Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2020

  • Text
  • Anforderungen
  • Maschinen
  • Hydraulik
  • Ventile
  • Hydraulische
  • Kastas
  • Produkte
  • Anwendungen
  • Komponenten
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 5/2020

MARKTPLATZ PRODUKTE UND

MARKTPLATZ PRODUKTE UND ANWENDUNGEN ZINK-NICKEL-BESCHICHTUNG GIBT KORROSION KEINE CHANCE Stauff ergänzt das Steckkupplungs-Programm für Hydraulikleitungen um die modifizierte Baureihe QRC-IB mit Kegelventil. Sie zeichnet sich durch hohe, auf Zink-Nickel basierende Korrosionsbeständigkeit aus, die die Anforderungen der Schutzklasse K5 übertreffen soll. Gleichzeitig werden die Vorgaben der ISO 7241/ Serie B erfüllt. QRC-IB ist in acht Baugrößen von DN 6 bis DN 51 für Betriebsdrücke bis 500 bar bei Nenndurchflüssen bis 1 000 l/min lieferbar. Zum Programm gehören auch Ausführungen in Edelstahl und Messing. Eine schnelle Identifikation und Rückverfolgbarkeit ist über eine Codierung sichergestellt. Der Berstdruck der QRC-IB soll mindestens dem vierfachen Betriebsdruck entsprechen. www.stauff.com KORROSIONSRESISTENTE NORMELEMENTE AUF EDELSTAHL A4-BASIS Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl. Über die A1- und A2-Varianten hinaus bietet der Normelemente-Spezialist Ganter ab sofort auch Produkte in höherwertiger A4-Qualität an. Korrosionsbeständigkeit schafft die Voraussetzungen, die Maschinenelemente des Herstellers auch unter aggressiv wirkenden Umgebungsbedingungen einsetzen zu können. Speziell die Chrom-, Nickel- und Molybdän-Bestandteile gewährleisten eine hohe Resistenz gegenüber Chloriden und Säuren. In A4-Werkstoffqualität erhältlich sind unter anderem Handräder, Griffe, Ringschrauben und -muttern, Scharniere, Rastbolzen und -riegel sowie geschlitzte oder geteilte Stellringe. Dieses Angebot soll weiter ausgebaut werden. www.ganternorm.com FACHVORTRÄGE ZU PRÄZISIONSDICHTUNGEN Auf der 25. International Conference on Fluid Sealing 2020, die am 4. und 5. März in Manchester stattfindet, widmet sich Trelleborg den polymerbasierten Präzisionsdichtungen. Dr.-Ing. Mandy Wilke, Senior Management Global Technical Management bei Trelleborg, wird dort zu dem Thema zwei Fachvorträge halten. In ihrer ersten Präsentation stellt sie eine innovative Radialwellendichtring mit aktivem Flüssigkeitsaustausch als neues Konzept zur Verringerung des durch Abrieb verursachten Verschleißes vor. Der zweite Vortrag befasst sich mit Gegenlaufflächen für dynamische Anwendungen, die durch Rauheitswerte charakterisiert werden. Wilke führt aus, dass die zunehmende Anzahl von Beschichtungstechnologien jedoch Variationen ergeben, die nicht durch eine einzelne Beschreibung abgedeckt werden können. Sie stellt dazu Testergebnisse für verschiedene Beschichtungen und einen erweiterten Ansatz zur Spezifizierung von Gegenflächen für translatorische Dichtungen vor. www.trelleborg.com FIXIERUNG DER WINKELLAGE CLEVER GELÖST Mit DKHS1000 präsentiert Zimmer eine neue Serie hydraulischer Rotationsklemmelemente zur Fixierung von Drehund Schwenkachsen in Werkzeugmaschinen. Die rotierende Flanschanbindung wird über die elastische Verformung des Gehäuses unter Hydraulikdruck freigegeben. Vorteil der dauerfest elastischen Auslegung sind Zykluszahlen, die die mittels pneumatischer Ansteuerung erzielbaren um ein Vielfaches übersteigen sollen. Spielfreie Bauteile verbessern die Genauigkeit im rotativen Bereich und die Gehäusevorspannung sorgt für kurze Schließzeiten. Bei Hydraulikdruckabfall wird die rotierende Wellenanbindung durch die Vorspannung des Gehäuses geklemmt und sicher in Position gehalten. www.zimmer-group.de AUF DIE EINBAUUMGEBUNG ANGEPASST Für Situationen, in denen Standard-Winkelgelenke nicht die gewünschten Anforderungen erfüllen, bietet mbo Oßwald Sonderwinkelgelenke an. Diese können individuell auf die Einbauumgebung angepasst werden, damit sie dauerhaft beweglich bleiben. Als Bindeglied zwischen zwei beweglichen Bauteilen dienen Winkelgelenke als sichere Eckverbindung zur Kraftübertragung. Passgenaue Elemente haben dabei einen höheren Wirkungsgrad und sind langlebiger. mbo Oßwald verfügt über eine hauseigene Winkelgelenkproduktion. Speziell entwickelte Fertigungskonzepte für das Standardsortiment erlauben es auch, Sonderteile kostengünstig und prozesssicher herzustellen. Erhältlich sind Winkelgelenke in Stahl oder Edelstahl und in den Varianten feststellbar, leichtgängig, schwergängig, spielarm und abgedichtet. Neben der Fertigung von Sonderteilen umfasst die Produktpalette des Herstellers auch Gabelköpfe, Gabelgelenke, Winkelgelenke, Gelenkköpfe, Bolzen, Wellensicherungen und Maschinenelemente. www.mbo-osswald.de 24 O+P Fluidtechnik 2020/05 www.oup-fluidtechnik.de

MARKTPLATZ KOMPAKTER MONOBLOCK MIT ZWEI VENTILARTEN Platzsparend und robust ist der Monoblock Typ IBM von Wika konzipiert. Das kompakte Instrumentierungsventil ist wahlweise mit über 90° abgewinkelten Gewindeanschlüssen, Kugelhähnen oder Nadelventilen lieferbar. Er eignet sich vor allem für den Schutz von Messgeräten in Wellhead Control Panels und Probeentnahmesystemen für Prozessanalysen. Er kann für Betriebsdrücke bis 10 000 psi (690 bar) ausgelegt werden. Selbst bei dieser Belastung ist er leichtgängig im Handling mit geringem Drehmoment. Ausführungen mit Kugelhähnen verfügen zudem über ein redundantes Polymer-Metall-Dichtungssystem mit geprüfter Dichtheit. Je nach Applikation ist der Monoblock mit den Ventilanordnungen Double Block & Bleed oder Block & Bleed konfiguriert. Er erfüllt in erster Linie eine vorgelagerte Schutzfunktion, entweder separat in der Rohrleitung oder am Ende eines Hook-ups. Einen solchen Zusammenbau von Messgeräten und Schutzarmaturen bietet der Hersteller kundenspezifisch an. www.wika.de DURCHFLUSSMESSGERÄTE FÜR SCHWIERIGE MEDIEN Magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte bietet Eletta mit der Serie EMF an. Das volumetrische Messprinzip ohne bewegliche Teile im Produktstrom und das komplett verschweißte Messrohr machen die Sensoren robust und wartungsfrei. Der Prozessanschluss per Flansch ist jeweils im vollen Rohrdurchmesser ausgeführt. Dies vermeidet einen Druckabfall im Rohr. Die Durchflussmessgeräte eignen sich leitfähige Flüssigkeiten, aber auch für kontaminierte, feststoffhaltige oder pastöse Medien sowie für hohe Durchflussgeschwindigkeiten bis 10 m/s. Die Übertragung der Messdaten kann über Modbus RS485, HART, GPRS oder Profibus DP erfolgen. Als Netzversorgungsspannung sind 110-240 VAC spezifiziert – optional ist zudem eine 18-36 VDC-Spannungsversorgung über Batterie. In beiden Ausführungen beträgt der Stromverbrauch weniger als 20 W. Eingesetzt werden die Messegeräte z. B. bei der Wasseraufbereitung, In der chemischen Prozesstechnik oder in der Papierherstellung. www.eletta.de SMARTER DREHGEBER FÜR HOHE SICHERHEITSSTANDARDS Mit der WDGR-Serie bringt Wachendorff eine Alternative für SIL-zertifizierte Geräte auf den Markt. Die redundanten Inkremental-Drehgeber basieren auf dem Prinzip diversitärer Sensorik (optisch und magnetisch) und sollen in Kombination mit Steuerungen oder Drehzahlwächtern hohe Performancewerte zu moderaten Kosten erreichen. Sie sind bis Schutzart IP67 erhältlich und decken Lagerlasten bis 220 N radial und 120 N axial ab. Die Standarddrehgeber stellen diversitäre Signale zur Verfügung, die unabhängig voneinander erzeugt werden, aber dennoch korrelieren. So ist gewährleistet, dass die Sensorikplattformen unterschiedlich sensibel auf Störungen reagieren und nicht zeitgleich ausfallen. www.wachendorff-automation.de

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.