Aufrufe
vor 2 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2022

  • Text
  • Wwwengineeringnewsnet
  • Mobile
  • Hydrauliktanks
  • Messe
  • Druck
  • Anwendungen
  • Sensoren
  • Voss
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Fluidtechnik
O+P Fluidtechnik 5/2022

BEDIENELEMENTE JOYSTICK

BEDIENELEMENTE JOYSTICK MIT TAKTILER RÜCKMELDUNG Das Vibrationsmodul ist kompatibel mit der modularen Bedienarmlehne 225MA midi und erzeugt ein direktes haptisches Feedback MOBILE MASCHINEN Bediener von mobilen Arbeitsmaschinen sind vielen Geräuschen und visuellen Eindrücken ausgesetzt, die alle gefiltert und verarbeitet werden wollen. Ein Vibrationsmodul für Joysticks ermöglicht Bedienern eine sichere und effizientere Handhabung durch taktile Rückmeldung. Laute Motorengeräusche, blinkende Warnleuchten, Displays sowie ein hektisches und staubiges Arbeitsumfeld fordern und belasten sowohl den akustischen als auch den visuellen Sinneskanal. Und dies während sich der Maschinenführer auf seine eigentliche Arbeit konzentriert. Seine taktile Wahrnehmung, also die Oberflächensensibilität der Haut wie Tast- und Empfindungssinn, wird jedoch kaum angesprochen. Sie bietet ein großes Potenzial, um die Mensch-Maschine-Interaktion zu optimieren und somit die Effizienz und Sicherheit in der Bedienung von mobilen Arbeitsmaschinen zu steigern. Das neue Vibrationsmodul von elobau nutzt dieses Optimierungspotenzial und bietet Maschinen- und Fahrzeugbauern eine Möglichkeit, den taktilen Sinneskanal des Bedieners anzusprechen. Das Modul ist kompatibel mit dem Robust Joystick J4F sowie der Modularmlehne 225MA midi. Dabei wird das Modul in die Multifunktionsgriffe 361G/362G und 341G/342G integriert. KOMMUNIZIEREN PER VIBRATION Mit Hilfe bestimmter Vibrationsmuster lässt sich eine hochwertige taktile Rückmeldung erzeugen, welche die Mensch-Maschine- Kommunikation effizienter gestaltet. Der zu transportierende Informationsgehalt lässt sich deutlich erhöhen, verglichen mit einfachen punktuellen Klopfsignalen. Durch die Vibrationseffekte wird die Bedienung intuitiver, was die Lernzeiten verkürzt. Zusätzlich werden die Risiken von Fehlbedienung reduziert. Der gesteigerte Bedienkomfort ermöglicht ausdauernderes und konzentriertes Arbeiten, was ebenfalls auf eine sichere Bedienung einzahlt. Die Möglichkeiten, wie sich die Vibrationsmuster in der Kommunikation mit dem Bediener nutzen lassen, sind vielfältig. So können Hinweise oder Warnungen per Vibrationsmodul zu kürzeren Reaktionszeiten führen. Die Hilfestellung durch die haptische Rückmeldung leitet den Bediener bei der Ausführung der Tätigkeit. So geht diese nicht nur effizienter, sondern auch präziser von der Hand. Der Vibrationsmotor wird von einem Elektronikmodul über den CAN-Bus angesteuert. Dadurch lassen sich unterschiedliche Vibrationscharakteristiken generieren. Hersteller können über das CAN-Protokoll unterschiedliche Parameter wie Stärke, Dauer oder Anzahl der Vibrationen definieren. Diese Parameter erzeugen individuelle, auf die Anwendung angepasste und vor allem intuitive Vibrationseffekte. SICHERHEIT UND EFFIZIENZ WIRD ERHÖHT Mit Hilfe unterschiedlicher Vibrationseffekten kann auf eine Überlastsituation oder eine erfolgte Notabschaltung hingewiesen werden. Möglich ist auch die Bestätigung eines ausgeführten automatischen Arbeitsablaufs oder eine Vibration bei Annäherung an Gegenstände in der Umgebung, die eigene Maschine oder die programmierte Arbeitsraumbegrenzung. Analog zur Park Distance Control bei Automobilen können kürzer werdende Vibrationen erzeugt werden, je näher der Bediener einem Fremdobjekt kommt. In der lauten Umgebung vieler Einsatzorte ist das eine sinnvolle Alternative zu akustischen Warnsignalen. Funktionen wie Alarme im Rahmen einer Ermüdungsüberwachung oder Detektion von in der Nähe verlaufenden Rohrleitungen sind denkbar. Das neue Vibrationsmodul von elobau bietet Herstellern von mobilen Arbeitsmaschinen und Anlagen eine zusätzliche Option im Angebot der Mensch-Maschine-Kommunikation. Vibrationsalarme und taktile Rückmeldung lassen sich vielseitig einsetzen und eröffnen neue Möglichkeiten in der Optimierung von sicheren und effizienten Arbeitsabläufen. Das Vibrationsmodul ist ab sofort erhältlich. Bild: elobau www.elobau.com 46 O+P Fluidtechnik 2022/04 www.oup-fluidtechnik.de

„MESSEAUFTRITT@HOME“ STATT AGRITECHNICA MARKTPLATZ Nach der Absage der Agritechnica 2022 zögerte Sauer Bibus Geschäftsführer Ralf Schrempp keine Sekunde, stattdessen ein eigenes Format ins Leben zu rufen. Denn die große Bedeutung des engen Dialogs mit Kunden und Interessenten konnte Schrempp bereits durch zahlreich durchgeführte Livestreams Workshops in den letzten beiden Jahren erfahren. Für den Event „Messeauftritt@Home“ wurde für den Eventzeitraum vom 27.2. bis 5.3.2022 kurzerhand ein Hallenbereich am Unternehmensstandort in Neu-Ulm in einen beeindruckenden Messestand umgestaltet und mit professioneller Kamera- und Übertragungstechnik ausgestattet. Die Veranstaltung wurde von einem dualen System getragen, bestehend aus Kundentagen mit täglichen persönlichen Kundenbesuchen und dem Livestream-Event. Die Veranstaltung fokussierte sich neben der langjährigen Kernkompetenz hydraulischer Antriebe auf die neue Herausforderung elektrischer Lösungen, die bei Sauer Bibus inzwischen ebenfalls eine zentrale Rolle einnehmen. Für Ralf Schrempp und sein Team haben sich die Investitionen in diese Veranstaltung bereits heute bezahlt gemacht und sind Bestätigung dafür, den eigenen Weg konsequent weiter zu verfolgen. Dabei bleiben für Sauer Bibus aber Teilnahmen an bedeutenden Fachmessen auch in Zukunft fester Bestandteil des Marketingmix. www.sauerbibus.de ERFOLGREICH MIT INNOVATIVEN PRODUKTEN Die Vogelsang GmbH & Co. KG vermeldet für den Vogelsang-Konzern (Vogelsang Deutschland und Tochtergesellschaften) einen Jahresumsatz 2021 von 145 Millionen Euro. Damit stieg der Umsatz um rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trotz der anhaltenden erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie konnte das Unternehmen damit seinen Umsatz im In- und Ausland steigern – insbesondere vorangetrieben durch die Segmente Agrartechnik, Biogas und Industrie. Erfolgsgaranten waren Meilensteine des vergangenen Jahres wie die Einführung des Pressschneckenseparator XSplit, einen Separator für die Aufbereitung von Gülle und Gärresten. Ebenfalls neu sind der Exaktverteiler ExaCut ECC ohne Luftnachsaugung, die Exzenterschneckenpumpe ProCap T sowie die kompakte Befüllhilfe PowerFill Small und der Flow Performance Monitor (FPM). www.vogelsang.info Sealing Solutions w w w . g a p i g r o u p . c o m Lead Center

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.