Aufrufe
vor 4 Monaten

O+P Fluidtechnik 3/2021

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Maschinen
  • Anwendungen
  • Produkte
  • Anforderungen
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Hydraulik
  • Landwirtschaft
  • Digitalisierung
  • Epaper
O+P Fluidtechnik 3/2021

BUSINESS WATSON-MARLOW

BUSINESS WATSON-MARLOW STARTET DIREKTVERTRIEB VON BREDEL PUMPEN MENSCHEN UND MÄRKTE Seit Januar 2021 bietet die Watson-Marlow Fluid Technology Group in Deutschland und sieben weiteren europäischen Ländern das komplette Sortiment ihres Geschäftsbereiches Bredel Hose Pumps im Direktvertrieb an. Die Bredel Industrieschlauchpumpen des englischen Pumpenherstellers sind damit ab sofort exklusiv über die eigenen Vertriebsgesellschaften verfügbar. Bislang erfolgte der Vertrieb der Bredel Produkte in Deutschland und einigen weiteren Ländern durch den Vertriebspartner Ax Flow Group. Ab sofort übernimmt die Watson-Marlow GmbH mit Sitz in Rommerskirchen Vertrieb, Service und Support zu den Hochdruckschlauchpumpen, Schlauchelementen, Zubehör sowie Ersatzteilen in Deutschland. Die Hochdruckschlauchpumpen verarbeiten verschiedenste abrasive Schlämme und pastöse Medien mit höchster volumetrischer Genauigkeit. Dabei kommen keinerlei bewegliche Teile mit dem Medium in Berührung und es werden keine Dichtungen benötigt. Die Pumpen werden insbesondere in den Bereichen Lebensmittelund Getränkeindustrie, chemische Industrie sowie Bauindustrie, Wasser-, Abwasser- und Umweltindustrie eingesetzt. Durch den direkten Vertrieb haben Kunden der Marke Bredel in Deutschland den Vorteil der maximalen Lieferkontinuität direkt vom Hersteller und des schnellen und bewährten technischen Service und Support von Watson-Marlow. Anwender der Pumpen, die häufig in rauen Umgebungen und bei schwierigsten Anwendungen zum Einsatz kommen, profitieren von der umfassenden Produktexpertise und langjährigen Anwendungserfahrung des Teams von Watson-Marlow. Das Bredel Sortiment ergänzt das bereits bislang durch die Watson-Marlow GmbH in Deutschland direkt vertriebene Angebot an innovativen Fluid-Path-Lösungen. Dazu gehören neben den Gehäuseschlauchpumpen und OEM-Schlauchpumpen der Marke Watson-Marlow Pumps, die passenden Schläuche von Watson- Marlow Tubing, die im schwäbischen Ilsfeld produzierten Maso Sine Sinuspumpen, Flexicon Abfüllsysteme, Bio Pure Schlauchverbinder sowie Dichtungen und Single-Use-Komponenten. Hans-Peter Jacob, Geschäftsführer der Watson-Marlow GmbH: „Durch den Start des direkten Vertriebs der Bredel Produkte können wir unseren Kunden in Deutschland nun ein noch umfassenderes End-to-End-Lösungsspektrum für praktisch alle Bedürfnisse rund um die Verarbeitung von Flüssigkeiten anbieten. Vor allem die Kunden, die abrasive Medien verarbeiten, profitieren von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Bredel Pumpen.“ Neben Deutschland hat die Watson-Marlow Fluid Technology Group auch den Bredel Direktvertrieb in Finnland, Norwegen, den Niederlanden, Belgien, Spanien sowie Portugal, der Tschechischen Republik und der Slowakei übernommen. In der Tschechischen Republik übernimmt Watson-Marlow gleichzeitig auch den Vertrieb seiner Schlauchpumpenmarken Watson-Marlow Pumps und Alitea von Ax Flow. Zu diesem Zweck wurde ein neues Vertriebsbüro in Prag eröffnet, um von dort aus Kunden in der Tschechischen Republik sowie der Slowakei zu betreuen. Damit verfügt Watson-Marlow in diesen Ländern über eine eigene Vertriebsorganisation und einen eigenen Außendienst mit Anwendungs- und Produktspezialisten. Wie in Deutschland erfolgte der Vertrieb der Bredel Produkte in diesen Ländern bis Ende 2020 durch den Vertriebspartner Ax Flow Gruppe. Durch die Umstellung bietet Watson-Marlow nun einen direkten Vertrieb seiner Marke Bredel nahezu in allen Regionen Europas. Damit schließt Watson-Marlow einen mehrstufigen Übergangsprozess ab. Wie Steve Lavargna, Regional Director, Americas and EMEA der Watson-Marlow Fluid Technology Group, betont, ist diese Umstellung Teil der weitreichenden globalen Strategie von Watson-Marlow, die Verbindung zu den Kunden weiter zu intensivieren und den Kundensupport zu stärken: „Die erfolgreiche Expansion unseres Unternehmens in den vergangenen Jahren ging mit einem schrittweisen Ausbau von lokalen Vertriebs- und Supportstrukturen einher, um die kontinuierlich steigende Nachfrage bedienen zu können. Dieser Ausbau hat einige Zeit in Anspruch genommen, aber jetzt sind alle Voraussetzungen für einen umfassenden Direktvertrieb gegeben. Fotos: Watson Marlow www.wmftg.de 14 O+P Fluidtechnik 2021/03 www.oup-fluidtechnik.de

RUBRIZIERUNGSEBENE FIRMENPORTRAIT PROJEKTREALISIERUNG VON DER IDEE BIS ZUR INSTANDHALTUNG Die Nopa Industriearmaturen GmbH versorgt Kunden der Industrie und des Anlagenbaus mit Armaturen zur Regelung, Absperrung und Weiterleitung von fluiden und gasförmigen Medien. Vor diesem Hintergrund baut das Unternehmen seine Kernkompetenzen in den Bereichen Engineering und Service kontinuierlich aus und komplettiert den Kundenservice mit einer neuen App. Das reibungslose Funktionieren von industriellen Anlagen bildet die Grundlage, um die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens nachhaltig sicherzustellen. Nur wer Prozess- Regelstrecken installiert, die zu 100 Prozent auf die Bedürfnisse des eigenen Betriebs angepasst sind, kann sich ganz auf den eigentlichen Fertigungsprozess konzentrieren. Um ihren Kunden deutschland- und europaweit diese Möglichkeit zu geben, hat die Nopa Industriearmaturen GmbH in ihre Kompetenzen als Generalunternehmen investiert. Das Leistungsportfolio umfasst die Ausführungsplanung, die Installation von Regelstrecken sowie die Instandhaltung. So konnte Nopa 2019 mehrere Großprojekte umsetzen: Im Rahmen der Erweiterung und des Neubaus einer Papierfabrik wurden die vorhandenen Prozess-Regelstrecken ersetzt und zeitgleich die Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer neuen Turbinenumleitstation und einer Dampfumformstation realisiert. Während der verschiedenen Projektphasen arbeitet das jeweilige Nopa-Projektteam eng mit den Betreibern zusammen, um Lösungen für eine hohe Anlageneffizienz zu entwickeln. Dabei setzt das in Eisenhüttenstadt ansässige Unternehmen auf eine gut aufgestellte Engineering-Abteilung und ein umfassendes Dienstleistungsprogramm. Nopa arbeitet herstellerunabhängig und kann aus einem großen Netzwerk an namhaften Herstellern eine passgenaue Produktauswahl an Armaturen treffen. PRÄVENTIVE INSTANDHALTUNGS- OPTIMIERUNGEN Bei der Entwicklung und Realisierung eines kundenspezifischen Gesamtkonzepts steht aus den verschiedenen Nopa-Produktbereichen jeweils ein fachverantwortlicher Ansprechpartner zur Verfügung. So wird das technische Know-how gebündelt und Kommunikationswege kurz gehalten, was einer zeitnahen Umsetzung auch anspruchsvoller Projekte zugutekommt. Nach der Inbetriebnahme der Anlage führt ein mobiles Serviceteam regelmäßige Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen durch, um so die Prozesssicherheit dauerhaft zu gewährleisten. Um dieses Dienstleistungsprogramm weiter zu optimieren, stellt Nopa seinen Kunden eine neue Service-App zur Verfügung, die technische Informationen zu allen, am jeweiligen Standort, eingebauten Armaturen enthält und über Instandhaltungsoptimierungen und Wartungsintervalle Auskunft gibt. Auf Grundlage der Digitalisierung aller Projektabläufe, dem Einsatz entsprechend leistungsstarker Software und einer detaillierten Schritt für Schritt Dokumentation aller Projektphasen ist eine kurzfristige Verfügbarkeit von Originalteilen sichergestellt. Auf den hauseigenen Flächen in Eisenhüttenstadt betreibt Nopa ein großes Artikellager, sodass die Armaturen schnell und zuverlässig ausgeliefert werden können. Parallel dazu stehen Mitarbeiter des Servicecenter in Bitterfeld im Ernstfall bereit, um direkt vor Ort Wartungsarbeiten oder auch Instandsetzungen schnellstmöglich durchführen zu können. Gleichzeitig erfolgt eine Schadensanalyse durch das ingenieurtechnische Personal. Baugruppen die nicht mehr effizient betrieben oder bei denen eine Instandsetzung zu kostenintensiv ist, werden durch Baugruppen aus dem eigenen Lieferund Lagerprogramm in technisch optimierter Ausführung ersetzt. Bild: Dusan Radivojevic – stock.adobe.com www.nopa-valves.de www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/03 15

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.