chance für saubere Energie, hochwertige Arbeitsplätze, nachhaltiges Wachstum und internationale Wettbewerbsfähigkeit verwandeln.“ Die für Energie zuständige Kommissarin Kadri Simson fügte hinzu: „Europa ist auf dem Gebiet der erneuerbaren Offshore-Energie globaler Spitzenreiter und kann bei deren weltweitem Ausbau zur treibenden Kraft werden.“ www.ec.europa.eu PROXIA MES MIT DEM BITMI-GÜTESIEGEL ZERTIFIZIERT 100% Service. 100% Qualität. 100% Zukunft. Das BITMi-Gütesiegel „Software Made in Germany“ garantiert dem Kunden genau diese drei Erfolgsparameter. Die MES-Software der Proxia Software AG aus Ebersberg bei München wurde vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. nun mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Voraussetzung für die Auszeichnung ist jedoch nicht nur „Made in Germany“. Durchdachtes Design, praxisbewährte Lösungen, ausgereifte Produktionsverfahren, stetige Innovationen sowie kompetenter Kundenservice, sind Kriterien, die ebenfalls unter die Lupe genommen werden. „Es freut uns sehr, für eine technologisch moderne und anwenderfreundliche MES-Lösung, die wir ausschließlich in Eigenregie in Deutschland kontinuierlich weiterentwickeln, ausgezeichnet worden zu sein“, so Julia Klingspor, Vorstand der Proxia Software AG. www.proxia.com www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/01-02 5

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.