Aufrufe
vor 5 Monaten

O+P Fluidtechnik 11-12/2019

O+P Fluidtechnik 11-12/2019

VOM START-UP ZUM

VOM START-UP ZUM TRADITIONSUNTERNEHMEN PRODUKTE UND ANWENDUNGEN Mit solidem Unternehmergeist schlossen sich 1980 einstmals drei Kollegen zusammen, die als Basis nicht viel mehr als Ihr gemeinsames Können und Wissen hatten. Heutzutage spräche man wahrscheinlich von einem „Start-up“. Im kommenden Jahr kann das daraus hervorgegangene Unternehmen, die HEB Hydraulik-Elementebau GmbH ihr 40jähriges Bestehen feiern. Begonnen hat es 1980 in einer Hinterhofgarage in Freiburg, in der Hydraulikzylinder in runder Bauform entwickelt und gebaut wurden. Schnell kristallisierte sich damals heraus, dass die Stärke der HEB darin liegt, kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. So erfolgte 1989 der Umzug in eigene neue Fertigungshallen und Büroräume im Industriegebiet Freiburg/Hochdorf. Zwischenzeitlich werden zu den unzähligen Varianten im Standardzylinderbereich mehr als 15 000 Sonderzylinder für Kunden auf der ganzen Welt von der Konstruktion verwaltet – und es werden stetig mehr. EINZELTEILBESCHAFFUNG BIS ZUM ERSTEN ZYLINDER Ein wichtiges Qualitätsmerkmal hierbei ist für die Kunden die Ersatzteilbeschaffung. Hier hat die HEB seit Beginn der Produktion sämtliche Auftragszeichnungen archiviert, was alle Zylinder eindeutig identifizierbar macht und eine Einzelteilbeschaffung und 30 O+P Fluidtechnik 11-12/2019

ZYLINDER POINTIERT NÄCHSTES JAHR 40 JAHRE HEB NACHHALTIGKEIT SPIELT EINE GROSSE ROLLE DIVERSIFIZIERTES PORTFOLIO MIT VIELEN SONDERZYLINDERN AKTUELLE NEUENTWICKLUNGEN Reparatur jeder Zeit ermöglicht. Dies schont nicht nur die Ressourcen der Umwelt, sondern auch den Geldbeutel der Kunden. Dass Nachhaltigkeit für HEB eine große Rolle spielt, beweist auch die Solaranlage auf den Fertigungshallen, die vor fünf Jahren installiert wurde, sowie unser CO2-neutraler Versand. HISTORIE DES PORTFOLIOS Die Geschichte der HEB begann mit Rundzylindern in verschiedenen Bauformen und Baugrößen. Später kamen die Blockzylinder hinzu, aufgrund ihrer quaderförmigen Bauform ideal für den Formen- und Werkzeugbau geeignet. Auch Zylinder nach den CETOP-, ISO- und DIN-Normen, Wegmesszylinder etc. bereicherten nach und nach das Produktportfolio. Viele Kundenwünsche, die anfangs als Sondervarianten gefertigt wurden, kamen mit der Zeit als Standardvariante ins Sortiment. Als Beispiel wären hier die Einschraubzylinder E200 und ZG160 zu nennen. Mit der Zeit wurde deutlich: einfach und doppelwirkende Zylinder reichen nicht mehr am Markt aus. Zum Schutz der Zylinder im Betrieb vor Überlastung beim Erreichen der Endlagen wurde früh mit der Entwicklung einer Endlagendämpfung begonnen. Bei den Rundzylindern konnte die Endlagendämpfung über eine vom Kunden nach seinen Bedürfnissen einstellbaren Variante ausgeführt werden, so dass eine lineare Verzögerung erreicht wird. Der Kunde gibt über die einstellbare Drossel lediglich die Steigung der Bremskurve (Gerade) ein. Zurzeit wird eine abgewandelte Variante für den BLZ400 entwickelt, der bisher mit einer festen Endlagendämpfung ausgestattet ist. Der Wunsch des Kunden, die Endlage der Zylinder elektronisch zu erfassen, führte mit den Jahren zu verschiedenen Varianten auf dem Markt. Im Moment sind viele Zylinder der HEB als Typen mit Endlagenabfrage über Näherungsinitiatoren erhältlich. Weitere Varianten bei der BLZ-Baureihe sind externe Abfragen über mechanische Schalter (BLZ RE 400), mittels Magnetfeldsensoren (BLZMS251) oder über integrierte Wegmesssysteme. Die Schaltbaugruppe des BLZNE400 kann auch unabhängig vom Zylinder verwendet werden, da diese nur die Bewegung (z. B. eines Schiebers) aufnimmt und die jeweiligen Endpunkte erkennt. Diese können in einem begrenzten Bereich eingestellt werden, so dass nicht der volle Hub gefahren werden muss, um die Endlage einzustellen. Diese Variante ist von einem Kunden aus Deutschland weltweit in allen Standorten vorgeschrieben. Für Aufsehen sorgt die neuste Entwicklung bei HEB. Der Verriegelungszylinder VBZNI250 ist der Blockzylinder mit der größten Kraftdichte bei den Verriegelungszylindern auf dem Markt. GEGENWART UND ZUKUNFT Während der Produktkatalog anfangs aus wenigen Seiten mit allen Informationen bestand, gibt es heute einen prall gefüllten Ordner, der auch umweltfreundlich als PDF online zur Verfügung steht. Dort hat der Kunde auch gleichzeitig die Möglichkeit sich seinen Zylinder zu spezifizieren und in seinem CAD-Format herunter zu laden. Unterstützt wird er hierbei durch unsere technischen Berater wahlweise online oder direkt vor Ort. Das Unternehmen wird heute in zweiter Generation geführt, verfügt über einen Stamm von insgesamt 70 zum Teil langjährigen Mitarbeitern und leitet den Übergang in die dritte Generation sorgfältig ein. Die Verantwortung gilt nicht nur den eigenen Mitarbeitern, sondern auch den treuen Kunden, die sich auch morgen noch auf die HEB verlassen können. www.heb-zyl.com O+P Fluidtechnik 11-12/2019 31

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.