Aufrufe
vor 4 Wochen

O+P Fluidtechnik 10/2021

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Industriellen
  • Forschungsfonds
  • Anwender
  • Anwendungen
  • Hydraulische
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Maschinen
  • Produkte
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 10/2021

SZENE AS-SCHNEIDER

SZENE AS-SCHNEIDER ERÖFFNET NIEDERLASSUNG IN INDIEN Der Industriearmaturen-Hersteller AS-Schneider treibt seine Internationalisierung weiter voran: Das Unternehmen hat eine Niederlassung im südindischen Kerala eröffnet. Das Land gilt als wichtiger Wachstumsmarkt mit äußerst positiver Prognose für die Zukunft. Nicht nur einheimische Firmen, sondern auch viele internationale Unternehmen aus dem Ausland sind auf dem südostasiatischen Subkontinent aktiv – darunter auch zahlreiche Schwergewichte aus der Chemie- und Pharmabranche sowie der Öl- und Gasindustrie. Diese wiederum zählen zu den wichtigsten Zielgruppen des Armaturenspezialisten AS-Schneider. www.as-schneider.com STÉPHANE LE CORRE BORIS MELIKYAN OLIVER SCHOPP DR. CHRISTINA RAAB KARIN EULENBRUCH MENSCHEN UND MÄRKTE wird neuer Managing Director von Segula Technologies International. Segula Technologies verzeichnete in den vergangenen Jahren ein starkes internationales Wachstum. Le Corre wird die Expansion im Ausland weiter fortführen und die Aktivitäten des Engineering-Dienstleisters diversifizieren, insbesondere in den Bereichen Energie, Schienenverkehr und Luftfahrt. übernimmt als Global Chief Financial Officer operative und strategische Verantwortung für die Finanzen der internationalen Stauff Gruppe. Nachdem Stauff Russland unter seiner Regie ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen hatte, ist sein Ziel, diese Dynamik nun auf globaler Ebene mitzugestalten. 16 Jahre war Melikyan für Stauff Russland tätig, u.a. seit 2013 als Geschäftsführer. ist seit Mai 2021 Director Sales Logistic Systems bei der Beumer Group. Bevor er zur Beumer Group kam, war er unter anderem bei international tätigen Generalunternehmern, die auf integrierte Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Verteilzentren spezialisiert sind, leitend tätig. Schopp folgt auf Thomas Wiesmann, der in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. übernimmt zum 15. Oktober 2021 als Präsidentin und CEO die Nachfolge von Peter Templeton beim Cradle to Cradle Products Innovation Institute. Seit 2019 ist die promovierte Materialchemikerin im Institut Vizepräsidentin für Strategie und Entwicklung und verfolgt dort maßgeblich die inhaltliche Ausrichtung, Schärfung des externen Profils und Bildung strategischer Partnerschaften. bislang Vice President Sales & Business Development Contractlogistics Germany and Switzerland bei Kühne+Nagel, hat in gleicher Position zu TST gewechselt. Nach 12 Jahren bei K+N übernimmt die 53jährige bei dem Wormser Logistiker eine zentrale Managementfunktion. Mit der neu geschaffenen Führungsposition stärkt TST das operative Management im Unternehmen. 8 O+P Fluidtechnik 2021/10 www.oup-fluidtechnik.de

SZENE PARKER WILL BIS 2040 CO2-NEUTRAL SEIN Parker Hannifin hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlicht und verpflichtet sich, bis 2040 klimaneutrale Betriebsabläufe zu erreichen. Parker hat außerdem eine Reihe von Emissionszielen aufgestellt, um fortlaufende Fortschritte bei der Minimierung der CO2-Bilanz des Unternehmens sicherzustellen. Die Ziele, die im diesjährigen Bericht vorgestellt werden, werden von der Science-Based-Targets-Initiative zur Genehmigung eingereicht, die Best Practices für Emissionsreduktionen und Ziele für CO2-Neutralität im Einklang mit der Klimawissenschaft definiert und fördert. Parkers langfristige Strategie umfasst Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs, Investitionen in erneuerbare Energien und die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten, um den Energieverbrauch und die Emissionen weiter zu reduzieren. Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 hebt auch Parkers vernetztes Portfolio an Antriebs- und Steuerungstechnologien hervor, das eine breite Palette von Produkten und Systemen umfasst, die Kunden dabei unterstützen, Ressourcenverbrauch und Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Die technologischen Lösungen von Parker ermöglichen den Einsatz von saubereren und effizienteren Energie-, Elektrifizierungs-, Leichtbau- und anderen Innovationen mit weltweit positiven ökologischen Auswirkungen auf Hunderttausende Unternehmen aus den Industrie-, Mobilfunk- und Raumfahrtmärkten. www.parker.com KLIMAEXTREME: VTH RÄT, HYDRAULIK- SCHLAUCHLEITUNGEN HÄUFIGER ZU PRÜFEN Hydraulik-Schlauchleitungen sind im Betrieb vielen Einflüssen ausgesetzt, die zu einer Reihe von Gefährdungen führen können. Deshalb schreibt der Gesetzgeber gemäß Arbeitsschutzgesetz vor, sie vor der erstmaligen Nutzung und danach in festgelegten Zeitabständen wiederkehrend zu prüfen. Eine Prüfung sollte in besonderen Situationen auch außerhalb der Prüffristen erfolgen. Darauf macht der Verband Technischer Handel (VTH) aufmerksam. „Trocken- und Hitzephasen mit starker Sonneneinwirkung und andererseits Starkregen oder Überflutungen, wie wir sie heute erleben müssen, drängen alle Anwender zu besonderer Vorsicht und sind Grund genug, die regulären Prüffristen zu verkürzen“, rät Hartmut Schmitz, Vorsitzender der VTH-Fachgruppe „Schlauch- und Armaturentechnik” (SAT). Art und Umfang der Prüfung von Hydraulik- Schlauchleitungen legt der Anwender selbst auf Grund der von ihm verpflichtend durchzuführenden Gefährdungsbeurteilung fest. Die Beurteilung ist laut ArbSchG §§ 5+6 sowie BetrSichV § 3 und auch nach der DGUV Vorschrift 1 (ehemals BGV-A1) § 3 vorgeschrieben. Vorbehaltlich konkreter Herstellervorgaben sind Intervalle von zwölf Monaten (normale Anforderung) oder sechs Monaten (erhöhte Anforderung) üblich. www.vth-verband.de AUF HOHE LEISTUNGSDICHTE UND ROBUSTHEIT AUSGELEGT Hohe Leistungsdichte und Zuverlässigkeit bei allen Witterungsbedingungen waren schon immer wichtige Voraussetzungen für den mobilen Einsatz. Um schwere Arbeiten effizient und dennoch präzise ausführen zu können, ist eine robuste und trotzdem fein kontrollierbare Hydraulik erforderlich. SOLUTIONS SINCE 1946 www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/10 9

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.