Aufrufe
vor 2 Jahren

O+P Fluidtechnik 10/2019

O+P Fluidtechnik 10/2019

MIT 10

MIT 10 JAHREN VERKAUFTE ICH MEIN ERSTES ÖL Herr Lämmle, bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor. Wie sind Sie in Ihre aktuelle Position gekommen? MENSCHEN UND MÄRKTE Ich wusste bereits seit ich 10 Jahre alt war, dass ich in die Firma eintreten wollte. Damals verliebte ich mich in ein Fahrrad, welches ich unbedingt wollte. Mein Vater hatte jedoch schnell klar gemacht, dass er das Fahrrad mir nicht kaufen würde, da der lokale Fahrradhändler kein PANOLIN-Kunde war. Also ging ich kurzerhand zum Fahrradhändler und verkaufte ihm als Zehnjähriger PANOLIN-2-Takt-Motoröl. Das war damals meine Lösung des Problems. Stolz berichtete ich dies meinem Vater und erklärte, dass er mir nun das Fahrrad kaufen kann, weil der Fahrradhändler nun Kunde ist. Ein paar Tage später bekam ich dann das Bike zum Geburtstag geschenkt. Seit diesem Ereignis war für mich klar, dass ich in die Firma will. Die Berufslehre habe ich außerhalb der PANOLIN absolviert. Auch das war so von mir geplant. Ich wollte unbedingt einen technischen Beruf lernen und habe mich für die Ausbildung zum Lastwagenmechaniker entschieden. Nach dem Abschluss trat ich 1999 in die Firma ein. Genau vor 20 Jahren. Ich durchlief alle Bereiche, von der Administration über das Marketing. 2001 – 2003 habe ich mich zum technischen Kaufmann und 2004 – 2005 im Management weitergebildet. 2007 übernahm ich den Verkauf und das Marketing. Seit 2012 bin ich CEO der PANOLIN AG und Mitinhaber der Firmengruppe. In diesem Jahr feiert Panolin 70jähriges Bestehen. Welches ist Ihre schönste Anekdote aus der Firmengeschichte? Da gibt es reichlich Anekdoten… Aber mir gefällt unglaublich, wie der Firmenname PANOLIN entstanden ist. Mein Großvater und Firmengründer, Bernhard Lämmle, erfand den Firmennamen eines Sonntags in der Badewanne. Als leidenschaftlicher Zigarrenraucher war duschen für ihn ein No-Go. Während dem Duschen war es nicht möglich zu rauchen, daher hat er nur gebadet. In eben dieser Badewanne erfand er den Namen PANOLIN. Wir kennen die Bedeutung nicht. Wir wissen nicht, was ihn zu diesem Namen geführt hat. Wir wissen nur, dass es in der Badewanne war und er wollte, dass der Name international ausgesprochen werden konnte. Das hat mich sehr beeindruckt. Damals war die Firma nur sehr regional tätig. Weit weg von Internationalität. Und schon damals hat er an die große Welt gedacht. Für mich war das sehr weitblickend. Einfach cool, mein Großvater! 8 O+P Fluidtechnik 10/2019

Silvan Lämmle ist CEO der PANOLIN AG und Mitinhaber der PANOLIN-Gruppe. Als Hydrauliköl-Hersteller begeistert ihn die Flexibilität in der Entwicklungsphase des Fluids. Dass er im Familienunternehmen mitwirken möchte, stand für Lämmle bereits sehr früh fest, wie er uns in unserer O+P Lounge verriet. Silvan Lämmle Was hat es mit dem „GREENMACHINE“-Konzept auf sich? GREENMACHINE ist ein Schmierstoffkonzept der PANOLIN, welches die ganze Maschine umfasst. Ziel des Konzeptes ist, Maschinen so umweltschonend wie möglich zum Einsatz zu bringen und dies bei höchster technischer Sicherheit und bester Wirtschaftlichkeit. Biologisch schnelle Abbaubarkeit, Reduktion des CO2- Ausstosses und Ressourcenschonung dank Langzeiteinsatz sind wichtige Elemente unseres nachhaltigen GREENMACHINE-Konzepts. Kommen bei einer Maschine an möglichst allen Schmierstellen biologisch abbaubare Schmierstoffe (sogenannte ECLs) zum Einsatz, sprechen wir von einer GREENMACHINE. Wenn z. B. das PANOLIN HLP SYNTH (Bio-Hydrauliköl) in Ergänzung mit Kleenoil Feinstfiltration fünf bis achtmal länger im Einsatz sein kann, spart der Betreiber CO2 und Geld ein. Wir können heute für den Kunden die CO2-Einsparung rechnen und belegen. Das ist nicht nur umwelttechnisch sondern auch wirtschaftlich ein riesen Nutzen. Was macht für Sie die Faszination Hydraulik(öl) aus? Am Hydrauliköl gefällt mir die enorme Kreativität, welche wir als Hersteller einbringen können. Klar gibt es Normen und Labels, aber wir können viel freier agieren als bei anderen Schmierstoffen. Die Entwicklung einer Hydraulikflüssigkeit ist so spannend wie die Geburt eines Kindes. Man erzeugt ein chemisches Meisterwerk in einem komplexen Umfeld. Das tiefe chemische Wissen in ein Produkt zu packen und dieses in den Markt zu transferieren ist eine wunderbare Sache. Das macht so viel Spaß, dass harte Arbeit zum Leichtesten der Welt wird. www.panolin.com SICHER BEGRENZT Druckbegrenzungsventil Ø 5,5 mm von LEE ■ Ganz aus Edelstahl ■ Schnelle Öffnungsrate ■ Stabiler Durchfluss ■ Geringste Hysterese ■ Klein – spart Platz und Gewicht ■ Einfach zu montieren LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH Am Limespark 2 · D-65843 Sulzbach ✆ +49(0)6196/77369-0 ✉ info@lee.de www.lee.de THE LEE COMPANY MORE THAN 70 YEARS SINCE 1948

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.