Aufrufe
vor 4 Wochen

O+P Fluidtechnik 10/2021

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Industriellen
  • Forschungsfonds
  • Anwender
  • Anwendungen
  • Hydraulische
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Maschinen
  • Produkte
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 10/2021

HYDRAULISCHE

HYDRAULISCHE LINEARACHSEN KOMPAKTE KRAFTPAKETE PRODUKTE UND ANWENDUNGEN TITEL Hydraulische Linearachsen bieten mit ihrer hohen Kraftdichte, Dynamik und einer langen Lebensdauer viele positive Aspekte. Dennoch leiden sie unter den Vorurteilen, sie seien sperrig, kompliziert und ihre Inbetriebnahme schwierig. Mit der Plug-and-produce-Lösung CytroForce von Bosch Rexroth können Anwender die Achsen nun platzsparend, schnell und wirtschaftlich einsetzen. Die Kompaktachsen bestehen aus einer strömungs- und bauraumoptimierten Kombination aus Steuerblock, Hydraulikzylinder, Servoantrieb und Hydraulikpumpe. Zusammen mit Tank, Sicherheitsventilen und Sensoren bilden sie einen geschlossenen Fluidkreislauf. Anstelle aufwendiger Programmierarbeit werden die Achsen über das Software-Tool IndraWorks Engineering von Bosch Rexroth in Betrieb genommen und parametriert. Auch spätere Zyklusanpassungen können Anwender auf diese Weise einfach und schnell umsetzen. Der modulare Baukasten ist in Leistung und Funktion skalierbar. Die physischen Schnittstellen zwischen Pumpe, Steuerblock und Zylinder sind standardisiert. Dadurch können Anwender unterschiedliche Kombinationen und Varianten realisieren, ohne von der integrierten Bauform mit geschlossenem Fluidkreislauf abweichen zu müssen. ALTERNATIVE ZU ELEKTROMECHANISCHEN LÖSUNGEN Die kompakten Steuerblöcke werden mittels CFD (Computational Fluid Dynamics) simuliert und per 3D-Sandkerndruck formgegossen. Das ermöglicht eine strömungsoptimierte Konstruktion, schont Ressourcen und lässt die Achse im Mittel deutlich leiser arbeiten. Im Vergleich zu konventionellen Hydrauliklösungen sinkt der Energieverbrauch dank drehzahlvariabler Pumpenantriebe Sytronix um bis zu 80 Prozent. Die effiziente Leitungsführung minimiert die Drosselverluste und schafft optimale Strömungsbedingungen. Bauraum und Gewicht des Steuerblocks fallen nochmals geringer aus als bei der Vorgänger-Generation. Das erhöht die Integrationsfähigkeit der Achse. Die mittlere Baugröße CytroForce-M deckt Kräfte bis zu 1 200 kN ab. Je nach Konfiguration wird ein Zylinderhub von bis zu 1 m und Verfahrgeschwindigkeiten im Eilgang von maximal 0,8 m/s erreicht – und das bei einer Positioniergenauigkeit von 10 µm und einer Wiederholgenauigkeit von 5 µm. Als kompakte Plug-and-produce-Achse eignet sich die CytroForce aber auch für den unteren Leistungsbereich – etwa als Alternative zu elektromechanischen Lösungen oder im Rahmen von Hybridkonzepten mit einheitlichem Engineering-, Regel- und Antriebskonzept. Damit profitieren auch diese Anwendungen von der bedarfsgerechten Leistungsabgabe eines hydrostatischen Getriebes oder einer energetischen Zwischenspeicherung und Rückführung im Rahmen eines Energiemanagements. Autor: Stefan Thienen, Produktmanagement Servohydraulische Achsen, Bosch Rexroth AG 16 O+P Fluidtechnik 2021/10 www.oup-fluidtechnik.de

HYDRAULISCHE LINEARACHSEN In der CytroForce fügt Bosch Rexroth optimierte Standardkomponenten zu einer einfach integrierbaren Out-of-the-Box-Lösung zusammen EINFACHES ENGINEERING Ein wesentliches Entwicklungsziel bei der CytroForce war es, die spezifischen Vorteile servohydraulischer Achsen (SHA) nutzbar zu machen, ohne dass der Anwender dafür hydraulisches Fachwissen einbringen muss. So wird das Engineering des Maschinenbauers maßgeblich entlastet. Der Ablauf ist simpel: Im Rahmen eines persönlichen oder virtuellen Meetings führt ein Vertriebsmitarbeiter von Bosch Rexroth den Auftraggeber durch den Konfigurationsprozess. Mithilfe produktspezifischer Auslegungstools werden Kräfte, Geschwindigkeiten, Wege, etc. eingeben, der Zyklus definiert und der Bauraum geprüft. Bereits während des Termins wird die Produktion der individuellen Achse „on the fly“ vorbereitet, sodass die Lieferung innerhalb von 16 Wochen nach Auftragsvergabe erfolgen kann. Das Angebot und die technische Dokumentation werden spätestens am nächsten Werktag im PDF-Format übermittelt. EINSPARUNGEN AUF MEHREREN EBENEN Im Vergleich zu konventionellen Hydrauliklösungen erzielt die CytroForce in Abhängigkeit von Anwendung und Lebenszyklus einen Energiekostenvorteil von bis zu 80 Prozent. Hinzu kommen weitere Einsparungen durch die um bis zu 97 Prozent reduzierte Ölmenge, die geringeren Versicherungskosten sowie einem reduzierten Flächenbedarf von 50 Prozent, EINFACHE WARTUNG DANK SERVICE-KIT Mit dem Rexroth Service-Kit durchlaufen autarke servohydraulische Linearachsen der Reihen CytroForce, SHA und EMAH (elektromechanischer Antrieb mit hydrostatischem Getriebe) die Wartung in wenigen Arbeitsschritten. Das Kit ist in einem handlichen Koffer verpackt. Es enthält die für den Service benötigten Werkzeuge sowie ein Fluidanalyse-Set zum Entnehmen von Fluidproben inklusive Nachfüllvorrichtung. Passende Fluid-Kartuschen mit einem konditionierten, das heißt gereinigten und entgasten Fluid sind verfügbar. Damit kann ein geschulter Mitarbeiter ohne besonderes hydraulisches Fachwissen alle vorgeschrieben Servicearbeiten durchführen. Die Fluidprobenentnahme erfolgt dreimal im ersten Jahr, danach einmal jährlich. Das System meldet, wenn Fluid nachgefüllt werden muss. Das Nachfüllen des achsspezifischen Hydrauliköls kann mit der Pumpvorrichtung des Rexroth Service-Kits einfach und sicher vorgenommen werden. Die Förderung stoppt automatisch, sobald der optimale Füllstand erreicht ist. da das konventionelle Hydraulikaggregat entfällt. Daneben hilft auch die vereinfachte Inbetriebnahme beim Kostensparen. Die vorkonfigurierten CytroForce können auf Steuerungsebene wie ein elektrischer Antrieb eingerichtet werden. Elektrik und übergeordnete Steuerung müssen lediglich angeschlossen werden. 01 Das modulare Konzept der CytroForce eignet sich für den Einsatz in verschiedensten Anwendungen www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/10 17

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.