Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 1-2/2021

  • Text
  • Sicherheit
  • Produkte
  • Mobile
  • Anwendungen
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Stauff
  • Maschinen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 1-2/2021

SZENE MARTIN KNOCHE

SZENE MARTIN KNOCHE JIANG YE SHINGO HANADA HELMUT KORTHÖBER geschäftsführender Gesellschafter der Dichtelemente arcus GmbH, Seevetal, ist von der IHK Lüneburg / Wolfsburg mit dem Titel des „IHK-Innovationsbotschafters“ ausgezeichnet worden. Knoches Unternehmen vertreibt alle Produkte und Lösungen rund um das Thema Dichtungen. Aus dem 8.500 qm großen Lager können die Kunden, in der Mehrheit Technische Händler, 80.000 verschiedene Artikel bestellen. 250 Millionen Einzelteile, die weltweit eingekauft werden, sind innerhalb von 24 Stunden bundesweit ausgeliefert. ist mit Wirkung zum 01. Januar 2021 als Regionalvorstand APAC zum fünften Mitglied des Vorstands der HAWE Hydraulik SE ernannt worden. Unter seiner Leitung entwickelte sich China zum wichtigsten Auslandsmarkt für Hawe Hydraulik und Hawe China zur größten Tochtergesellschaft. Dieses Wachstum und diese neue Herausforderung wird Jiang Ye nun aus der Vorstandsebene heraus anpacken und gestalten. Damit wird deutlich, welche strategische Bedeutung die APAC Region für HAWE Hydraulik hat. hat als erfahrener Kubota-Manager die Position des Präsidenten der Kubota Holdings Europe B.V. und der Kverneland Group übernommen. Kazunari Shimokawa, bis dato CEO & Präsident der Kubota Holdings Europe B.V. und der Kverneland Group ist nun als Managing Executive Officer und General Manager der Agricultural Implement Division in der Kubota Konzernzentrale in Osaka tätig. Hanada ist seit 1989 bei Kubota. Zuletzt war er Executive Officer und General Manager der Outdoor Power Equipment Division. ist zum CEO der Willenbrock Fördertechnik ernannt worden. Er folgt auf Kai Froböse, der eine neue Aufgabe außerhalb der Gruppe angetreten hat. Korthöber war über 20 Jahre lang national und international in verschiedenen Führungspositionen in der Landmaschinen- Branche tätig. Er bringt umfassende Managementexpertise sowohl auf der Produktals auch auf der Marketing- und Vertriebsseite mit. Der 52-jährige Korthöber ist Diplom-Ingenieur Agrar und war seit 1997 für den Landmaschinenhersteller John Deere tätig. VOITH ZEIGT SICH ROBUST IM AUSNAHMEJAHR 2020 MENSCHEN UND MÄRKTE Der Voith-Konzern hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 (zum 30.09.2020) in Anbetracht der in der zweiten Jahreshälfte quer durch alle Branchen und Märkte spürbaren Beeinträchtigungen durch die weltweiten Auswirkungen der Corona-Pandemie zufriedenstellend entwickelt. Dabei hat der Konzern vor allem von seiner breiten sektoralen und geografischen Aufstellung, seinen stabilen, regional organisierten Lieferketten sowie seiner sehr soliden Finanzlage profitiert. Der moderate Rückgang des Auftragseingangs und der nur leicht unter Vorjahr liegende Konzernumsatz belegen die robuste Verfassung des operativen Geschäfts von Voith. Auch die Ergebniszahlen entwickelten sich den Umständen entsprechend zufriedenstellend: Das EBIT vor Sondereinflüssen des Voith-Konzerns ist gegenüber dem Vorjahr zwar ebenfalls gesunken, lag aber auf einem auch im mehrjährigen Vergleich soliden Niveau. Auch das Konzernergebnis nach Steuern blieb trotz der Corona-bedingten Beeinträchtigungen des Geschäfts positiv. Der Gesamt-Cashflow sowie der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit haben sich stark verbessert. Der Konzernbereich Paper verzeichnete Zuwächse bei Auftragseingang und Umsatz und leistete erneut den größten Beitrag zum Konzernergebnis. Voith Hydro fiel nach dem besonders starken Vorjahr erwartungsgemäß zurück. Marktbedingt war der Rückgang jedoch deutlicher als erwartet. Der Konzernbereich Turbo konnte sich vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Krise in etlichen Abnehmerbranchen insgesamt gut behaupten und verzeichnete nur leichte Einbußen bei Auftragseingang und Umsatz. Voith hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Strategie noch klarer gefasst. Mit Blick auf die Megatrends Digitalisierung und Dekarbonisierung wurden vier strategische Säulen definiert: erstens die konsequente Ausrichtung der Unternehmenskultur auf Märkte, Kunden und Innovationen, zweitens die Ausschöpfung des vollen Potentials der angestammten Aktivitäten, drittens die Erschließung neuer Geschäftsfelder, und viertens die kontinuierliche Steigerung von Effizienz und Produktivität, um den finanziellen Spielraum auch für notwendige Investitionen und damit die Zukunft von Voith als unabhängiges, wettbewerbsfähiges Unternehmen langfristig zu sichern. „Wir sind überzeugt, dass wir die richtige Strategie haben, um das volle Potenzial unseres Kerngeschäfts auszuschöpfen, unsere Technologieführerschaft auszubauen und unser Portfolio kontinuierlich um digitale und nachhaltige Angebote und Services zu ergänzen“, so Egon Krätschmer (Bild), Finanzen und Controling bei Voith. www.voith.com 8 O+P Fluidtechnik 2021/01-02 www.oup-fluidtechnik.de

SZENE FERNANDO GIRONI NEUES MITGLIED DER PNEUMAX-GESCHÄFTSLEITUNG Die Firma Pneumax stellte vor kurzem Fernando Gironi (im Bild an der Seite von Rossella Bottacini) als neues Mitglied der Geschäftsleitung vor. Gironis Karriereweg führte ihn in 27 Berufsjahren über verschiedene Stationen bis hin zu Spitzenfunktionen in internationalen Unternehmen. Jetzt kehrt er zurück zu Pneumax, wo er im Jahr 1992 seine Karriere begann. Nach mehreren Positionen in verschiedenen operativen Bereichen gehört Gironi jetzt der Geschäftsführung der Pneumax Spa an: „Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt, ganz im Einklang mit den Werten des Unternehmens. Hier stehen die Menschen im Mittelpunkt. Sie sind die Stärke eines Unternehmens, dessen ganzes Streben schon immer auf eine nachhaltige Entwicklung gerichtet war, auf die Aufwertung der regionalen Ressourcen und auf die Pflege der zwischenmenschlichen Beziehungen – sowohl innerhalb des Unternehmens selbst, als auch durch den Aufbau echter Partnerschaften mit Kunden und Lieferanten. Unser wichtigstes Ziel ist es, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, ihnen unsere Produktionskapazität, unsere Technologie, Kompetenz und Erfahrung zur Verfügung zu stellen, um gemeinsam Wert zu schaffen,“ so Gironi. „Mit dem Eintritt von Fernando Gironi setzen wir ganz im Sinne unseres Strategieprogramms den Prozess der Erneuerung des Managements des Unternehmens fort, indem wir uns die gewünschte Verstärkung holen“, erklärt Rossella Bottacini, CEO der Pneumax Spa. www.pneumax.de 8. FACHTAGUNG ZU MOBILEN ARBEITSMASCHINEN WIRD DIGITAL-EVENT Die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ am 23. Februar 2021 wird aufgrund der Gesundheitsgefährdung durch das Coronavirus digital durchgeführt. Träger der Veranstaltung sind der VDMA, Mobima vom Karlsruher Institut für Technologie (Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen) und der Wissenschaftliche Verein für Mobile Arbeitsmaschinen (WVMA). Themenschwerpunkte sind Assistenzsysteme und autonome Systeme, Safety mit Blick auf Sicherheit der Prozesse und Maschinen, Security mit Blick auf die Sicherheit der Daten. Neben spannenden Erfahrungsberichten und innovativen Lösungsansätzen führender Hersteller von Bauund Landmaschinen, Kommunal- und Flurförderfahrzeugen sowie deren Zulieferindustrie wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung und Firmenbesichtigung begleitet. Die Tagung besteht aus vier Sessions. Die erste beinhaltet die Keynote Speeches und wird von Peter-Michael Synek vom VDMA moderiert. Session 2 heißt „Smarte Maschinensteuerungen und Fahrstrategie“, wird moderiert von Dr. Bastian Volpert, ZF Friedrichshafen AG. Nach der Mittagspause folgt Session 3, „Innovative Lösungen für elektrische Antriebe“, geleitet von Dr. Frank Bauer, Hydac International GmbH. „Entwicklungsmethoden für Off-Highway Fahrzeuge“ heißt die letzte Session, moderiert von Dr. Benno Pichlmaier, AGCO GmbH. www.fluid.vdma.org AUF HOHE LEISTUNGSDICHTE UND ROBUSTHEIT AUSGELEGT Eine hohe Leistungsdichte und Zuverlässigkeit, gepaart mit einem feinfühligen Ansprechverhalten. Dies beschreibt die neuen Logikelemente C_ENxx, die für hohe Volumenströme bei niedrigem ∆p ausgelegt sind. Gemeinsam mit einer intelligenten Elektronik lassen sich so komplexe Hydraulikschaltungen innerhalb eines Hydraulikblocks realisieren. SOLUTIONS SINCE 1946 www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/01-02 9

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.