Aufrufe
vor 2 Wochen

O+P Fluidtechnik 11-12/2022

  • Text
  • Wwwvereinigtefachverlagede
  • Sensoren
  • Entwicklung
  • Drehgeber
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Mobile
  • Maschinen
  • Druckverlauf
  • Anwendungen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 11-12/2022

DREHGEBER 01 02 01 Die

DREHGEBER 01 02 01 Die HTx36E-Drehgeber erfassen neben Winkeln auch Statusinformationen und eignen sich daher ideal für den Einsatz in mobilen Maschinen 02 Megatron liefert die CAN-Bus-Drehgeber der Serie HTx36E auch in einer Ausführung mit axialem Steckerabgang MOBILE MASCHINEN Die CANopen-Drehgeber sind auch als Multiturn-Variante mit energieautarkem Zähler für die Umdrehungszählung verfügbar (Energy Harvesting, ohne Batterie oder Getriebe). Sie erreichen durch ihre patentierte Technologie eine bemerkenswerte Systemund Wiederholgenauigkeit (besser als ± 0,09 °) und können bis zu 2 43 (8,8 Billionen) Umdrehungen zählen (Multiturn-Auflösung bis 43 Bit). Der 32-Bit-Mikroprozessor der Encoder erledigt dabei die Verarbeitung und Ausgabe der Messwerte. Ein weiteres Merkmal der HTx36-Drehgeber ist die freie Wahl der Single- und Multiturn-Auflösungen sowie die automatische Detektion der Baudrate. Darüber hinaus kann der Anwender die Auflösung, den Nullpunkt und den Drehsinn (CW/CCW) selbst festlegen und parametrieren. DYNAMIK MOBILER ANWENDUNGEN ERHÖHT Das CAN-Interface hat sich als Standard in der Mobilhydraulik etabliert. So können beispielsweise moderne Ausleger von Kränen und Arbeitsbühnen dank der HTx36E-Drehgeber dynamisch an ihre Grenzen gehen – und zwar ohne die Sicherheit von Mensch und Maschine zu gefährden. War der Arbeitsbereich früher statisch, kreisförmig und streng reglementiert, ist es heutzutage möglich, durch die Fahrzeugelektronik ellipsoide oder birnenförmige Rotationsradien für den Ausleger berechnen zu lassen. So können die Maschinen selbst in engen Straßen oder um Hindernisse herum manövrieren. Eine optimale Sicherheit wird gewährleistet, wenn hier paarweise HTx36E-Multiturn-Drehgeber im Drehbereich des Auslegers und im Achsgelenk des Arms eingesetzt werden. Jedoch gilt es zu beachten, dass der Gehäusedeckel und die M12-Steckverbindung des Drehgebers direkt der Witterung ausgesetzt sind. Damit keine Feuchtigkeit in das Innere des Drehgebers gelangt, werden ein geeigneter Gegen-Steckverbinder mit IP67 und ein umlaufender O-Ring zwischen Gehäusedeckel und Flansch verwendet. CAN-BUS-DREHGEBER IN AUTONOMEN FAHRZEUGEN AGVs (Automated Guided Vehicles) werden unter anderem für die Reinigung und Behandlung von Sportböden eingesetzt. Dabei sind die Beschaffenheit und die Hafteigenschaften von Böden für sportliche Aktivitäten eine Wissenschaft für sich, und auch die DIN macht hier klare Vorgaben. Beispielsweise verlangen Handball-Spiele eine völlig andere Bodeneigenschaft als Tanzveranstaltungen. Deshalb werden Spezialfahrzeuge eingesetzt, die den Boden für den jeweiligen Zweck präparieren. Früher musste noch ein Fahrer das Fahrzeug steuern, heute erledigt das ein AGV. Der Bediener des autonomen Fahrzeugs definiert lediglich ein entsprechendes Reinigungs- und Pflegeprogramm und schon beginnt das Flurförderzeug mit der Arbeit. Zur Steuerung des AGVs wird jedes der vier Räder von einem Elektromotor autark angetrieben. Dabei sitzt auf jeder Radaufhängung ein HTx36E-Drehgeber für die Drehzahlmessung der Räder. Die Information über die Drehzahl wird an die Steuereinheit des AGVs übermittelt und ermöglicht es dem Fahrzeug, im Zentimeterbereich präzise zu steuern. Auch hier befinden sich die Drehgeber in exponierter Lage, aber dank des robusten Drehgeber- Designs kann auf weitere Schutzmaßnahmen verzichtet werden. OPTIMAL FÜR DIE INTEGRITÄT DER APPLIKATION HTx36E-Drehgeber sind für eine 24/7-Betriebsdauer von mindestens 20 Jahren ausgelegt. Neben der Winkel- und Drehzahlmessung eignen sich die Encoder auch für die Überwachung der Applikation: Sie warnen zum Beispiel beim Überschreiten der Betätigungsgeschwindigkeit der Welle, beim Verlassen des Temperaturbereichs sowie im Falle eines Hardwaredefekts (EEPROM) oder eines CAN-Overruns. Das Heartbeat-Protokoll bzw. Node- Guarding überträgt diese Informationen auf Wunsch zyklisch an das Steuergerät. Sollte es zu einem nicht über den BUS identifizierbaren Ausfall kommen, gibt das in den Drehgeber integrierte optische Diagnosesystem Auskunft über mögliche Ursachen der Nichtfunktion. Da die HTx36E-Encoder von Megatron nicht nur Winkel, sondern auch eine Reihe wichtiger Statusinformationen erfassen, sind sie prädestiniert für den Einsatz im Bereich der vorausschauenden Wartung (Predictive Maintenance). Mithilfe der Drehgeber bekommen die Anwender mobiler Maschinen z. B. frühzeitig Hinweise auf einen bevorstehenden Ausfall der Maschine und können so eingreifen, bevor ein Schaden entsteht. Die Statusinformationen ermöglichen darüber hinaus einen effizienteren Betrieb der Maschinen und können so Arbeitszeit einsparen. Bilder: Aufmacher: Hoda Bogdan – stock.adobe.com; Bild 01,02: Megatron www.megatron.de 38 O+P Fluidtechnik 2022/11-12 www.oup-fluidtechnik.de

MARKTPLATZ ATLAS WEYHAUSEN SETZT AUF SCHLAUCH- LEITUNGEN VON INTERHYDRAULIK Der Radladerhersteller Atlas Weyhausen stattet ab 2023 alle neuen Weycor-Radlader mit hochabriebfesten Schlauchleitungen von Interhydraulik aus. Die Schlauchleitungen gehören zur Produktlinie Exovation, die die Forderungen der gängigen Schlauchnormen in vielerlei Hinsicht übertreffen. Atlas Weyhausen setzt zukünftig den Schlauchtyp TP-Z mit einer oder zwei Stahldrahteinlagen ein. Bei dieser Ausführung wird auf die Schlauchdecke zusätzlich eine 0,4 mm starke Folie aus UHMW-PE (Ultrahochmolekulares Polyethylen) vulkanisiert. Die Wasserstoff-Kohlenstoff-Ketten ähneln dem PTFE und verändern das Anwendungsprofil positiv: Niedrigere Reibungskoeffizienten führen zu Abriebwerten von < 0,01 g (nach EN ISO 6945), hohe Ozonbeständigkeit von 3500 h nach EN 27326 reduziert die Entstehung von Rissen in der Außendecke, dicht im Paket verlegte Schlauleitungen werden durch Reibung nicht geschädigt, je nach Verlegung kann auf einen zusätzlichen Schlauchschutz verzichtet werden, Schmutz haftet schlecht an der Oberfläche und UHMW-PE ist zudem beständig gegen die meisten Lösungsmittel, Säuren und Laugen. Neben den hochabriebfesten Schlauchleitungen führt Interhydraulik bei Atlas Weyhausen eine weitere Neuentwicklung ein: die Montagespange clip2protect. Mit ihr lassen sich Knickschutz- und Scheuerschutzspiralen sicher und langlebig an der Schlauchleitung befestigen. Über den QR-Code erhalten Sie weitere Informationen zu clip2protect. www.interhydraulik.de KOOPERATION FÜR INTEGRIERTE TELEMATIKLÖSUNGEN Webfleet startet eine Partnerschaft mit Muses, einem jungen, innovativen Hersteller von Elektrofahrzeugen mit Sitz in der Nähe von Paris. Muses produziert Elektrofahrzeuge, die speziell für den Warentransport im städtischen Raum entwickelt wurden. Sämtliche E-Transporter von Muses werden mit Webfleet ausgerüstet. Nutzer haben damit Zugang zu Flottenmanagementdiensten wie Zustandsüberwachung oder der aktiven Wartungsplanung. Bei Bedarf steht Endnutzern die ganze Bandbreite der Webfleet-Dienste für Elektrofahrzeuge zur Verfügung und erlaubt ihnen damit die Echtzeitüberwachung von Batteriestatus, Verbrauch, Ladestand, verbleibender Reichweite sowie Ladezeit. Muses ist der einzige industriell gefertigte Leichtlastkraftwagen, der mit eingebauter Radmotortechnologie entwickelt wurde. Mit einem größeren Ladevolumen bei einem kompakteren Radstand ist er für den Transport auf der letzten Meile besonders geeignet. Das innovative Plattformdesign verbessert die Energieeffizienz und erhöht die Reichweite, während Kosten für das Laden der Batterien reduziert werden. Muses-Fahrzeuge mit den integrierten Lösungen von Webfleet sind ab sofort in Frankreich erhältlich. www.webfleet.com NetModule vernetzt Ihr Fahrzeug! Gateways für Telematik-Anwendungen WASSERFEST AUSGEFÜHRT UND BESCHEIDEN BEIM PLATZBEDARF Das Mini-Hydraulikaggregat HICON von Hawe ist wasserfest und daher widerstandfähig gegen Spritzwasser oder zeitweiliges Untertauchen. Durch die gekapselte Bauweise in drei Kammern wird Schutzklasse IP67 erreicht. Eingebaut in dem dreigeteilten kompakten Aluminiumgehäuse sind der bürstenlose Antriebsmotor, der Pumpenträger mit den Verbraucheranschlüssen und der Hydrauliköltank. Mittels Drehrichtungsumkehr des Motors lässt sich eine Reversierfunktion ohne Schaltventil ansteuern und die integrierte elektronische Steuerung ermöglicht die Variation der Motordrehzahl. Das Aggregat wird über CAN-Bus mit der Hauptsteuerung verbunden. Statuswerte zum Betriebszustand sind so einfach auslesbar. www.hawe.com NG800 Automotive Gateway Robust Communication www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2022/11-12 39

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.