Aufrufe
vor 3 Wochen

O+P Fluidtechnik 5/2021

  • Text
  • Entwicklung
  • Mobile
  • Einsatz
  • Hersteller
  • Produkte
  • Kastas
  • Anwendungen
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 5/2021

SZENE ALEXANDER TIGGES

SZENE ALEXANDER TIGGES CHRISTIAN TRAUMANN CORNELIUS WEITZMANN DENIS PICCOLO DANIEL HÄRTER leitet seit Anfang des Jahres den Vertrieb des Center of Competence (CoC) für Conveying & Loading Systems (CL Systems) der Beumer Group. Der 51-jährige studierte Maschinenbau-Ingenieur kann auf langjährige Erfahrungen aus dem internationalen Anlagenbau zurückgreifen. Mit dem Geschäftsfeld gilt der Systemanbieter Beumer als Partner auch auf dem Gebiet des Anlagenbaus. Geschäftsführender Direktor von Multivac, wurde in das Präsidium des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN) gewählt. Dort vertritt er für die Amtszeit 2021 bis 2026 den Bereich Verpackungstechnik. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Das Präsidium legt dabei die Grundsätze der Normungspolitik fest. derzeit Mitglied der Geschäftsleitung der Voith Turbo, wird mit Wirkung zum 01.06.2021 zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung von Voith Turbo sowie zum Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Voith Group berufen. Er folgt auf Dr. Uwe Knotzer, der das Unternehmen zum 31.05.2021 auf eigenen Wunsch verlässt. Dr. Knotzer ist seit 2015 Mitglied der Konzerngeschäftsführung. Produktmanager bei BKT, wurde zum Vorsitzenden des E.T.R.T.O.-Unterausschusses für Landwirtschaft ernannt. Die E.T.R.T.O. (Europäischen Reifen- und Felgen- Sachverständigenorganisation) ist eine Organisation, die sich aus Herstellern von Reifen, Felgen und Ventilen für Fahrzeuge zusammensetzt. Sie zielt darauf ab, die Größen und Abmessungen von Reifen zu harmonisieren. ist neuer Leiter der Business Unit Arbeitsmaschinen- und Prüfsysteme innerhalb der ZF-Division Industrietechnik. Die Business Unit, die von Passau aus geleitet wird, ist der größte Bereich innerhalb der ZF-Division Industrietechnik. Er umfasst vor allem die Entwicklung und Produktion von Getrieben sowie Achsen für Land- und Baumaschinen ebenso wie Antriebstechnik für Stapler. IMPRESSUM MENSCHEN UND MÄRKTE FLUIDTECHNIK erscheint 2021 im 65. Jahrgang, ISSN 0341-2660 / ISSN E-Paper: 2747-8009 REDAKTION Redakteure: Miles Meier (mm), Tel.: 06131/992-208, E-Mail: m.meier@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Ivo Greuloch (Vol.) (ig), Tel.: 06131/992-353, E-Mail: i.greuloch@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Sonja Daniel, Anette Fröder, Conny Grothe SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Anzeigendisposition: Heike Rauschkolb, Tel.: 06131/992-241, E-Mail: h.rauschkolb@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 68: gültig ab 1. Oktober 2020 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 16,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 159,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 179,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 8 O+P Fluidtechnik 2021/05 www.oup-fluidtechnik.de

SZENE BÜRKERT ALS TOP ARBEITGEBER AUSGEZEICHNET In Kooperation mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu zeichnete Focus-Business auch in diesem Jahr wieder die 1.000 besten Arbeitgeber Deutschlands aus. Berücksichtigt wurden Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitenden und Sitz in Deutschland. Auch Bürkert Fluid Control Systems, der internationale Hersteller von Mess, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase, wurde im Zuge des Rankings bereits zum vierten Mal ausgezeichnet. In diesem Jahr erreichte Bürkert im branchenspezifischen Vergleich den 5. Platz – ein tolles Ergebnis für das Familienunternehmen, das im Vergleich zum Vorjahr 17 Plätze aufgeholt hat. Die hohe Platzierung sowie die damit verbundenen positiven Bewertungen zeigen dem Unternehmen, dass die besondere Bürkert-Kultur mit flachen Hierarchien, offenen Türen, einer bereichsübergreifenden Zusammenarbeit und transparenten Entscheidungen bei den Mitarbeitenden ankommt und geschätzt wird. www.buerkert.de HENGST FILTRATION ÜBERNIMMT BOSCH-INDUSTRIEFILTRATION Nach den Übernahmen von Nordic Air Filtration (2016) und Delbag (2018) gehört nun auch das Hydraulik-Filtrationsgeschäft der Bosch Rexroth AG offiziell zu Hengst Filtration. Die rund 190 Mitarbeiter am Standort Ketsch, Deutschland, ergänzen mit ihrer Hydraulikfilterkompetenz das Portfolio der technologisch führenden Filtrationslösungen des Familienunternehmens. Mit der Transaktion werden auch mehr als 40 Schutzrechte im Hydraulikfiltergeschäft auf Hengst Filtration übertragen. „Mit der Übernahme unterstreichen wir nicht nur unseren Führungsanspruch in Sachen Industriefiltration, sondern integrieren weiter konsequent zukunftsfähige Filtrationstechnologien in unser Portfolio“, so Christopher Heine (CEO Hengst, im Bild links neben Volker Plücker, Group Vice President Filtration for Industry & Environment bei Hengst) über den erfolgreichen Vollzug der Transaktion. Dank der Übernahme und der Integration des Know-hows der Mitarbeiter am Standort Ketsch ist Hengst nun auch führend in der Industrie- und Mobilhydraulik. Die technisch hochkomplexen Hydraulikfilter halten einem Durchfluss von bis zu 16.000 Litern Öl pro Minute oder auch bis zu 450 Bar stand und sichern ein optimales Fluidmanagement. Künftig arbeiten nun mehr als 3.000 Mitarbeiter an 21 Standorten in vier Kontinenten für Hengst Filtration. Sie haben im zurückliegenden Jahr einen Gesamtumsatz von 485 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit konnte das Traditionsunternehmen das Vorjahresniveau trotz Pandemie in etwa halten. Der Ausblick auf das laufende Jahr ist optimistisch. Hier rechnet Christopher Heine mit einem Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich auf rund 550 Millionen Euro. www.hengst.com ANKÜNDIGUNG ZUM 13. IFK IN AACHEN Das 13. Internationale Fluidtechnische Kolloquium (IFK) findet unter dem Leitmotiv „Fluid Power: Digital, Reliable, Sustainable“ vom 21. bis zum 23. März 2022 im Eurogress Aachen und am Institut für fluidtechnische Antriebe und Systeme (ifas) der RWTH Aachen statt. Als eine der weltweit größten Fachtagungen der Fluidtechnik bietet das IFK Anwendern, Herstellern und Wissenschaftlern ein internationales Forum zum Erfahrungsaustausch in allen Bereichen der Fluidtechnik. In Zeiten des ökologischen Fußabdrucks, „Fridays for future“ und „Generation Z“ rückt die Beschränktheit natürlicher Ressourcen zunehmend ins Bewusstsein der Gesellschaft. Damit ergeben sich auch für die Fluidtechnik neue Aufgaben, das Thema Nachhaltigkeit in allen Aspekten zu berücksichtigen. Das IFK 2022 will daher besonders für diese Themen ein Forum bieten. Die dreitägige Veranstaltung im Eurogress Aachen bietet während eines Symposiums am ersten Tag sowie bei der Tagung und Fachausstellung an den beiden folgenden Tagen vielfältige Gelegenheiten zum fachlichen Austausch. Teilnehmer, die einen Beitrag auf dem Symposium vorstellen möchten, haben bis zum 30. April die Gelegenheit, ihren Abstract einzureichen. Im Rahmen einer Kooperation mit Wiley erhalten die 25 besten Paper die Möglichkeit ihren Beitrag in der CET zu Veröffentlichen. Sollte die Pandemiesituation es erfordern, die Konferenz virtuell abzuhalten, werden entsprechende Änderungen an der Veranstaltung zum Schutz der Gesundheit der Teilnehmenden rechtzeitig bekanntgegeben. www.ifk2022.com HAWE HYDRAULIK BAUT NEUES WERK IN CHINA Hawe Hydraulik führt seine zwei bestehenden Produktionsstätten in China an einem neu entstehenden, modernen Standort in Wuxi zusammen. Überwiegend für den lokalen Markt werden hier dann zukünftig die Systemlösungen für Schlüsselbranchen wie Windkraftanlagen, Solaranlagen, Werkzeugmaschinen und die Medizintechnik gebaut. Der Vertriebsstandort in Shanghai bleibt erhalten. Etwa 250 Mitarbeiter werden in dem neuen Werk nahe des Taihu-Sees arbeiten. Das ca. 25.000 m2 große Gebäude wird neben Produktionsflächen mit integrierten Bürobereichen auch eine Kantine erhalten. Bei diesem Neubau vor Ort bringt das eng zusammenarbeitende Hawe-Projektteam aus Deutschland und China die Anforderungen aus beiden Welten zusammen. Zum einen die Werte des Mutterunternehmens aus Deutschland, mit Energie- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz, zum anderen aber auch eine sehr hohe Kostendisziplin sowie Themen wie Feng Shui für die richtige Ausrichtung der zukünftigen Büroflächen. www.hawe.de www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2021/05 9

Ausgabe

© 2018 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.