Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 4/2021

  • Text
  • Komponenten
  • Sensoren
  • Produkte
  • Mobile
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Gleitlager
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 4/2021

8. FACHTAGUNG HYBRIDE

8. FACHTAGUNG HYBRIDE ANTRIEBE FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN SMARTE WEGE ZUR EFFIZIENZ Die Vielfalt der mobilen Arbeitsmaschinen spiegelte sich im Programm der 8. Fachtagung Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen wider. Alternative Energiequellen waren ebenso ein Thema wie spezielle Betriebsstrategien und Speichertechnologie. Die Tatsache, dass die Fachtagung als digitales Event veranstaltet wurde, tat dem Erfolg der Veranstaltung keinen Abbruch. MENSCHEN UND MÄRKTE Etwa 130 Fachleute trafen sich am 23. Februar 2021, um sich über Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen auszutauschen. Offizieller Ort der Zusammenkunft war Karlsruhe, aber tatsächlich geschah das Treffen im digitalen Raum. Den Trägern der Veranstaltung, dem VDMA, dem Mobima vom Karlsruher Institut für Technologie (Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen) und der Wissenschaftliche Verein für Mobile Arbeitsmaschinen (WVMA) wurde schon schon nach kurzer Zeit jede Unsicherheit über das Veranstaltungsformat genommen, die Themen hatten die Teilnehmer abgeholt. 18 Referenten aus Hochschule und Industrie stellten ihre Forschungsergebnisse den Zuhörern vor. Die Referenten schnittten eine ganze Reihe aktueller Forschungsthemen an, unter anderem den digitalen Zwilling, Brennstoffzellen, unterschiedliche vernetzte Systeme, smarte Sensorsteuerungen und die Nutzung künstlicher Intelligenz. Für die Teilnehmer gab es die Möglichkeit, digitale Räume zu besuchen und vertieft über bestimmte Themen zu sprechen. So konnte Professor Dr.-Ing. Marcus Geimer vom veranstaltenden Karlsruher Institut für Technolgie konstatieren: „Die 8. Fachtagung Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen war für uns als Veranstalter eine neue Herausforderung, der wir uns aber gerne gestellt haben. Mit dem Programmausschuss und meinen Mitarbeitern sind wir diese Aufgabe professionell angegangen und haben eine sehr erfolgreiche Tagung durchgeführt. Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv, so dass ich insgesamt auf eine sehr gelungene Veranstaltung zurückblicken kann. Die Vorträge der Tagung sind in einem Tagungsband zusammengefasst, der auch online abgerufen werden kann.“ Der Termin für die 9. Fachtagung steht bereits: Am 28. Februar 2023 wird man sich in Karlsruhe hoffentlich wieder vor Ort treffen. Vier Themen der Fachtagung reißen wir hier kurz an. www.fluid.vdma.org www.fast.kit.edu/mobima 12 O+P Fluidtechnik 2021/03 2021/04 www.oup-fluidtechnik.de

8. FACHTAGUNG HYBRIDE ANTRIEBE FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN DER WEG ZUM ELEKTRIFIZIERTEN RADLADER Da eine Elektrifizierung von mobilen Arbeitsmaschinen theoretisch einen emissionsfreien Betrieb ermöglicht, hat sich das Unternehmen Danfoss das Ziel gesetzt ,einen Radlader mittlerer Leistungsklasse von einem ursprünglich verbrennungsmotorangetriebenen zu einem batterieelektrischen Fahrzeug umzurüsten. Markus Plaßmann von Danfoss Power Solutions berichtete von diesem Vorhaben. Nach dem Umbau wurde auch die Arbeitshydraulik des Radladers von einer elektrischen Maschine angetrieben. Die elektrische Maschine wird über das DC-Netz von der Batterie über die Umrichter angesteuert (wahlweise per Leistungs- oder Drehzahlregelung). Die elektrische Maschine treibt die hydraulischen offenen Kreislaufpumpen an, die den Ölfluss fur die Arbeitsfunktionen (Schaufel, Arm) sowie die Lenk- und Bremsfunktion bereitstellen. RÜCKSPEISEMÖGLICKEITEN IN EINEM LOAD-SENSING SYSTEM Dieses Projekt des Karlsruher Instituts für Fahrzeugsystemtechnik untersuchte die Möglichkeit, energetisch ungünstige Betriebspunkte in Load-Sensing-Systemen mit Verstellpumpe zu vermeiden und so Energieverluste zu reduzieren. Da diese ungünstigen Betriebspunkte entstehen, wenn mehrere Verbraucher mit unterschiedlichen Lastdrücken gleichzeitig betrieben werden, war der Ansatz, den niedrigeren Lastdruck durch Erhöhung des Rücklaufdrucks am Verbraucher anzuheben. INTELLIGENTE FAHRSTRATEGIE FÜR OFF-HIGHWAY-GETRIEBE Stefan Traub vom Unternehmen ZF stellte die Integration eines Radarsensors mit dazugehöriger Erkennungs- sowie Reaktionsfunktion vor. Mit Hilfe dieser Intelligent Drive Strategy ist es möglich, vorausschauend auf eine sich ändernde Topographie zu reagieren ohne hochgenaue Kartendaten zu verwenden. Ein möglicher Einsatzfall ist die „Steigungserkennung“ mit entsprechender Optimierung der Fahrstrategie. Auf diese Weise wird der Treibstoffverbrauch des Fahrzeuges verringert und die Zahl der Schaltvorgänge reduziert. HYDRAULISCHE MEHRDRUCKSYSTEME FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN MIT ELEKTRISCHEN ANTRIEBEN Andreas Opgenoorth vom Institut für fluidtechnische Antriebe und Systeme der RWTH Aachen berichtete über ein Forschungsprojekt zu elektrischen Antrieben in Baumaschinen. Die aktuellen hydraulischen Antriebssysteme erschweren jedoch die Umsetzung, da die Vorteile elektrischer Antriebe wie Rekuperation und Leistungsaufteilung nicht vollstandig genutzt werden können. Eine Lösung bieten Mehrdrucksysteme, so Opgenoorth. Diese Systeme wurden in der Vergangenheit umfangreich für Dieselantriebe untersucht, bieten aber auch Potenziale für den Einsatz elektrischer Antriebe. VERLÄSSLICHKEIT Mehrwert in der Konstruktion! Wirtschaftlich in der Beschaffung. Findling Wälzlager ist Ihr starker Partner – auch und gerade in turbulenten Zeiten: Beste Lieferperformance dank abgesicherter Lieferkette und umfangreicher Lagerbestände. Anwendungsberatung für technisch wie wirtschaftlich optimale Wälzlagertechnik und Sonderlösungen. Alles aus einer Hand – mit Kompetenz und Sicherheit. DAFÜR STEHEN WIR – auch in Zukunft! Grenzenloser Service Smarter Support: www.findling.com Tel.: +49 721 55999-0 | E-Mail: sales@findling.com www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/04 13

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.