Aufrufe
vor 3 Monaten

O+P Fluidtechnik 3/2021

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Maschinen
  • Anwendungen
  • Produkte
  • Anforderungen
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Hydraulik
  • Landwirtschaft
  • Digitalisierung
  • Epaper
O+P Fluidtechnik 3/2021

INHALT 14 43 48 MENSCHEN

INHALT 14 43 48 MENSCHEN UND MÄRKTE BIG PICTURE 06 Kompakt, funktional und gut designt O+P LOUNGE 10 Hydraulik wird interdisziplinär und damit spannender denn je KOOPERATION 12 Transkulturelles Forschungsprojekt fördert chinesischdeutsche Zusammenarbeit BUSINESS 14 Watson-Marlow startet Direktvertrieb von Bredel Pumpen FIRMENPORTRAIT 15 Projektrealisierung von der Idee bis zur Instandhaltung TITEL ELEKTRO- HYDROSTATISCHES ANTRIEBSSYSTEM 16 Das Beste aus zwei Welten HYDRAULIKSCHLÄUCHE 22 "Umwickelt“ versus „Glatt“ Hydraulikschlauchdecken im Vergleich FEINSCHNEIDETECHNIK 24 Leistungsstarke Feinschneidetechnik auf Basis innovativer Hydraulik MOTORISOLIERUNG 26 “Coole“ Oberflächen für Schiffsmotoren DRUCKFLÜSSIGKEITEN 28 Sicher und sauber für Technik und Umwelt SPANNELEMENTE 32 Automatisiertes Klemmen und Lösen SONDERTEIL MOBILE MASCHINEN ELEKTRONIKGEHÄUSE 44 Ein sicherer „Container“ für den Controller MESSE 48 Systems & Components mit Fokus auf die mobile Automation EVENT 50 Sauer Bibus live erleben – Digital Impulse Event im März 2021 AUTONOME SYSTEME 52 Intelligenter Roboter erledigt Baumschnitt DIGITALISIERUNG 54 Smart Farming 5G in der Landwirtschaft ANZEIGE SERVICE 03 Editorial 08 Impressum PRODUKTE UND ANWENDUNGEN PRESSEN 34 Richtungsweisende Effizienz durch Servohydraulik HYDRAULIKZYLINDER 36 Hydraulikkomponenten in den größten Mobilkranen NORMEN 38 Revision der ISO 13849 (ISO/DIS 13849-1:2020) Übersicht der Änderungen – Maschinensteuerungen Teil II KOMPRESSOREN 43 Energiesparen mit Servotechnik TITELBILD Moog GmbH, Böblingen 4 O+P Fluidtechnik 2021/03 www.oup-fluidtechnik.de

SZENE GEBALLTE KOMPETENZ IM LEICHTBAU Leichtbau zählt heute zu den Schlüsseltechnologien in vielen Branchen, vom Maschinenbau über den Fahrzeugbau bis hin zur Raumfahrt. Denn Leichtbauprodukte punkten, neben dem Einsatz von leichteren Materialien, mit einer optimierten Konstruktion, steigenden Recycling-Anteilen, einer Verringerung des Energieaufwands und des CO 2 - Ausstoßes sowie einer verbesserten Funktionalität. Im September 2015 startete das Gemeinschaftsprojekt Synthese, Charakterisierung und technologische Fertigungsansätze für den Leichtbau – kurz n2m (nano to macro) zwischen der Hochschule Landshut (Kompetenzzentrum Leichtbau, LLK) und der Paris-Lodron-Universität Salzburg (PLUS). Mit dem neu geschaffenen, grenzübergreifenden Forschungs- und Entwicklungszentrum für den Leichtbau findet dieses Projekt nun seinen krönenden Abschluss. Das Ziel war dabei, innovative Leichtbaustrukturen zu realisieren und geeignete Produktions- und Prozesstechniken zu entwickeln Die Projektsumme betrug 3,1 Millionen Euro davon förderte die EU das Vorhaben zu 85% mit rund 2,6 Millionen Euro. www.haw-landshut.de Magnetventile &Spulen der SUN FLeX Serie •Schwimmende Bauweise •10Mio. Ein-/Ausschaltzyklen •Erfüllt neuen NFPA Teststandard •Höhere Durchflussmengen •Extrem niedrige Leckage •Auch mit Explosionsschutz EIGENSTÄNDIGES GESETZ SORGT FÜR KLARHEIT Die Prüforganisationen begrüßen die geplante gesetzliche Neuordnung der Sicherheitsprüfungen überwachungsbedürftiger Anlagen wie Aufzüge, Anlagen mit Brand- und Explosionsgefahr oder Dampfund Druckanlagen, fordern aber inhaltliche Nachbesserungen beim Schutz vor Cyberangriffen. „Mit einem eigenen Gesetz für überwachungsbedürftige Anlagen wird mehr Klarheit für Hersteller, Betreiber und Prüforganisationen geschaffen“, sagte Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands (VdTÜV), bei der Vorstellung des „Anlagensicherheitsreports 2020“. „Das Gesetz stärkt die regelmäßige Prüfung der Anlagen im laufenden Betrieb durch unabhängige Überwachungsstellen und gewährleistet damit ein angemessenes Sicherheitsniveau für Arbeitnehmer und andere Personen, die sich im Umfeld der Anlagen aufhalten.“ Eine weitere Verbesserung sei, dass im Zuge der Neuordnung die Anforderungen an die Zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) künftig bundeseinheitlich geregelt werden. Damit werden die unterschiedlichen Vorgaben aus 16 Bundesländern abgelöst, was erheblichen organisatorischen und finanziellen Aufwand verursacht hat. Zusätzliche Regelungen fordert der TÜV-Verband im Bereich der Cybersicherheit. www.vdtuev.de Brüsseler Allee 2|41812 Erkelenz Tel.: +492431/80 91 0|Fax: +492431/80 91 19 sales@sunhydraulik.de |www.sunhydraulik.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.