Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2022

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Mobile
  • Hydrauliktanks
  • Messe
  • Druck
  • Anwendungen
  • Sensoren
  • Voss
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 5/2022

HANNOVER MESSE

HANNOVER MESSE RAHMENPROGRAMM Neben den Messepräsentationen erwartet die Besucher*innen ein hochkarätiges Rahmenprogramm. Auf den vier Konferenzbühnen geht es um Themen wie Automatisierung, Cloud und Infrastruktur, Analyse und Datenmanagement, Digitale Plattformen, Robotik, IT-Sicherheit, Künstliche Intelligenz, erneuerbare Energien, grüner Wasserstoff, die energieeffiziente und CO2-neutrale Produktion, digitales Energiemanagement, Kreislaufwirtschaft und vieles mehr. Das komplette Programm wird nicht nur vor Ort erlebbar sein, sondern zeitgleich über die Hannover Messe Website gestreamt. HANNOVER MESSE 2022 IM SPANNUNGSFELD VON VERSORGUNGSSICHERHEIT UND KLIMASCHUTZ MENSCHEN UND MÄRKTE Vom 30. Mai bis 2. Juni präsentieren 2.500 Unternehmen auf dem Messegelände in Hannover ihre Technologien für die Fabriken und Energiesysteme von morgen. Unter dem Leitthema Industrial Transformation zeigen sie, wie vernetzte Produktionsanlagen effizienter und ressourcenschonender arbeiten oder wie sich Energie nachhaltig erzeugen und übertragen lässt. Die Welt durchlebt eine Zeitenwende in der internationalen Wirtschafts- und Energiepolitik. Eine Zeitenwende, die mit steigenden Energiepreisen und unterbrochenen Lieferketten einhergeht und direkte Auswirkungen auf die weltweite Industrieproduktion hat. Gleichzeitig leisten immer mehr produzierende Unternehmen ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels. In diesem Spannungsfeld müssen schnell Lösungen her: politisch, wirtschaftlich und insbesondere technologisch. Die Hannover Messe 2022 bietet dafür den Rahmen. „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage sind die Themen der Hannover Messe relevant wie nie zuvor“, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG anlässlich der Hannover Messe Preview. „Im Kern geht es darum, wie wir in einer sich dynamisch verändernden Welt – politisch, ökologisch und wirtschaftlich – für Versorgungssicherheit und Wachstum sorgen können und dabei gleichzeitig dem Klimawandel entgegenwirken. Innovative Technologien werden hierbei eine Schlüsselrolle spielen“, ergänzt Köckler. MIT GRÜNER ENERGIE UND TECHNISCHEN INNOVATIONEN GEGEN DEN KLIMAWANDEL Aufgrund der aktuellen Energie-Versorgungsdiskussion gewinnt das Thema regenerative Energien respektive grüner Wasserstoff auf der Hannover Messe weiter an Bedeutung. In Hannover präsentieren mehr als 200 Unternehmen Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung mittels Wasserstoff aus regenerativen 12 O+P Fluidtechnik 2022/05 www.oup-fluidtechnik.de

HANNOVER MESSE Energien. Europa will bis zur Mitte des Jahrtausends klimaneutral werden. Immer mehr Unternehmen haben sich ambitionierte Ziele gesetzt und sind dabei, ihre Produktion und Services vollständig umzustellen. Die dafür benötigten Technologien liefern die Aussteller der Hannover Messe. Nicht nur, weil die Produktion nahezu aller Güter mit modernen Maschinen und Anlagen ressourcenschonender und energieeffizienter erfolgen kann, sondern weil mit Lösungen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Elektrotechnik sowie der Software- und IT-Industrie die Steuerungsprozesse von komplexen Systemen verbessert, Innovationen angekurbelt und Treibhausgas-Emissionen auf der ganzen Welt verringert werden können. Das Erfassen des CO 2 - Abdrucks über ganze Lieferketten ist häufig der erste Schritt in Richtung Klimaneutralität. WIRTSCHAFTSPOLITISCHE PLATTFORM UND PARTNERLAND PORTUGAL Bundeskanzler Olaf Scholz und Portugals Premierminister António Costa werden die Hannover Messe gemeinsam eröffnen. Portugal ist in diesem Jahr das Partnerland der weltweit wichtigsten Industriemesse. Mehr als 120 Unternehmen aus dem Partnerland haben sich für die Hannover Messe 2022 angemeldet. Unter dem Motto „Portugal Makes Sense“ zeigen sie ihre Produkte und Lösungen für die digitale Transformation, die Energiewende sowie verlässliche Lieferketten. Portugal verfügt über eines der liberalsten Geschäftsökosysteme Europas, das ausländische Investitionen begünstigt. Portugiesische Unternehmen, von denen viele klein oder mittelständisch sind, kennen sich mit Industrie 4.0-Konzepten aus und treiben so den industriellen Wandel voran. Dank der Digitalisierung schaffen kleine Unternehmen immer mehr Durchbrüche in Bereichen, die früher ausschließlich großen Industrieunternehmen vorbehalten waren. Das Partnerland Portugal bietet eine einzigartige Gelegenheit für globale Unternehmen, mit diesen Unternehmern zusammenzuarbeiten, um Forschungs- und Entwicklungsprojekte voranzutreiben. Das Partnerland Portugal hat auf der Hannover Messe in Halle 5 einen zentralen Pavillon sowie drei thematische Pavillons in den Bereichen Engineered Parts & Solutions, Energy Solutions und Digital Ecosystems. VDMA AUF DER HANNOVER MESSE Die europäische Industrie steckt mitten in einer gewaltigen Aufgabe. Spätestens bis zum Jahr 2050 soll der Kontinent klimaneutral sein und nur noch so viele Treibhausgase ausstoßen, wie mit anderen Maßnahmen ausgeglichen werden kann. Diese gewaltige Transformation der Volkswirtschaften kann nur mit Hilfe modernster Technik gelingen und hierfür ist der Maschinen- und Anlagenbau unverzichtbarer Vorreiter. Nicht nur, weil die Produktion praktisch aller Güter durch moderne Maschinen ressourcenschonender und energieeffizienter erfolgen kann. Mit Hilfe der Lösungen aus dem Maschinen- und Anlagenbau werden auch Steuerungsprozesse von komplexen Systemen verbessert, Innovationen in anderen Branchen angekurbelt und Treibhausgasemissionen auf der ganzen Welt verringert. Aber nicht nur Maschinen als Ganzes machen den Klimaschutz erst möglich, die Lösung fängt meist schon bei den einzelnen Komponenten an. Aus der Antriebs- und Fluidtechnik stammen Bausteine, die wertvolle Daten für Industrie 4.0-Anwendungen und eine vernetzte Produktion ermöglichen. Technologien, die aktiv zum Klimaschutz beitragen, wie Predictive Maintenance oder Condition Monitoring werden so erst möglich gemacht. Und natürlich spielt die Antriebstechnik auch die entscheidende Rolle in dem Bestreben, die gesamte Mobilität der Menschen zu verändern. Um von fossilen Brennstoffen wegzukommen, müssen die Elektromobilität deutlich ausgebaut und Brennstoffzellen serientauglich gemacht werden. Der Ausbau der erneuerbaren Energien und der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft mit vielfachen Anwendungsmöglichkeiten stehen ganz oben auf der Agenda, die Umwandlung von Grünstrom in andere Energieträger (Power-to-X) wird vom Maschinen- und Anlagenbau mit Macht vorangetrieben. Der VDMA als führender Branchenverband des Maschinenund Anlagenbaus unterstützt seine Mitgliedsfirmen auf dem Weg durch diese industrielle Transformation und organisiert in Halle 6, B57 einen Firmengemeinschaftsstand exklusiv für VDMA-Mitgliedsfirmen. Der Fokus liegt auf Firmen aus dem Bereich Antriebstechnik und Fluidtechnik. Bilder: Deutsche Messe AG www.hannovermesse.de kracht.eu

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.