Aufrufe
vor 6 Monaten

O+P Fluidtechnik 5/2023

  • Text
  • Fluidtechnik
  • Maschinen
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Unternehmen
  • Motus
  • Mobile
  • Produkte
  • Gemac
  • Sensoren
  • Wwwvereinigtefachverlagede
O+P Fluidtechnik 5/2023

Standards Edelstahl

Standards Edelstahl 1.4571 Höchste Präzision Zulassungen & Normen Hohe Verfügbarbeit Einsatzgebiete Wasser- & Schiffsbau Bahntechnologie Offshore-Technik Maschinenbau PH Industrie-Hydraulik GmbH & Co. KG Wuppermannshof 8, 58256 Ennepetal, Germany Tel. +49 (0) 2339 6021, Fax +49 (0) 2339 4501 info@ph-hydraulik.de, www.ph-hydraulik.de MIT SICHERHEIT. EDELSTAHL VERBINDUNGSTECHNIK VON PH. PH Katalog als App für Android oder Ipad

WIRKLICH NEU EDITORIAL Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine Ära ist zuende gegangen. Das letzte Atomkraftwerk Deutschlands ist vom Netz und wird teuer zurückgebaut. Ob das energiepolitisch eine gute Idee ist, da halte ich mich raus. Aber aus Ingenieurssicht ist der Atomausstieg auf jeden Fall eine gute Sache! Egal wo die Energie herkommen wird, es wird Arbeit für schlaue Köpfe geben. Und ich persönlich bin sicher, dass irgendeine Form der Kernkraft wieder an unserem Energiemix beteiligt sein wird. Aber hoffentlich eine, in der es weniger radioaktive Abfälle gibt, welche die Lebewesen auf diesem Planeten noch lange begleiten werden. Wahrscheinlich wird es eine Technik sein, die auch wesentlich effizienter ist als die aktuelle. Mit der hat man schon viele Erfahrungen gesammelt und sie stark optimiert. Aber um etwas wirklich Neues zu schaffen, muss das Alte weg, und wenn es per Verbot verschwindet, macht es schneller Platz. Diese Weisheit kommt allerdings schon bei der Frage nach den zukünftigen Kraftquellen für mobile Maschinen an ihre Grenzen. Wasserstoff und bisher verfügbare Batterien haben keine ausreichende Energiedichte, um Diesel adäquat zu ersetzen. Ob da die ineffizienten E-Fuels ihren Platz finden werden? Sicher ist: CO 2 -neutral muss die Lösung sein. Vielleicht wird Kernkraft hier wieder aktuell – in den 50er und 60er Jahren wurde ernsthaft darüber nachgedacht, atomgetriebene Autos und Flugzeuge zu konstruieren. Der Ford Nucleon wurde zwar nie gebaut, aber die U.S. Air Force machte tatsächlich Testflüge mit einem nuklearen Flugzeugmotor. Möglich ist vieles. Solch visionäre Technik stellen wir in diesem Heft nicht vor, aber interessant und hilfreich sind unsere Beiträge. Wir berichten über hydraulische Bremsen im Bergbaueinsatz, verschiedenste Sensorlösungen vom Radar bis zum Neigungssensor sowie Druckluftmotoren und smarte Kupplungsbahnhöfe, um nur einige Themen zu nennen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und verspreche, dass wir in zehn Jahren wirklich erstaunliche Neuheiten in der O+P Fluidtechnik vorstellen werden. Ihr Miles Meier m.meier@vfmz.de atam.it ATAM. Leistung und Zuverlässigkeit in “mobile applications”. ATAM produziert Stecker für Magnetventile in mobilen Anwendungen. Die Stecker durchlaufen Tests für extreme Bedingungen und hohe Zuverlässigkeit. Das Unternehmen stellt auch Spulen, Aktoren, Sensoren und Steckersysteme her, die den Marktanforderungen entsprechen. ATAM setzt sich für Innovation, Detailtreue und Umweltschutz ein. Magnetventilstecker der Baureihe MA6, mit angespritzem Kabel für IP69K-Anwendungen. www.oup-fluidtechnik.de O+P Fluidtechnik 2023/05 3

© 2023 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.